dying-light-hellraid-dlc

Der Support für das erste Dying light ist noch immer nicht beendet. Auch fünf Jahre später kommt noch ein neuer DLC, der dich endlich Hellraid spielen lässt!

Was ist ein Hellraid? Hellraid ist ein Fantasy-Hack’n’Slay des polnischen Entwicklers Techland. Der ist heute vor allem für Dead Island und Dying Light bekannt. 2013 kündigte das Studio aber ein ganz neues Konzept an: Mittelalter-Fantasy mit einem schnellen und agilen Kampfsystem, sowie Characterprogression und Magie.

Im Grunde also ein Dying Light im Fantasy-Setting. Statt gegen Zombies trittst du gegen die Ausgeburten der Hölle, wie Skelette, Draugr, Stierwesen und Dämonen an. Wirfst du einen Blick in den Trailer, wirst du schnell bemerken wie und wo Ressourcen für das Zombie-Projekt abgeflossen sind.

Rückkehr dank DLC: Nachdem das Projekt ursprünglich 2013 eingefroren wurde, fragten wir uns in diesem Artikel spontan vor einigen Monaten, wo Hellraid eigentlich aktuell steckt. Wie es der Zufall oder das Schicksal wollen, kehrt das Fantasy-Dying-Light jetzt als DLC für das Spiel zurück, wegen dem es einst weichen musste.

Echtes Gameplay gibt es bislang noch nicht zu bestaunen. Der erste Teaser ist recht kryptisch und auch das beigelegte Exposé verrät noch nicht allzu viel.

Die Bewohner des Turms haben einen alten Spielautomaten im Keller der Zuflucht gefunden. Sie haben ihn nach oben gebracht, um damit zu spielen. Jedoch ist ihnen nicht bewusst, was dieser Arcade-Automat an Geheimnissen birgt.

Release: Der kostenpflichtige DLC, zu dem es noch keine Preisangabe gibt, soll im Sommer 2020 erscheinen. Ob es jedoch wirklich aus den Überresten von Hellraid entstand oder einfach neue Gegnertypen in Dying Light eingeführt werden, ist unklar.

Mehr zum Thema:
Dying Light - Content Drop #2: Schlechte Nachrichten für Zombies

Allerdings wissen wir, dass es eine neue Karte in Form eines Dungeons und neue Waffen geben wird. In den kommenden Wochen gibt Entwickler Techland mehr preis!

Ad
Advertisement

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.