Battlestate Games' Escape from Tarkov

Die Entwicklung des Hardcore-Survival-Shooters Escape from Tarkov geht zügig voran. In Bälde erwarten die Spieler eine neue Waffe sowie die zweite Hälfte der Map Shoreline. Entsprechende Bilder sind vor Kurzem im offiziellen Forum des Titels aufgetaucht.

Bei dem vorgelegten Tempo sind aber einige Dinge liegen geblieben. Im Format „Dev Diary“ geben Battlestate Games genauere Auskünfte über den aktuellen Entwicklungsstand ihres Babys. Und die neueste Ausgabe enthält auch gleich einen Paukenschlag – im positiven Sinne.

EFT – Verbesserte AK-47 und mehr Shoreline

Um der Community Einblick in die Fortschritte zu geben, wurden einige Screenshots von der neuen AKM – einer modernisierten AK-47-Variante – geteasert. Aufgenommen wurden die Screens auf der zweiten Hälfte der Shoreline-Location, auf welche viele Spieler bereits sehnsüchtig warten.

Neu in Tarkov? Unser taktischer Einsteiger-Guide zur Map Shoreline

EFT Update
Neue Bilder von AKM und Shoreline begeistern die Community.

Paukenschlag – Prioritäten richtig setzen

Battlestate Games legen die Karten auf den Tisch. Durch das Hinzufügen neuen Contents seien Leistungsoptimierung und Fehlerbeseitigung bei Escape from Tarkov in den vergangenen Monaten zu kurz gekommen. Deshalb habe man sich dazu entschlossen, das geplante große September-Update auszusetzen und stattdessen die Probleme anzugehen, die vielen Spielern aktuell Kopfschmerzen bereiten.

Battlestate Games Dev Diary
Das aktuelle Entwicklertagebuch beinhaltet eine große Ankündigung.

Zwar sei bereits viel Bughunting erfolgreich durchgeführt worden, aber nach Ansicht der Entwickler noch nicht genug, um guten Gewissens neuen Content obenauf zu werfen. Wir zitieren im Folgenden die deutsche Übersetzung des Entwicklertagebuchs, vorgenommen von Community-Emissar Hakunamavodkatv.

Zum Beispiel haben wir Probleme mit Soundeffekten behoben, das Schadens-System, das Körperteile zerstört hat modifziert, die Charakter- Bewegungen verbessert, Netzwerk-Synchronisation verbessert, Matchmaking- Probleme behoben. Es gab Änderungen beim Spieler-Spawn, Loot, Händler-System. Wir haben auch verschiedene Optimierungen eingefügt, zum Beispiel die RAM-Auslastung, Anpassung der Gameplay-Qualität und vieles mehr.

Trotzdem ist insbesondere in Anbetracht der großen Spielerzahlen seit Beginn der Beta-Phase die Optimierungsarbeit ins Hintertreffen geraten. Entsprechend räumen Battlestate Games dieser wichtigen Baustelle in nächster Zukunft oberste Priorität ein. Trotzdem verliere man den nächsten großen Content-Patch nicht aus den Augen.

Escape from Tarkov Dev Diary
Welcher Film hier wohl bald läuft?

Gamescom 2017: Unser Interview mit Battlestate Games

Nächste Updates

Die Entwickler von Escape from Tarkov werden das nächste große Content-Update zwar verschieben, allerdings nicht vergessen. Teile des Teams werden weiterhin an neuen Maps und Features arbeiten. So wurde unter anderem verraten, dass bereits eine neue Map – Interchange – samt großem Einkaufszentrum in der Mache ist.

Die nächsten Updates beinhalten Funktionen wie Blind-Fire, klappbare Schulterstützen, Knicklichter und den Unterlauf-Granatwerfer. Außerdem planen wir neues Waffenzubehör, die AKM, einen neuen Händler, neues Equipment, neue Items und Quests hinzuzufügen. Die Location Shoreline ist auch in der finalen Entwicklungsphase und eine weitere Map ist bereits aktiv in der Entwicklung – Interchange – inklusive großem Einkaufszentrum!

Zum Thema: Update bringt Quests, neue Waffe und Gesten-System

Gute Entscheidung

Wir finden, Battlestate Games haben sich richtig entschieden, so radikal die Handbremse zu ziehen. In der Erkenntnis, dass viele Leute aus der Community mit dem derzeitigen Zustand der Beta von Escape from Tarkov unzufrieden sind, entschied man sich zu handeln. Mit dem Ändern der Prioritäten zugunsten Fehlerbeseitigung und Performance-Optimierung gehen die Entwickler unserer Ansicht nach den richtigen Weg. Erst muss das Fundament stehen, danach kommt der Zimmermann.

Alles weitere wird die Zukunft zeigen. Kann man trotz möglicherweise anhaltender Optimierungsarbeit noch regelmäßig neuen Content liefern? Oder wird die Offenlegung der Probleme weitere Probleme zutage fördern und sogar den geplanten Start der Open-Beta-Phase verzögern? Wir hoffen wie immer das Beste und halten euch über weitere Entwicklungen rund um Escape from Tarkov auf dem Laufenden.

Ihr wollt alle Infos zu Survival- und Horrorspielen als Erstes haben? Besucht uns auf unserer Facebook-Seite:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here