Das Adventure-Horrorspiel Blair Witch von Bloober Team und Lionsgate Games wird auf der diesjährigen gamescom mit einer Hands-On-Demo vorgestellt.

In Blair Witch übernimmst du die Rolle des Ex-Polizisten Ellis. Gemeinsam mit seinem Hund begibst du dich auf die Suche nach Peter Shannon, einem 9-jährigen Jungen. Er ist im berüchtigten “Black Hills”-Wald verschwunden, also nichts wie hinterher!

Die Hands-On-Demo auf der gamescom ist in fünf kleine Kapitel aufgeteilt, in der die Story, Steuerung sowie atemberaubende Atmosphäre präsentiert wird. Das Spiel basiert auf dem gleichnamigen Filmuniversum, das mit Blair Witch Project 1999 gestartet ist.

inline-spot

Die drei Hauptmerkmale:

  • Die Kamera Puzzles: Mit denen du die Realität buchstäblich manipulieren kannst. Du kannst so beispielsweise verschlossene Türen öffnen und versperrte Passagen umgehen.
  • Die Kämpfe mit der Taschenlampe: Um dein Leben zu verteidigen, kannst du die auftauchenden Kreaturen mit der Taschenlampe außer Gefecht setzen, jedoch nicht töten.
  • Dein Hund: Über ein Radialmenü kannst du einen Hund befehligen. Du kannst so Spuren und Hinweise finden, die für dich sonst unsichtbar sind. Auch auf Feinde macht dich der Vierbeiner aufmerksam. Praktisch, solange du ihn gut behandelst. Tust du das nicht, hört er womöglich nicht mehr auf deine Befehle. Achte also darauf, ihn regelmäßig mit Leckerlis zu belohnen.
Im Wald findest du auch “verlassene” Siedlungen.

Exklusiv in der gamescom-Demo ist das Haus der Blair Witch zu sehen. Im fünften Kapitel musst du deinen Weg sicher durch das Gebäude bahnen. Wer die Filme bereits kennt, wird aber ahnen, dass das keine leichte Aufgabe ist. Denn genau hier beginnt der wahre Horror des Spiels und stellt schwache Nerven auf die Probe.

Mehr zum Thema:
Microsoft kündigt Blair Witch an und es sieht gut aus!

Am 30. August 2019 wird Blair Witch bereits für den PC, die Xbox One sowie PlayStation 4 released.