Endzone-A-World-Apart-EA-Start

Am 2. April startete mit Endzone – A World Apart ein weiteres Survival Aufbauspiel bei Steam und erntet trotz Early-Access-Status positive Bewertungen.

Das ist die Story des Spiels: Im Jahr 2021 brachten Terroristen weltweit Atomkraftwerke zur Explosion und stürzten die Welt somit ins Chaos. Ein Teil der Menschheit konnte sich in unterirdische Bunkeranlagen retten, die namensgebenden „Endzonen“. 150 Jahre später kehren die Nachkommen der Überlebenden – vom Spieler angeführt, an die Oberfläche zurück und müssen sich in einer lebensfeindlichem Umgebung behaupten.

Das erwartet euch in Endzone

An der lebensfeindlichen Oberfläche, geplagt von Radioaktivität, extremen Klimaschwankungen und verseuchtem Regen können über 30 verschiedene Gebäude zur Versorgung der Bewohner gebaut werden.

Ihr müsst unterschiedliche Ressourcen sammeln und diese mithilfe einer effizienten Infrastruktur aus Straßen und Lagerstätten verteilen.

Jeder Fleck der Umgebung hat eigene Feuchtigkeits- und Strahlungswerte. Beim Bau eurer Siedlung müsst ihr diese Werte mit einplanen! Zudem gibt es wechselndes Wetter, Dürreperioden, die den Anbau von Nahrungsmittel unterbinden, Sandstürme und radioaktiven Regen, der euren Siedlern das Leben schwer macht. Neben wiederkehrenden schwierigen Entscheidungen könnt ihr Expeditionen entsenden, um neue Orte zu entdecken.

 

Rette die reale Welt gleich mit

Bist du jetzt schon überzeugt? Dann ist die „Save the World Edition“ für dich vielleicht genau das Richtige.

Für diese Edition hat sich der Publisher Assemble Entertaiment mit der Non-Profit-Organisation OneTreePlanted zusammengeschlossen. Neben dem Spiel beinhaltet diese Edition den Original-Soundtrack und für jede verkaufte Version wird ein Baum gepflanzt, so kann jeder Käufer etwas gegen eine real existierende Bedrohung, den Klimawandel, unternehmen.

Save-The-World-Edition
Für jeden Verkauf werden reale Bäume gepflanzt.

Aber nicht nur durch einen Kauf könnt ihr etwas Gutes tun, falls euch der Inhalt noch zu mager ist. Wartet einfach die weitere Entwicklung ab und setzt das Spiel auf eure Steam Wunschliste! Auch hierfür werden Bäume gepflanzt.

Was kommt noch? Es sind bereits weitere Mechaniken eingeplant, schon im Mai werden neue Szenarien folgen, die den bereits vorhandenen Endless-Survival-Mode ergänzen. Auch neue Aufgaben und Siegbedingungen sind vor einer Partie wählbar. Über weitere Pläne im Early Access ist noch nichts bekannt, aber wir werden wieder von diesem Spiel berichten.
Endzone EA Roadmap
Die Roadmap von Endzone – A World Apart

Das sagt die Community:

Das sagen die positiven Stimmen: Die Steam-Bewertungen sind größtenteils positiv. Von knapp 900 Bewertungen fallen fast 700 positiv aus. Für ein erst kurz erhältliches, noch in Entwicklung befindliches Spiel ein beachtliches Ergebnis.

  • Steam User alex gefallen die einzigartigen Mechaniken wie Strahlungs- und Feuchtigkeitswerte. Auch die Informationspolitik der Entwickler, die sehr offen und umfangreich mit der Community kommunizieren, gefallen ihm.
  • Steam User Ridoc schreibt: „Wer Banished/Dawn of Men gern gespielt hat und die Fallout Welt mochte, wird Endzone lieben“
  • Differenziert aber positiv bewertet NoAngelHonestly das Game: „Eine qualitativ hochwertige aber unbalancierte Postapokalypse-Städtebau-Simulation mit Survival Elementen. Dank der aktiven Entwickler und Community solltet ihr das Spiel im Auge behalten. Normalerweise kaufe ich keine Early-Access-Spiele, aber dieses hat mich im positiven Sinne überrascht.“

Das sagen die negativen Stimmen: Die bisherigen Negativbewertungen beschweren sich über zu wenig Abwechslung im späten Spielverlauf, schlechtes Balancing oder fehlende Mechaniken, also nichts für einen Early-Access-Titel Unverzeihliches.

  • Turnbeutelvergesser findet: „[…]Das Spiel ist an sich nicht schlecht und macht am Anfang echt Spaß. Nur ist man sehr schnell gelangweilt oder frustriert. Es gibt einfach noch zu viel Bugs und Baustellen […] Man scheitert am selben Bug/ Fehler. […]“

Weitere Spieler beschweren sich, dass das Balancing sehr frustrierend sei, man nicht genug Materialien und Rohstoffe einer Sorte bereitstellen könne, ohne andere Bereiche zu vernachlässigen. Ob es sich hierbei um fehlendes Balancing oder einen gewollten Effekt handelt, wird sich im weiteren Verlauf der Entwicklung zeigen.

Hast du genug von Spielen dieser Art, oder wirst du dein Glück in den nuklearen Ödlanden versuchen? Und wie findest du die Option, mit dem Kauf Bäume zu pflanzen?

Ad
Advertisement

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.