Das Urwald Survival Spiel ist Anfang September aus dem Early Access gekommen. Hier der Green Hell Guide komplett überarbeitet für dich. Er ist Story-Spoiler-frei und hilft dir, im tödlichsten Survival-Spiel der Welt nicht ganz so oft zu sterben. Oder willst du genau das?

Vorüberlegungen zu einem Green Hell Guide

Allein gestrandet in der Grünen Hölle. Ein besonderer Reiz von Green Hell ist, dass du voll in diese Extremsituation eintauchen kannst:

  • Du hast keine Ahnung von den Pflanzen und Tieren dort.
  • Du weißt nicht, was dich erwartet und keiner ist da, der es dir erklärt.
  • Du musst alles alleine herausfinden.

Lust auf Ungewissheit? Ein Guide hindert dich daran natürlich. Wenn du also lieber der Idee des Spiels folgen, und weiter die tödliche Ungewissheit erleben möchtest, dann schließe den Browser. Lade deinen aktuellen Spielstand und hab viel Spaß!

Mehr zum Thema:
Der Green Hell Release ist da! Noch ohne Multiplayer.

Du bist noch da? Gut! Los geht`s! Wir haben für den Guide kein Rezeptbuch erstellt, weil ein Reiz des Spiels gerade darin besteht, herauszutüfteln, wie Dinge funktionieren. Hier findest du vielmehr eine Reihe von Tipps und Tricks, um den Einstieg ins Spiel zu bewältigen, ohne ständig zu sterben.

inline-spot
Fast schon ein Green Hell Guide: Das Tagebuch erhält immer dann neue Informationen, wenn ihr etwas gefunden habt oder eure Crafting-Fähigkeit weit genug angestiegen ist. Es lohnt sich, das Buch mehrfach zu lesen.
Fast schon ein Green Hell Guide: Das Tagebuch erhält immer dann neue Informationen, wenn du etwas gefunden hast oder deine Crafting-Fähigkeit weit genug angestiegen ist. Es lohnt sich, das Buch mehrfach zu lesen.

Dir fehlen Inhalte in diesem Guide, du hast eine spezielle Frage oder möchtet etwas ergänzen? Schreib einfach einen Kommentar ganz unten unter den Text. Wenn du nicht öffentlich kommentieren willst, erreichst du uns über das Kontaktformular.

Der Green Hell Guide – Grundlagen

  • Das Tagebuch: Schau es dir genau an – immer mal wieder. Es enthält wertvolle Hinweise zu den Dingen, die dir im Spiel begegnen können. Und es wird automatisch um neue Rezepte erweitert, je nachdem, was du in der Spielwelt findest oder erforschst.
  • Das Crafting-System: Prinzipiell kannst du Gegenstände durch Kombinieren herstellen. Dazu legst du alle Komponenten auf den Herstellungstisch/ das Tuch und erstellst etwas Neues. Die leeren Kreise über dem Crafting-Tuch geben einen Hinweis, wie viele Zutaten du noch benötigst. Wenn sie verschwinden lässt sich etwas so nicht kombinieren, wie du es hingelegt hast.
  • Alle Bauwerke (auch Feuerstellen) musst du hingegen erst im Tagebuch als Bauplan skizziert haben, bevor du sie platzierst. Dann kannst du die Baumaterialien herbeischaffen und die Konstruktion errichten.
  • Große Gegenstände “Sammeln”: Das ist eine irritierende Übersetzung für das Englische Wort “to harvest”. Gemeint ist eher ernten oder pflücken. Manche Gegenstände kannst du nur herstellen, indem du etwas auseinander nimmst. Klick dazu mit der rechten Maustaste auf den Gegenstand und prüfe, was passiert, wenn du “Sammeln” auswählst. Damit erledigt sich dann meistens auch ein Einsteiger-Problem: Ich finde keine Steine.
  • Mit langen Ästen bauen. Große Gegenstände wie Äste passen nicht in den Rucksack. Du musst sie in den Händen tragen. Mit der rechten Maustaste kannst du “Herstellen” auswählen. Damit legst du sie dann auf den Herstellungstisch und kannst sie mit anderen Gegenständen kombinieren.
Green Hell Guide: Auf dem Herstellungstisch könnt ihr verschiedene Gegenstände aus dem Rucksack oder der Umgebung zusammen führen und so neue Werkzeuge und Waffen herstellen.
Green Hell Guide: Auf dem Herstellungstisch kannst du verschiedene Gegenstände aus dem Rucksack oder der Umgebung zusammen führen und so neue Werkzeuge und Waffen herstellen.
  • Keine falschen Schlüsse ziehen: Wenn etwas scheinbar funktioniert hat, brennt sich das viel schneller in deine Routine ein, als dir lieb sein kann. Beispiel: Manche Spieler auf Twitch sind davon überzeugt, dass Kokosnuss-Schalen aufeinander gestapelt werden müssen, damit sie Regen einfangen. Richtig ist, dass du eine Schale (oder sonst ein Gefäß) aus dem Inventar ablegen musst, damit sie Regenwasser sammelt. Ob sie auf einer anderen Schale oder auf dem Boden liegt, ist völlig egal. Wer aber einmal die “Erkenntnis” hat: “Wenn ich sie stapel, fangen sie Regen ein.”, der wird sie künftig immer stapeln – völlig unnötig. Probier einfach viel aus. In Green Hell führen oft mehrere Wege zum gleichen Ziel.

