Advertisement

Deutsch

Green Hell jetzt für Xbox One und Playstation 4 veröffentlicht

Deutsch

Das Urwald Survival Spiel Green Hell gibt es jetzt auch in der Konsolen-Version für Xbox One und PlayStation 4. Es spielt tief in den unerforschten Regionen des Amazonas-Regenwaldes. Neben klassischen Survival Elementen erzählen die Entwickler aber auch eine erschreckend aktuelle Story für bis zu vier Spieler.

Worum geht’s in Green Hell?

Im Amazonas Dschungel schlüpfst du in die Rolle von Dr. Jake Higgens. Die Region ist dir von Forschungsreisen bekannt, aber da hattest du immer westliche Technologie, Solarstrom, Medikamente, Energieriegel & Co dabei. Jetzt bist du allein auf dich gestellt in dieser lebensfeindlichen Umgebung.

Das macht Green Hell so besonders: Es gibt kein fertiges Rezeptbuch, kein Tutorial, das dir alles Lebenswichtige für Green Hell beibringt. Das Spielprinzip basiert auf Ausprobieren – Learning by Dying.

  • Kannst du den Pilz essen oder ist er giftig? Oder hat er womöglich heilsame Eigenschaften?
  • Wie dicht kannst du an einer Klapperschlange vorbeischleichen, ohne dass sie angreift?
  • Ist es sinnvoller, Durst zu leiden oder das dreckige Wasser aus dem Fluss zu trinken?

Du kannst alles ausprobieren. Aber eine falsche Entscheidung kann dich in Green Hell schnell töten. Wenn du es richtig anstellst, jedoch nur einmal. Dann bist du schlauer als vorher und wiederholst denselben Fehler nicht.

Was ist das Ziel? Das oberste Ziel ist zu überleben. Außerdem bist du mit deiner Forschungskollegin und Frau Mia hier, von der du jedoch irgendwie getrennt wurdest. Kannst du sie finden? Oder solltest du lieber erst mal ein sicheres Camp aufbauen? Noch so eine Entscheidung, bei der du im Zweifelsfall alles falsch machst.

Welche Gegner gibt es? Das Spiel kommt ohne Zombies, Mutanten oder Soldaten aus. Aber die Umgebung ist ein mächtiger Gegner. Es gibt ein paar Wildtiere, die dir gefährlich werden können. Und einer der Ureinwohner-Stämme ist nicht erfreut, dass du in ihr Territorium eindringst.

Häufig sind aber die kleinen Gefahren viel tödlicher. Du verdurstest, wirst von einem Skorpion gestochen oder verläufst dich schlichtweg in der grünen Hölle und wirst wahnsinnig.

Green Hell: Ein Spiel oder mehrere Spiele in einem?

Ad


Es gibt verschiedene Spielmodi, in denen du dich dem Spiel stellen kannst. Bis auf einen sind alle auch in der Konsolen-Version spielbar.

  • Survival Modus: Der enthält im Kern die oben beschriebenen Herausforderungen. Die Frage ist hier: Wie lang kannst du überleben? Wie luxuriös kannst du dir dein Leben gestalten und eine ausgedehnte Basis errichten?
  • Story Modus: Die Geschichte von Mia und Jake spielt in derselben Region des Amazonas und all die Überlebenstechniken, die du im Survival Modus lernst, helfen dir auch hier weiter. Zusätzlich erfährst du aber mehr über die Forschungsreisen der beiden Wissenschaftler und wie diese ihr Leben und Schicksal der Welt beeinflussen.

Green Hell: Nur ein Kratzer? Der Jaguar war vielleicht leichter zu bekämpfen als Fieber und Co, wenn sich die Wunde entzündet. Also besser reinigen und bandagieren!
Nur ein Kratzer? Solche Wunden können sich unbehandelt schnell entzünden.

  • Herausforderungen: Bau ein Floß, um auf dem Amazonas in Richtung Zivilisation zu entkommen. Fang eine bestimmte Art an Fischen oder Tieren. Errichte ein großes Signalfeuer. Solche konkreten Aufgaben machen den Survival Modus für manche Spieler interessanter. Aber auch hier geht es nicht um die Story, sondern um das Lösen der gestellten Herausforderung.
  • Spirits of Amazonia: Dieser Spielmodus erzählt noch mehr Geschichten rund um die Amazonas Region. Du begegnest hier einem freundlich gesonnenen Stamm Ureinwohner und musst ihr Vertrauen gewinnen. Das erreichst du, indem du ihnen hilfst: Ein Stammeskrieger ist verwundet und braucht Wasser und eine Bandage. Ein Kind hat sich im Urwald verlaufen und muss zurück zum Stamm gebracht werden. Das sind Beispiele für solche Mini-Quests zum Vertrauensaufbau. Achtung: Dieser Spielmodus hat es nicht in den Green Hell Release für Playstation 4 und Xbox One geschafft. Er wird aber später kostenlos nachgereicht.
  • Single- und Multiplayer: Alle Spielmodi kannst du allein spielen. Oder du tust dich mit bis zu drei Freunden zusammen und betretet die grüne Hölle gemeinsam. Einer der vier Spieler fungiert hierbei als Host. Das kostet zwar etwas Rechnerleistung, aber dafür musst du nirgends einen Server anmieten. Crossplay zwischen PlayStation und Xbox oder von Konsole und PC ist nicht möglich. Jede technische Plattform bleibt in Green Hell unter sich.
Hintergrundinfos:

  • 2018 als Early Access auf Steam gestartet
  • 2019 Full Release mit Story Modus
  • 2020 Release auf der Nintendo Switch
  • 2021 Release für Xbox One und Sony PlayStation 4
  • Bis heute über 1,5 Millionen Spieler insgesamt
  • Entwickelt vom polnischen Studio Creepy Jar
  • Viele Tiere, Pflanzen und Spielmechaniken von Green Hell gibt es im echten Leben wirklich

Wo finde ich eine Starthilfe?

Du verdurstest immer wieder? Du weißt gar nicht, was du am besten als Erstes tun sollst? Du hast in einem veralteten Guide im Internet etwas gelesen, was nicht funktioniert? Dann wirf doch einen Blick in den Green Hell Survival Guide von Survivethis:

Green Hell – Guide mit Überlebens-Tipps für Amazonas-Reisende

Ad



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

KlabauterMannLPhttps://www.KlabauterMannLP.info
KlabauterMannLP aka Björn erstellt seit Mitte 2015 Videos, Blogbeiträge und Livestreams zu verschiedenen Videospielen. Mit Minecraft, DayZ und The Long Dark waren von Anfang an Survival- und Open World- Titel mit am Start.