Die Entwickler von H1Z1: Just Survive melden sich zum neuen Jahr mit einigen Änderungen und Verbesserungen zurück. Denn in der Entwicklung hat sich einiges an Bugs und Glitches angesammelt.

Magic Bullets, unsichtbare Spieler und vieles mehr

Die Entwickler werden sich in nächster Zeit voll auf die entstandenen Fehler im Survival-Ableger konzentrieren. Bei Bugfixes und anderen Maßnahmen entstanden zuletzt ständig neue Probleme. Das führt dazu, dass die Entwickler diese Bugs jetzt wesentlich großflächiger angehen müssen. Die Behebung der Fehler hat für das Team von H1Z1: Just Survive deswegen momentan höchste Priorität.

So wird unter anderem das Problem mit dem bekannten „29G Error Code“ behoben werden. Das erfordert einiges an Arbeit. Bekannte Ursachen sind unter anderem der Steam-Dienst und das Starten des Spiels ohne Steam. Das Entwicklerteam arbeitet an einer Lösung, da dieses Problem vor allem neue Spieler trifft, die dann den neu gekauften Titel nicht einmal starten konnten.

Die Idee der Community, die Beute auf verschiedenen Servern hoch und runter schrauben zu können, finden die Entwickler gut. Zur Zeit wird diese Option genauer untersucht, um herauszufinden, auf welchen Serven so etwas möglich ist. Die Beute-Einstellungen sind also nur noch eine Frage der Zeit.

Ein letzter wichtiger Punkt ist das Melden von Cheatern: Solltet ihr von einem solchen getötet woprden sein, meldet euch via Mail an h1z1cheater@daybreakgames.com mit folgenden Informationen:

  • Servername
  • Name eures Charakters
  • Zeit des Todes, damit die Entwickler euren Killer herausfinden und sperren können.
  • zusätzlich könnt ihr jederzeit die „Report Last Death“-Funktion im Game nutzen

Jede weitere Art von Beweisen wie Videoaufnahmen sind nicht zwingend benötigt, aber werden immer gerne entgegen genommen.

Wie geht es weiter im Jahr 2017?

Die Bugs haben oberste Priorität, jedoch wird das Spiel auch ständig weiterentwickelt. Die Devs wissen, dass die Spieler erfahren wollen, was genau vorgeht. Sie wollen jedoch nicht alle ihre Pläne offen vorlegen, da sich noch einiges ändern kann.

Feedback jeglicher Art ist weiterhin sehr erwünscht, denn nur so kann das Spiel verbessert werden. Zwar kann nicht jede Nachricht beantwortet werden, jedoch wird jede gelesen, verspricht das JS-Team.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.