H1Z1 Releasedatum

Bereits am 15. Dezember erschien ein Update für die H1Z1: Just Survive Testserver, der vor allem Änderungen am Lootspawn mit sich bringt. Aber auch das Wetter wurde wieder eingeschaltet. Jetzt kam am 19. Dezember ein weiteres Test-Update auf die Server und wir fassen euch zusammen, was die beiden Patches bewirken.

H1Z1: Just Survive Testserver Patchnotes

Das Update vom 19. Dezember

Es gab nur zwei Kleinigkeiten, die dem Patch hinzugefügt wurden.

  • Loot Balance Prüfung
  • Fehlernachricht „re: missing assets“ wurde behoben.

Die Entwickler arbeiten derzeit an weiteren Fixes, beispielsweise an den Fahrzeugen, die bei 0% Haltbarkeit nicht explodieren. Die Spieler können schon bald ein weiteres Update erwarten.

Das Update vom 15. Dezember

Bevor es zu den Patchnotes kommt, möchten die Entwickler noch etwas klarstellen. Bei den Testservern handelt es sich um reine Tests. Alles, was der Spieler auf den Testservern erlebt, muss nicht unbedingt so auf den Live-Servern aufgespielt werden.

Aktuell arbeiten die Entwickler mithilfe der Community am Lootspawn. Das System ist bei Weitem nicht perfekt, denn bereits kleine Änderungen in einer Ortschaft haben große Auswirkungen in einer anderen. Der Lootspawn wird vorsichtig ausgeglichen und später so auf die Liveserver gespielt. 2017 wird das aktuelle System dann von einem neuen und besseren Lootspawn abgelöst.

Das Wetter, das zuvor abgeschaltet wurde, ist für die Testserver erneut aktiviert. Die Entwickler möchten lediglich die Auswirkungen des Wettersystems auf der aktuellen Spielversion begutachten. Derzeit gibt es keine Pläne, das Wetter auf den Liveservern wieder zu aktivieren.

Was ist auf den Testservern neu?

  • Neue Basisberechtigung hinzugefügt: Besucher. Besucherrechte sind erforderlich, um sich innerhalb einer geschlossenen Basis aufhalten zu können. Wenn ein Spieler seine Basis schließt und sich unautorisierte Personen in ihr aufhalten, werden sie einfach rausgeworfen.
  • Mit dem Zusatz der neuen Berechtigung sollte jede unorthodoxe Methode, um in eine Base zu gelangen, einschließlich der „Boosting-Methode“ behoben sein.
  • Ein Problem mit dem Fahrgastdesync wurde behoben.
  • Weitere Basisteiloptimierungen. Megabasen sollten nun die Performance weniger beeinträchtigen.
  • Diverse CTD-Abstürze (Crash To Desktop) behoben.
  • Ein Fahrzeug in der Base anzufassen sollte den Spieler nicht mehr töten.
  • Der Darko Zombie und seine seltsamen „Zombie ist erschienen“-Nachrichten sowie Funktionalitäten wurden entfernt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.