Advertisement

Deutsch

Fotogrammetrie in Spielen: Du kannst das auch!

Deutsch

Videospielgrafik ist heute so schön, dass wir den Unterschied zur echten Welt häufig mit der Lupe suchen. Das oft dank Fotogrammetrie, so wie im Survival-Shooter Chernobylite oder Taviana: The Origins!

Wie kommen wir drauf? Via Twitter teilte das Entwickler-Studio hinter dem Horror-Shooter Chernobylite ein Bild, unter dem sie Fans fragten, ob sie glauben es handle sich dabei um ein Foto oder einen Screenshot. Auslöser dafür ist natürlich die wunderschöne Grafik des Spiels. Aber würdest du den Unterschied zwischen Videospiel & Realität auf Anhieb erkennen?

Fotogrammetrie lässt Chernobylite gut aussehen!

Das ist Chernobylite: Der Horror-Shooter des polnischen Entwicklers The Farm 51 ist eines der hübschesten Spiele, die du aktuell kaufen kannst. Der Hauptgrund dafür dürfte die Megascan-Library sein, die von Quixel gesellt wird und unfassbar hochauflösende Fotogrammetrie Objekte und Texturen bietet.

Was ist Fotogrammetrie? Mithilfe dieses Verfahrens werden 3D-Modelle und hochauflösende mehrdimensionale Texturen erstellt. Mit einer Kamera werden aus jedem Winkel Bilder beispielsweise von einem Baumstumpf geschossen. Diese werden dann in eine Software eingespeist, die alle Bilder zusammenfügt und ein 3D-Modell davon erstellt.how-to-photogrammetry-tree

Ad


Die hunderten Bilder, die von dem Modell erstellt wurden, kann diese Software dann genaue Meshes erstellen und so ziemlich jede Unebenheit mit einbauen. Über weitere Programme, wie Blender können daraus dann Assets erstellt werden, die mit Videospiel-Engines kompatibel sind.

Chernobylite ist dabei nicht das einzige Beispiel. Am berühmtesten dürfte da wohl Battlefield 1 oder Star Wars: Battlefront 2015 sein. Diese Spiele waren Vorreiter in Sachen Grafik.

Das kann jetzt jeder! Was ursprünglich nur den großen AAA-Studios vorbehalten war, da diese Technik unfassbar teuer ist, kann durch Quixel und die Megascans Bibliothek jetzt jeder erleben. So dann auch ein kleines Studio wie The Farm 51. Quixel wird auch in Taviana: The Origins verwendet, mehr dazu hier!

Fotogrammetrie mit dem Handy machen!

So erstellst du eigene Objekte: Im Vorfeld erwähnte ich bereits, dass das Erstellen von fotorealistischen Objekten mithilfe von Fotogrammetrie jeder kann. Das stimmt, denn mittlerweile gibt es sogar Handy-Apps dafür. Hier am Beispiel der App „SCANN3D“. Und so geht’s:

Fotogrammetrie selbst machen

  • Lade die App „SCANN3D“ aus dem App- oder Play Store herunter.
  • Öffne sie und klicke auf den großen Button „New Model“.
  • Folge am besten dem Tutorial, das dir die Grundlagen der App erklärt.
  • Suche dir ein Objekt deiner Wahl:
    • Nicht zu komplex, es ist nur eine App!
    • Nicht durchsichtig
    • Markante Merkmale
  • Stelle es auf einen ebenen Untergrund.
  • Leuchte das Objekt so gut aus wie möglich. Tust du das nicht, hast du Schatten auf dem Objekt.
  • Achte darauf, dass deine Kamera immer scharf ist, mache sie am besten vorher sauber.
  • Jetzt musst du vorsichtig mindestens 20 Bilder aus allen Winkeln des Objekts machen (von Unten natürlich nicht).
    • Je mehr Bilder du schießt, desto detaillierter wird das Objekt am Ende.
  • Klicke danach auf den Haken, um zu bestätigen, dass du fertig bist und wähle die Qualität aus, mit der das Objekt erstellt werden soll. Zum Herumexperimentieren reicht vermutlich die Basic-Version!
  • Den Rest übernimmt dein Handy und im Anschluss hast du selbst ein Fotogrammetrie-Objekt erstellt!

 

 

Ad

Ad



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Kevin Willing
Keine dritte Person, du sollst schließlich etwas über mich erfahren und ich selbst zu mir! Ich habe meine Reise mit der Arma 2: DayZ Mod begonnen und landete durch meine Faszination zur Zombie-Mod und später Standalone bei Survivethis.news.