Dying Light 2 Thumbnail

Nachdem Entwickler Techland ihren Zombie-Parkour-Titel Dying Light noch bis vor kurzem mit kostenlosen Updates und Inhalten versorgt haben, gibt es jetzt großartige Neuigkeiten: Im Zuge der Microsoft-Pressekonferenz auf der E3 in Los Angeles wurde jetzt Dying Light 2 mit einem Storytrailer sowie einer Demo angekündigt.

Dying Light 2: Jede Entscheidung hat Konsequenzen

Dying Light 2 spielt vermutlich in Paris oder in einer an Paris angelehnten Großstadt. Spieler werden dort auf verschiedene Fraktionen und Aufgaben treffen. Neu ist dabei ein Entscheidungssystem, das verschiedene Herangehensweisen an Missionen erlaubt. Und wenn sich jemand dafür entschieden hat, für die ,,Peacekeeper“ (eine der neuen Fraktionen) zu arbeiten, heißt das nicht, dass er auch dabei bleiben muss.

Der spontane Wechsel des Arbeitgebers sollte aber bedacht sein. Denn wie ein Entwickler von Techland auf der E3 2018 erklärte, hat jede Entscheidung Folgen und kann die Spielwelt nachhaltig verändern. Das wird auch in der Demo klar. So sollen über 100 entscheidende Momente im Spiel verteilt sein, sodass jeder Durchgang eine andere Erfahrung bieten wird.

Fortführung der Geschichte

Dying Light 2 ist ein direktes Sequel zum ersten Teil. Es spielt jedoch, wie bereits erwähnt, nicht mehr in der türkischen Stadt Harran. 15 Jahre nach dem Ausbruch der Seuche scheint sie sich einen Weg aus der Quarantänezone gebahnt zu haben. Verschiedene Fraktionen kämpfen um die Vorherrschaft in der Stadt, allen voran die Peacekeeper. Eine organisierte, selbsternannte Friedenstruppe mit eigenen Gesetzen und Moralvorstellungen.

Ein Release-Datum steht noch aus – wir halten euch aber auf dem Laufenden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.