Advertisement

Die perfekte Horror-Unterhaltung: Gruselnächte im Heimkino

Deutsch

Du stehst total auf Spooky-Effects und gruselst dich gern? Dann wird es Zeit für einen abenteuerreichen Horror-Abend zu Hause. Wer muss denn ins Kino, wenn du dein Heimkino fit für den gruseligsten Abend aller Zeiten machen kannst? Das richtige Equipment, die passenden Filme und dann noch eine Handvoll Snacks und schon geht die Kinoparty los. Das alles natürlich bequem vom Sofa, ohne die klemmende Rückenlehne und die störenden Chipstüten im Kino.

63290 Pixabay © 8385 CCO Public Domain
Pixabay © 8385 CCO Public Domain
So mancher Horrorfilm sorgt auch im Nachhinein für schlaflose Nächte und Albträume.

Mit dem Smart-TV die passenden Wunschfilme finden

Ein Smart-TV eröffnet dir zahlreiche Möglichkeiten, deine Filmhighlights direkt vom Sofa aus zu schauen. Du besitzt noch keinen? Dann hole dir jetzt gleich weitere Informationen, denn sonst verpasst du die moderne Art des Fernsehens. Deine Vorzüge bei einem Smart-TV sind für den Horrorabend geradezu herausragend:

  • Gestochen scharfes Bild für maximale Gruseleffekte.
  • Guter Sound, den du mit einer Soundbar noch erweitern kannst.
  • Zugriff auf Streaming-Dienste.
  • UHD-Qualität (je nach Modell).

Du hast keine Lust mehr auf schlechte Bildqualität und störende Effekte? Dann wird es Zeit, dein Heimkino umzurüsten und dabei auf Top-Qualität und vor allem gestochen scharfe Bilder zu setzen.

Snacks für die Gruselnacht – so hältst du den Filmmarathon durch

Zugegeben, wenn Filme wie Stephen Kings Es über die Mattscheibe flimmern, bleibt dir so manches Mal der Mund offen stehen. Aber ohne Snacks wird der lange Kinoabend doch ziemlich langweilig. Vorbereitung ist alles, denn dann sparst du dir das Aufstehen und in die Küche laufen. Besonders gut geeignet ist alles, was du nebenbei snacken kannst und wofür du kein Besteck brauchst. Hier ein paar coole Ideen, die sich auch für mehrere Personen vorbereiten lassen:

  • Popcorn
  • Kleine Hackbällchen mit Dipp
  • Gemüsesticks
  • Chips (ohne raschelnde Tüte), Flips und Salzstangen
  • Gekühlte Getränke
FunFact: Wusstest du eigentlich, warum sich Menschen so gern gruseln? Dahinter steckt ein einfacher Effekt: Es ist eine kontrollierbare Angst, denn eigentlich befindet man sich in Sicherheit!
63290 Pixabay © FrankundFrei CCO Public Domain
Pixabay © FrankundFrei CCO Public Domain
Popcorn gehört zu einem spannenden Filmabend einfach dazu.

Die Filmauswahl – diese Horrorklassiker darfst du nicht verpassen

Genug der Vorbereitung, jetzt geht es ans Eingemachte, die Filmauswahl. Ein bisschen ist es immer auch Geschmackssache, denn Horror ist nicht gleich Horror. Du kannst zwischen Splatter-Horror und Psycho-Horror unterscheiden und auch dazwischen gibt es noch zahlreiche Nuancen. Dann gibt es aber auch noch Klassiker und die musst du unbedingt mal gesehen haben! Die folgende Top-5 Liste verspricht dir ein spannendes Horror-Erlebnis zu Hause.

