H1Z1: King of the Kill Game-Update

Mit den kommenden Änderungen werden einige wichtige Bugs endlich behoben. Die Änderungen sind bereits auf den Testservern aufgespielt. Das Feedback der Spieler wird von den Entwicklern gerne aufgenommen.

Das Game-Update am 25. Januar

Die Nachlade-Probleme aller Waffen wurden behoben. Jedoch sollten die Spieler weiter die Augen offen halten und eventuelle Fehler melden. Eine weitere Neuerung: Nach dem eigenem Tod solltet ihr besser sehen, wer euch getötet hat. So könnt ihr den Namen eurer Nemesis besser notieren. Viele Spieler wird es zudem freuen, dass Fliegen aus dem Auto und Festbuggen der Vergangenheit angehört. Mit diesem Problem hatten einige Spieler lange zukämpfen.

Die Begrenzung des Inventars ist ein entscheidener Faktor in Survivel-Titeln. Deswegen wurde ein Fehler behoben, durch den es manchen Spielern möglich war, unendlich viel in ihr Inventar zu packen.

Bevor das Spielupdate am 25. Januar kommt, gibt es eventuell noch andere Bugfixes. Das so genannte Crouch-Spamming wird im Auge behalten. Jedoch müssen dort genaue Anpassungen vorgenommen werden. Ein weiteres Problem mit dem Hinhocken ist, dass Objekte neben denen der Spieler sitzt, ihn am Aufstehen hindern. Auch daran wird gearbeitet. Die letzte Änderung bezieht sich auf die Emotes. Diese können nicht mehr während des Plünderns oder ähnlichem eingesetzt werden.

Die Pre-Season 2 endet

Gas station in H1Z1: King of the Kill
Schnell auftanken: Auf die Preseason 2 soll schon bald eine dritte folgen.

Mit dem Ende der Pre-Season 2 werden die Belohnungen ausgegeben. Diesmal ist es ein Schrotflinten-Skin. Danach startet sofort eine Pre-Season 3, um einige Änderungen zu testen. Diese beinhalten Änderungen bei der Gewichtung der Kills. Die Entwickler versprechen eine bessere Belohnung von Kills und aggressivem Spielen. In einem späteren Artikel wird das H1Z1-Team die genauen Belohnungen präsentieren, die es für Kills und Endplazierungen in Season 3 gibt. Die Belohnung der Season 3 könnte ein besonderer Emote sein.

Server-Probleme und Login-Schwierigkeiten

Die Server wurden in letzter Zeit sehr stark Beansprucht, was zu Login-Problemen führte. Die nächsten Wochen werden einige Software-Änderungen an den Server vorgenommen, um eine bessere Stabilität zu gewährleisten.

Test-Server-Nutzung

Die Test-Server sollen in Zukunft noch effizienter genutzt werden. Sie werden nach einem bestimmten Zeitplan ein- und ausgeschaltet, um bestimmte Probleme genauer untersuchen zu können. So erhofft sich das H1Z1-Team, Probleme besser zu lösen, bevor sie entstehen. Die Kapazität der Test-Server wird mit fortlaufender Zeit ebenfalls erhöht werden.

Die große Airdrop-zu-Schrott-Debatte

Hier will das Entwicklerteam besonders sorgfältig sein und bedankt sich schon einmal für die aufgebrachte Geduld. Bei der nächsten Downtime steht die Änderung wohl an. Des Weiteren werden auch die Items, die ihr im Schrottplatz erhaltet, aktualisiert.

Probleme, die gelöst werden

Weitere Probleme mit Fahrzeugen behält das Team im Auge. Der Bug, den die Community den Rückstoß-Bug nennt, wird ebenfalls angegangen. Dieser führt zu Fehlern zwischen der Pistole und dem Fadenkreuz. Das letzte Problem, das die Entwickler im Auge haben, sind die Türen. Viele Spieler berichten von offenen Türen, die für andere zu sind.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.