Battlestate Games haben via Facebook ein Statement in Form eines Entwicklerreport-Videos veröffentlicht. In dem Video gehen sie auf die bisherige Entwicklung von Escape from Tarkov ein und geben der Community einen ersten Einblick in die Pläne für 2017.

Was ist 2016 passiert?

Auch wenn die Entwicklung zu Escape from Tarkov bereits 2015 begann, gab es die größten Fortschritte in diesem Jahr. Viele der geplanten Inhalte wie das komplexe Waffensystem, das Skillsystem und die Charakterentwicklung sind in der aktuellen Alpha-Version vorhanden. Die Beta steht uns laut dem Lead Game Designer Nikita Buyanov sogar kurz bevor.

Das Waffensystem

Das komplexe Waffensystem in Escape from Tarkov ist fortschrittlicher als die Systeme anderer Spiele. Battlestate Games setzt hier vor allem auf Realismus, der aber wiederum auch Spaß machen soll. Jede Waffe lässt sich in ihre Einzelteile zerlegen und mit vielen verschiedenen Mods updaten. Jede Eigenschaft wurde im Laufe des Jahres möglichst gut ausgeglichen, um einen fairen Spielfluss zu gewähren.

Im Video wird erklärt, dass sogar unwichtig erscheinende Dinge einen großen Einfluss auf das Schussverhalten haben. Waffen, deren Schulterstütze ihr beispielsweise einklappt oder entfernt, sind wendiger aber auch unpräziser. Große Waffen sind in engen Räumen schwieriger zu meistern als kleine Schusswaffen, und auch die Aufsätze ändern das Verhalten der Waffe.

Die Spieler sind in der Lage, jede ihrer Waffen an diverse Kampfsituationen anzupassen.

Das Skillsystem

Jede Aktion wird belohnt. Sei es das Schießen, Türen eintreten, Bandagen nutzen, Quest erledigen, Handel betreiben oder einfach nur das Erkunden der einzelnen Gebiete. Für jede ausgeführte Aktion erhöht sich ein bestimmter Skill des Spielers.

In den vier Skillkategorien: Mental, physisch, Kampf und praktikabel erhöhen sich die Skills automatisch. Hat man einen Skill gemeistert, schaltet der Spieler besondere Boni frei. So kann ein Spieler, der sich auf medizinische Aufgaben konzentriert, besser seine Mitspieler verarzten, als ein Spieler, der sich hauptsächlich um den Kampf kümmert. Wird eine Aktion zu lange vernachlässigt, verringert sich jedoch der Skill wieder.

Die NPCs

Auch die gegnerische Intelligenz wird immer weiter verbessert. Die vom Computer gesteuerten Feinde haben verschiedene Verhaltensmuster mit unterschiedlichen Skills. Sie reagieren intelligent auf die Spieler und stellen vor allem im späteren Spielverlauf eine immer größer werdende Bedrohung dar.

Pläne für 2017

Für 2017 ist die Beta geplant und natürlich auch der Release von Escape from Tarkov. Aber bis dahin gibt es noch viel zu tun. Aktuell arbeiten die Entwickler beispielsweise an der größten Raidlocation, der Innenstadt von Tarkov. Fast jedes Gebäude soll betretbar sein, als Beispiel nennen die Entwickler ein zehn- und zwölfstöckiges Hotel oder Bürogebäude.

Auch das Anti-Cheat-System wird weiter optimiert und einsatzfähig gemacht. Bevor es in die Beta geht oder in den Release, wird jedes System noch einmal poliert. Auch ein großes Clanfeature, das nicht näher erläutert wird, ist geplant. Weitere visuelle Updates soll es auch 2017 geben. Bereits in diesem Jahr konnten die Entwickler beweisen, das EFT visuell sehr beeindruckend ist. Battlestate Games möchten den Spielern mit Escape from Tarkov das bestmögliche Erlebnis bieten.

Wir freuen uns bereits riesig auf den Survival-Shooter und können den Release kaum noch abwarten. Aber das geht wohl vielen Fans so.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.