Der neueste Teil der „Five Nights at Freddy’s“-Reihe mit dem Namenszusatz Sister Location soll am 8. Oktober auf Steam erscheinen. Nun meldet sich der Entwickler Scott Cawthon zu Wort und kündigt eine mögliche Verschiebung an – der Grund dafür ist ungewöhnlich.

Five Nights at Freddy’s: Sister Location zu widerlich!

Scott Cawthon befürchtet, dass Five Nights at Freddy’s: Sister Location zu widerlich sei, um der Öffentlichkeit präsentiert zu werden. Auf Steam veröffentlichte er eine kurze Statusmeldung, in der er seine Besorgnis ausdrückt:

Originalzitat:

„Hey guys, I wanted to post an announcement that this game might be postponed, and I’m not really sure when it would be released.

There are certain plot elements that are very dark, to the point where I sometimes feel sick. There would be no easy fix to this. I either release it Friday as it is, or I delay it by several months to completely rework the plot into something kid-friendly.

I’m unsure what I’m going to do. As always, thanks for your support.“

Deutsch:

„Hey, ich möchte ankündigen, dass sich das Spiel womöglich verschiebt und ich mir nicht sicher bin, wann es released wird.

Es gibt ein paar Handlungselemente die ziemlich finster sind, so finster dass mir manchmal schlecht wird. Es gibt keinen leichten weg diese zu beheben. Ich werde es entweder am Freitag, so wie es ist, releasen, oder es für ein paar Monate verschieben, um es kinderfreundlicher zu überarbeiten.

Ich bin mir unsicher was ich tun werde, aber wie immer danke ich euch für den Support.“

Um welche Handlungselemente es sich dabei handelt ist unklar und was Scott Cawthon mit Kinderfreundlicher meint können wir zu diesem Zeitpunkt auch nicht sagen. Die Five Nights at Freddy’s Spiele waren noch nie für Spieler mit schwachen Nerven, jedoch nie widerlich oder zu finster.

Wir sind gespannt, wofür sich Scott Cawthon entscheiden wird und halten euch auf dem Laufenden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.