kotk producers letter 15 juli

Die Entwickler von H1Z1 haben ein größeres Update für H1Z1: King of the Kill in Vorbereitung, über dass sie diese Woche im „Producer’s Letter“ berichten.

Game Performance

Den Entwicklern ist es natürlich bewusst, dass sich die FPS (Bilder pro Sekunde) in den letzten Updates verringert haben, und sind dabei, die Ursache zu finden. Momentan wird sehr viel an der Mechanik gearbeitet und die Verbesserung der Performance befindet sich in der Testphase. Letztendlich arbeiten sie an den Standard-Einstellungen und daran, dass die Performance auf verschiedenen Systemen besser läuft.

Kampf

Die Entwickler arbeiten an diversen Fehlerbehebungen wie Kollision, Fadenkreuz und Kamera-Problemen. Das Entfernen des „Jump Shootings“ war ein falscher Schritt und stört die meisten Spieler in ihrem Verhalten. Es gibt immer noch einige Fehler, wo Treffer gewertet werden, die nicht korrekt sind. Auch gibt es beim Schießen aus der Hüfte Situationen, wo Treffer nicht registriert werden.

Battle Royal

Nun zum wichtigen Teil des Producer Letter’s. Das nächste Update soll Anfang August kommen, wobei die Entwickler zwei Dinge besondere Priorität zuordnen. Zum einen möchten sie den Spielverlauf etwas schneller gestalten, wobei sich die Safezone dynamisch nach der Anzahl der verbleibenden Spieler ändert. Also je weniger Spieler übrig sind, umso kleiner ist die Safezone. Das wird unter den Spielern zu einer gewissen Spannung führen.

Die Wirkung von Gas wird erhöht, je länger ein Spieler dem Gas ausgesetzt ist, umso höher wird sein Schaden. Das sollte verhindern, dass man sich zu lange im Gas aufhalten kann. Deshalb wird das neue System Toxicity (Toxizität) hinzugefügt, damit man nachvollziehen kann, wie groß der Schaden bereits ist.

Die Fallschirm Sequenz wird allgemein verbessert und ein paar Animationen hinzugefügt. Nun sollte es möglich sein, sanfter zu landen und dabei noch eine kleine Animation zu sehen, wobei dies keine negative Auswirkung auf die Landezeit hat, weil jeder Spieler diese Animation besitzt. Der Schaden beim Landen wurde dabei gleichzeitig reduziert.

Air-Drops wurden auch ein wenig grafisch aufpoliert, nun sollte es offensichtlich sein, ob die Fracht bereits abgeliefert wurde. Nachdem der Abwurf stattgefunden hat, zieht das Flugzeug wieder nach oben. Die Entwickler haben auch den Pfeifensound, bevor ein Bombenabwurf stattfindet, vom Radius her abgestimmt, sodass man es besser hören kann.

Die Entwickler wollen nicht zu viel am Kern von BR ändern und haben nur ein paar optische Verbesserungen vollzogen. Der BR-Zombie-Modus wird in Zukunft entfernt, da es zu wenig Spieler dafür gibt. Es wäre schön diese Minderheit an Spielern im normalen BR zu sehen. In Zukunft wird der Zombie Modus im Skirmish Spielmodus implementiert für etwas Spaß, doch als regulärer Modus wird der BR-Zombie-Modus entfernt.

Fahrzeuge

Das war auch ein großer Schritt für die Entwickler, der immer wieder nach hinten verschoben wurde, um andere wichtigere Dinge zu verbessern. Wie bereits im Producers Update vom 10. Juni erwähnt, werden die Fahrzeuge nun optimiert. In Zukunft benötigt man keine Zündkerzen oder Batterien mehr, sondern nur noch einen Autoschlüssel. Die Schlüssel werden in den meisten Autos stecken und man hat die Möglichkeit nach Benutzung des Fahrzeuges den Schlüssel mitzunehmen oder stecken zu lassen. Fahrzeuge kann man auch kurzschließen, was jedoch mit etwas Zeit und Lärm verbunden ist, das alarmiert den Fahrzeugbesitzer oder andere Spieler in der Nähe. Das ist aber eine Möglichkeit ohne einen Schlüssel ein Auto zu knacken.

Die Entwickler haben auch jedem Fahrzeug eine einzigartige Physik verpasst. Das Polizei Auto ist schneller als der Truck aber nicht so gut für das Gelände. Alle Fahrzeuge wurden mit verschiedenen Höchstgeschwindigkeiten, Federungen und neuem Fahrverhalten ausgestattet. Das wird einige Zeit brauchen, um sich daran zu gewöhnen, jedoch auf längere Sicht ist es dann vorhersehbarer wie das Fahrzeug reagiert. Ein wichtiger Bestandteil dieser Physik ist das Verhalten, wenn ein Auto kippt, dieses sollte nicht mehr am Boden entlang gleiten, als ob es keine Reibung gibt. Das Fahrzeug wird jetzt zum Stillstand kommen oder je nach Gelände etwas rollen. Wenn das Fahrzeug gekippt ist, hat man jetzt die Möglichkeit das Fahrzeug zu verlassen und es wieder umzudrehen.

Die Entwickler haben die Sitzposition im Truck etwas verändert im Hinblick auf Teamplay, Spieler können auf der Ladefläche stehen und haben somit ein erweitertes Sichtfeld, um Gegner zu treffen, sind jedoch auch dadurch eher ungeschützt.

Das Kollisions-Verhalten der Fahrzeuge zum Spieler und das Verhältnis des Fahrzeugs zum Gelände wurde verbessert. Auch das gesamte System wurde aufgeräumt und optimiert. Letztlich haben die Entwickler das Audio-System neu überarbeitet, Motorengeräusche, das Geräusch, wenn das Fahrzeug ausbricht, um zu merken, dass man die Kontrolle verloren hat sowie die Fahrzeughupe sind von der Überarbeitung betroffen.

Z2-Map

Die neue Z2-Map macht weiterhin Fortschritte. Momentan werden alle Gebäude und Objekte richtig platziert und generelle Optimierungen und Verschönerungen durchgeführt. Das ist einer der letzten Schritte, bevor man die Map auf den Live-Server bringt, um dann die Z1-Map zu ersetzen. Diese Woche ist es nicht möglich die Z2-Map zu spielen, die Entwickler haben das jedoch für nächste Woche geplant.

Juli Skirmish

An den Juli Wochenenden gibt es wieder doppelte Lebenspunkte für jeden Spieler. Für den August haben die Entwickler etwas Lustiges geplant. Mehr dazu gibt es aber erst im August.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.