Militärbasis in H1Z1: Just Survive

Nach langer Zeit erscheint für H1Z1: Just Survive wieder ein neues Update. Fokuspunkt neben einigen Bugfixes liegt auf dem neuen Wettersystem. Das Update war mit einem kompletten Server-Wipe verbunden.

Die kompletten Patchnotes

  • Im Zentrum steht natürlich die Wiedereinführung des Wettersystems, unterstürtzt durch neue und verbesserte Regen- und Nebelsysteme.
  • Die Loot-Obergrenze hat einen Fix erhalten. Bisher wirkte diese nicht direkt und so wurde zu Beginn zu viel Loot gespawnt. Dieser Patch dürfte also für viele wie ein Loot-Nerf wirken, aber es wird lediglich die bisher geltende Grenze konsequent eingehalten.
  • Reparatur-Boxen werden entfernt, und mit ihnen ein lästiger Exploit.
  • Brecheisen sind nicht mehr länger reparierbar. Auch dabei handelte es sich zuvor um einen Bug, der ungewollt große Mengen an Metall farmbar gemacht hat.
  • Fixes zum Basebuilding – durch Stufen und Rampen können keine „unraidbaren“ Basen mehr gebaut werden.
  • Fixes für Start-Probleme.
  • Verzeichnis von Exploit und Maßnahmen gegen Cheater und Hacker.

Die Entwickler geben sich weiterhin optimistisch, auch wenn sich die updates für Just Survive über die letzten Monate stark in Grenzen halten. Mit dem neuen Nahkampf-System, überarbeitetem Basebuilding und der neuen Map sind aber noch einige neue Inhalte geplant, bei denen es abzuwarten gilt, wann die Spieler sie tatsächlich im Game nutzen können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.