Remnant From the Ashes Titelbild Artwork

Deutsch

Das Third-Person Actionspiel Remnant: From the Ashes ist seit dem 20. August 2019 auf dem Markt. Wir erklären dir, worum es geht und was genau du von dem Titel erwarten kannst.

In Remnant: From the Ashes schlüpfst du in die Haut einer der letzten Überlebenden der Menschheit. Ein uraltes Übel kam aus einer anderen Dimension – brachte Tod und Verderben über den gesamten Planeten. Natürlich kannst du das nicht einfach so hinnehmen. Daher stürzt du dich in eine post-apokalyptische Welt voller Gefahren und gnadenloser Gegner.

Angenehme Härte! Bereits in den ersten paar Minuten ist klar, dass die Soulsborne-Titel von FromSoftware an vielen Stellen als Inspiration dienten. Remnant: From the Ashes hat einen beachtlichen Schwierigkeitsgrad. Allerdings liegt das nicht unbedingt an den einzelnen Attacken und Movesets der Gegner, sondern vielmehr an der schieren Überzahl dieser. Immer wieder siehst du dich einer Übermacht an feindlichen Monstern gegenüberstehen. In guter alter Soulsborne-Manier stehen dir in regelmäßigen Abständen auch immer größere Bossmonster im Weg, welche fast genauso viel Aufmerksamkeit bedürfen wie die aus den bekannten Vorbildern. Challenge accepted?

Remnant: From the Ashes – Co-Op at its best!

Da alleine zocken oft weniger Spaß macht, als zusammen mit Freunden, bietet Remnant: From the Ashes einen Co-Op Modus für bis zu drei Spieler. Binnen weniger Sekunden bist du mit deinen Freunden verbunden und ihr könnt den Monstern ordentlich die Hintern versohlen. Im Co-Op macht das Game nochmal um einiges mehr Spaß als im Solo-Modus. Allerdings skalieren auch die Gegner mit der Größe deiner Gruppe. Das heißt, ihr müsst noch stärkere und zahlreichere Gegnerhorden über den virtuellen Jordan befördern.

Remnant From the Ashes Gunplay Ingame Gameplay
Mit maximal zwei weiteren Freunden stürzt du dich in fordernde Gefechte.

Milde RPG Würze! Zum Glück gibt es im Game auch noch etwas RPG-Tiefe. So kannst du mit steigender Charakterstufe einige aktive und passive Fertigkeiten freischalten. Aber keine Sorge, die detailverliebte Tiefe anderer RPGs erreichst du hier nicht. Die Talente gehen eher in die Richtung „minimal erhöhte Gesundheit hier“, „erhöhte Trefferchance da“ – außerdem gibt es noch einige nützliche Fertigkeiten, die besonders im Co-Op Modus hilfreich seinen können. Dadurch bist du in der Lage, deine Fertigkeiten auf die jeweilige Gruppe anzupassen und zumindest bis zu einem gewissen Grad in Richtung Charakterklassen, wie Tank oder Heiler, zu gehen. Aber: Ich spreche hier tatsächlich von kleinen Buffs – nicht von hochgezüchteten Heilerklassen!

Mehr zum Thema:
Souls-Like Koop-Survival-Shooter Remnant from the Ashes erhält Storytrailer

Jede Menge Loot! Selbstverständlich kannst du auf deiner Reise auch jede Menge Items, Waffen und Verbesserungsmaterialien finden. Letztgenannte kannst ihr beispielsweise dafür verwenden, bereits vorhandene Waffen oder Rüstungsgegenstände zu verbessern. Oder du stellst dir besondere Modifikationen her – das ist dir überlassen. Nachdem du jetzt diesen Artikel bis zum Ende gelesen hast, solltest du in der Lage sein, dich allein oder im Co-Op durchzukämpfen und der restlichen Menschheit ein wenig mehr Frieden zu bringen … Viel Spaß!

Advertisement

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.