Wir suchen Redakteure! Wenn ihr Interesse daran habt, engagiert und aktiv beim Projekt 'Survivethis' mitzumachen, sendet uns einfach eine E-Mail an bewerbung@survivethis.news!
Mehr Infos gibt es hier!

Der Green Hell Guide – Erste Schritte

Es ist in Green Hell wie in vielen Überlebens-Traditionen: “Shelter – Water – Fire”. Das sind die drei wichtigsten Aufgaben in einer Survival Situation:

Schutz

  • Stell so schnell wie möglich eine Axt her (Spoiler: 1 Stock + 1 Stein). Mit ihr kannst du Bäume fällen, Kräuter ernten und dich verteidigen.
  • Bau dann möglich Unterstand. Dort kannst du das Spiel speichern. Ein Bett reicht hierfür – entgegen der Behauptung mancher Guides im Internet – nicht aus.

Wasser

Feuer

  • Zum Entzünden eines Feuers benötigst du Zunder: es gibt verschiedene Wege, ihn zu finden: Vogelnester, getrocknetes Grünzeug oder die braunen, trockenen Blätter von Bananen- und Palm-Stauden.
  • Ansonsten hast du in deinem Tagebuch eine Anleitung für einen Feuerbohrer.

Noch ein paar Tipps zu Urwald-Gefahren:

  • Hüte dich vor Bienen- und Ameisen-Nestern. Wenn du gestochen wirst, können dir in Green Hell Verbände und Bandagen helfen, wie sie im Tagebuch beschrieben sind.
  • Lass den Jaguar in Ruhe. Sein Fleisch ist eher mager und das Risiko einer Verletzung im Kampf nicht wert.
Green Hell: Nicht umsonst warnt das Tutorial vor dem Jaguar. Ihm solltet ihr wenn irgend möglich aus dem Weg gehen.
Green Hell: Nicht umsonst warnt das Tutorial vor dem Jaguar. Ihm solltest du wenn irgend möglich aus dem Weg gehen.

Der Green Hell Guide – Status-Anzeigen und Gesundheit

  • Dein Status ist Links unten im Bild zu sehen. Die beiden dicken Balken zeigen Lebensenergie und Müdigkeit an. Der dünne Balken steht für die Ausdauer, die du derzeit zur Verfügung hast.
  • Die Smartwatch: Wenn über den Status-Balken ein Uhren-Symbol auftaucht, dann schau auf deine Smartwatch. Sie zeigt dir an, weshalb du gerade nicht über die volle Lebensenergie verfügst. In der Regel fehlt dir eine der vier Nahrungs-Komponenten von Green Hell.
  • Bodycheck machen: Wenn über dem Statusbalken eine Lupe / ein Vergrößerungsglas auftaucht, hast du ein körperliches Problem und musst deinen Körper untersuchen.  Green Hell ist hier sehr gründlich. Du musst die Arme und Beine beim Untersuchen drehen, um alles zu sehen.
  • Abschürfungen und kleine Wunden können sich entzünden – potenziell tödlich im Dschungel. Verbinde sie.
  • Tiefe Verletzungen, die du nicht behandelst, bluten und saugen dir nach und nach die Lebensenergie aus dem Körper. Benutze einen Asche-Verband, um Entzündungen zu vermeiden.

Green Hell: Kurz vor dem Ableben. Ihr hab zu wenig gegessen, habt körperliche Leiden und die geistige Gesundheit hat auch ordentlich etwas abbekommen. Wenigstens seid ihr nicht vergiftet und habt kein Fieber...

    Green Hell: Kurz vor dem Ableben. Du hast zu wenig gegessen, hast körperliche Leiden und die geistige Gesundheit hat ordentlich etwas abbekommen. Wenigstens bist du nicht vergiftet und hast kein Fieber…

Sanity – die geistige Gesundheit:

  • Traumatische oder eklige Erlebnisse werden deine geistige Gesundheit (Sanity) ins Wanken bringen. Sie wird links von den Status-Balken in dem Kreis mit dem Kopf angezeigt. Wenn du dem Wahnsinn verfällst, hörst du erst Stimmen. Dann halluzinierst du von Kämpfen mit Knochen-Kriegern, an denen du letztendlich stirbst.
  • Ausruhen am Lagerfeuer stabilisieren deine geistige Gesundheit Stück für Stück wieder, ebenso wie eine Mütze Schlaf. Du kannst aber auch Säugetier-Fleisch essen oder aus Schlangenfeisch, Maden und co eine Suppe kochen.
  • Parasiten, die du nicht behandelst, rauben dir ebenfalls die geistige Gesundheit. Besonders Würmer unter der Haut treiben dich schnell in den Wahnsinn, wenn du sie nicht mit einer Fisch- oder einer Knochen-Nadel herausholst.

Dir fehlen Inhalte, du hast eine spezielle Frage oder möchtet etwas ergänzen? Schreib einfach einen Kommentar unter den Guide. Wenn du nicht öffentlich kommentieren willst, erreichst du uns über das Kontaktformular.

Der Guide basiert auf GREEN HELL V.1.0.2. Wenn etwas nicht wie beschrieben funktioniert, liegt das vielleicht daran, dass die Entwickler es im letzten Patch geändert haben :-)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.