final fantasy 7 remake midgar reactor cloud screenshot ingame titel

Deutsch

Das lange Warten hat ein Ende! Die erste Episode von Final Fantasy 7 Remake hat den Gold-Status erreicht. Damit steht der Veröffentlichung am 10. April also nichts mehr im Wege.

Nachdem Anfang der Woche bereits überraschend die Demo zu Final Fantasy 7 Remake im PlayStation Store erschien, gibt es nun weitere gute Neuigkeiten. Die erste Episode von Square Enix RPG-Epos hat nun ganz offiziell den Gold-Status erreicht. Das bedeutet, dass die eigentlichen Arbeiten an dem Titel abgeschlossen sind und Verschiebungen wird es ebenfalls keine mehr geben. Der 10. April ist als Veröffentlichungsdatum fix.

final fantasy 7 remake tifa cloud fight ingame screenshot
In Final Fantasy 7 Remake steuert ihr eure Gruppe in packenden und toll inszenierten Kämpfen.

Vollgas für Final Fantasy 7 Episode 2

Demnach kann sich das Team nun voll und ganz auf die zweite Episode konzentrieren. Final Fantasy 7 Remake wird in mehreren Episoden erscheinen. Wie viele es letztendlich werden, steht allerdings noch nicht fest. Aber keine Angst, das Episodenformat soll nicht vergleichbar sein mit dem aus beispielsweise Life is Strange. Von offizieller Seite wird bewusst nicht von Episoden gesprochen, sondern von Spielen. Der jeweilige Inhalt und die Spiellänge soll mit denen anderer Final Fantasy 7 Titel vergleichbar sein.

Das beinhaltet Episode 1: Auf der letztjährigen E3 Präsentation wurde verraten, dass die erste Episode von Final Fantasy 7 Remake den gesamten Part in der Stadt Midgar beinhalten wird. Sobald man die Stadt verlässt, soll auch die Episode zu Ende sein. Wir sind auf jeden Fall gespannt, auf wie viele Episoden sich der Titel aufteilen wird. Hier halten dich hierzu auf jeden Fall auf dem Laufenden.

Ad
Ad
Quellesiliconera.com
Vorheriger ArtikelDeath Stranding startet mit Half Life Crossover auf dem PC
Nächster ArtikelThe Last Of Us wird zu HBOs TV-Antwort auf The Walking Dead
Steven ist bereits seit Anbeginn der Zeit ein leidenschaftlicher Gamer. Groß geworden mit C64 und NES hat er sich durch so ziemlich jedes System gespielt. Er liebt Horror und Action Games, bezeichnet sich jedoch auch als Teilzeit-Videospiel-Masochist, wenn er sich mal wieder durch die Welten der FromSoftware Spiele stirbt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.