tarkov-ping-abuse-header

Escape From Tarkov hat ein Problem mit Ping-Abusern und allgemeine Connection-Probleme. Diese Baustellen möchte Entwickler Battlestate Games jetzt angehen und spaltet damit direkt die Community.

Facebook-Gewitter: Über die offizielle Facebookseite des russischen Entwicklers Battlestate Games, haben die Verantwortlichen verlauten lassen, dass sie ab heute, dem 03. April 2020 einen Test durchführen möchten. Dieser Test bezieht sich auf die hohen Pings einiger Spieler.

Genauer sollen Spieler, die einen Ping von 250 ms überschreiten, nicht sofort vom Server gekickt werden. Es dauert eine Weile, bevor ein Spieler aus dem Spiel entfernt wird. Damit wollen die Devs vor allem Ping-Abusern entgegnen. Das Problem ist nur, dass es nicht nur unfaire Spieler betrifft, sondern auch ehrliche und treue Fans.

Was ist ein Ping-Abuser & welche Vorteile hat er?

Bei einem Ping-Abuser handelt es sich um einen Spieler, der absichtlich auf weit entfernte Server verbindet, um seinem Ping die extra Würze zu verpassen. Diese Würze zeigt sich durch die hohe Distanz zum Server — und wieder zurück — in Form eines extrem hohen Pings.

Videobeweis: Die Spieler, die das tun, erhaschen sich dadurch einen Vorteil, da die Server länger benötigen, ihren aktuellen Standort auf im Spiel zu berechnen. Damit erhalten die Nutzer des Exploits ein kleines Zeitfenster, in dem sie den Gegner früher erblicken als er sie. In einem Video zeigt der User Harrison Brooks, wie der Missbrauch aussieht.

High-Ping-Kick in Escape From Tarkov etwas Gutes?

Jein, sicher ist es eine mögliche Lösung, die Spieler zu kicken, um Stabilität zu schaffen. Aber die Grenze bei einem Ping von 250 ms zu setzen ist zu hoch. Ein weiteres Problem sind die allgemeinen Serverprobleme des Spiels. Es ist auch für Spieler in der Nähe eines Servers oft so, dass sie unter hohen Pings leiden.

Das sagt die Community: Während die eine Seite sich lautstark gegen diesen Test äußert, finden es andere wiederum gut. Doch woher rührt diese Meinungsverschiedenheit und könnte man keine bessere Lösung finden?

Mehr zum Thema:
Escape from Tarkov - Infos zu kommenden Updates

Einige Nutzer befürchten beispielsweise, dass sie nicht länger mit ihren Freunden aus Übersee spielen können, da sie aufgrund der Ping-Grenze gekickt werden. Auch die von uns bereits genannten Probleme der Escape From Tarkov Server wird oft angebracht.

,,Großartig, (…) wir können am Wochenende also kein EFT, da wir zufällig für einen hohen Ping gekickt werden, den eure Server selbst verursachen.“

Gegenseite: Die Befürworter für den High-Ping-Kick, den die Entwickler in Escape From Tarkov einführen möchten, finden es alles andere als unfair. Ein niedriger Ping, gibt allen die gleiche Chance. Wer schlechtes Internet habe und nichts dafür kann, der spiele ja auch kein Counter Strike oder andere kompetitive Spiele.

Viele Stimmen stammen aber auch aus Asien. Hier beschweren sich einige Spieler darüber, dass ihre Server von Europäern und Amerikanern buchstäblich überrannt werden, um sich einen Vorteil zu verschaffen.

Es gibt eine Lösung, die alle zufrieden stellen kann!

In der Kommentarsektion auf Facebook und via Reddit gehen manche User den Streitigkeiten eher aus dem Weg und suchen nach einer Lösung, die alle Parteien zusammenbringen kann.

So wird von ,,Region Locks“ gesprochen. Also einem System, das erkennt, aus welcher Region der Welt du stammst und dich so nur mit Servern aus deiner Nähe verbinden lässt. Ein weiterer guter Vorschlag wäre dieser hier:

,,Warum werden Spieler nicht einfach nach Ping gematcht? Spieler, die einen sehr hohen Ping haben, sollten auch nur mit Gegnern in eine Lobby gelangen, deren Verbindung ähnlich miserabel ist.“

Nicht ohne Fehler: Der Vorschlag des Users scheint auf den ersten Moment einen guten Ansatz zu bieten. Man müsste sich in Gruppen jedoch an dem Spieler mit dem höchsten Ping orientieren, was die Spielerfahrung für alle anderen Gruppenmitglieder nur noch weiter in nach unten zieht.

Doch bislang erscheint mir das die best Lösung zu sein. Ob Battlestate Games sich an der Kritik der Community orientiert oder nicht, muss sich erst noch zeigen. Bisher scheint alles auf den High-Ping-Kick hinauszulaufen.

Ad
Advertisement

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.