1. Alien – das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt

Alien musst du gesehen haben, und zwar am besten alle vier Teile! Hauptakteurin Sigourney Weaver gelangt mit ihrem Team auf einen unwirtlichen Planeten. Einladend ist hier gar nichts und dann findet die Crew auch noch ein Raumschiffswrack, was nicht von dieser Welt stammt. Es dauert zwar rund 30 Minuten, bis das monströse Alien zum ersten Mal zu sehen ist, doch dann lässt dich das nackte Grausen nicht mehr los. Düstere Atmosphäre, Gänsehautmusik und die Vorschau auf drei weitere Teile, nach dem ersten, machen Alien zum perfekten Horror-Auftakt für dich.

2. Stanley Kubricks Meisterwerk Shining

Er ist ein Charakterschauspieler erster Güte und spielt die Rolle des Jack Torrance so überzeugend, dass dir buchstäblich die Nackenhaare zu Berge stehen. Die Rede ist natürlich von Hollywood-Legende Jack Nicholson, der die Hauptrolle in Shining spielt. Eigentlich ist er nur ein harmloser Familienvater, der als Hausverwalter mit seiner Familie ein Hotel beaufsichtigen soll. Doch anstatt wie geplant seinen Roman zu beenden, erliegt er mehr und mehr dem Wahnsinn. Eines wird dir als Zuschauer direkt zu Beginn klar: In diesem Hotel ist nichts, wie es scheint.

3. Rosemaries Baby – ein Film von Roman Polanski

Guy und Rosemarie haben keine Kinder, als sie in ihre neue Wohnung in New York ziehen. Zwar soll es hier eine gruselige Vergangenheit geben, doch davon lässt sich das Paar nicht abschrecken. Dass es hier nicht so harmonisch zugeht, wie es scheint, merkst du spätestens, als das Paar eine neue Bekanntschaft macht. Ein besessenes altes Ehepaar, was sich kaum mehr von Rosemaries Seite bewegt. Und dann ist da diese eine Nacht. Sie schläft, sie träumt von einer Vergewaltigung durch den Teufel und plötzlich ist sie schwanger. Ist wirklich ihr Mann der Vater oder steckt was anderes dahinter?

4. David Cronenbergs – die Fliege

Fliegen können lästig sein? In diesem Film wird die Fliege, gespielt von Jeff Goldblum, zu einer wahren Horrorvision. Eigentlich hat Seth Brundle nichts weiter vor als einen Teleporter zu entwickeln. Material genug für einen Film? Von wegen, denn als es ihm tatsächlich gelingt, probiert er das Gerät aus. Alles scheint gut gegangen, doch er hat ein winziges Detail übersehen. Mit ihm

wurde eine Fliege teleportiert, die am anderen Ende nicht wieder herauskam. Was passiert eigentlich, wenn ein Mensch und eine Fliege symbiotisch miteinander verschmelzen? Dieser Horror-Klassiker gibt dir die Antwort.

5. Klassiker von Alfred Hitchcock – die Vögel

Das Leben in Bodega Bay könnte so schön sein, denn Melanie Daniels hat sich Hals über Kopf in Anwalt Mitch Brenner verliebt. Als sie ihn besuchen will, wird sie plötzlich von einer Möwe gebissen. Keiner denkt sich etwas dabei, doch dann beobachtet Melanie weitere Attacken. Was ist mit den Vögeln passiert, die sich sonst nicht einmal in die Nähe der Menschen wagen? Eine Frage, die nicht zu beantworten ist. Doch was passiert, wenn aus friedliebenden Lebewesen plötzlich gewalttätige Bestien werden, das erfährst du in Hitchcocks Klassiker auf eindrucksvolle Weise.

Fazit: Es ist Zeit für ein bisschen Horror in den eigenen vier Wänden

Diese Klassiker kennst du alle schon? Stöbere dich durch Netflix und Co. plündere deine DVD-Sammlung und mach dich bereit für einen echten Gruselabend, der auch ohne Kinoticket und kichernde Kinogäste funktioniert. Du hast einfach keine zündende Idee für den richtigen Film? Geh nach dem Zufallsprinzip, viele Streaming-Dienstleister bieten dir die Möglichkeit der „Sneak-Preview“, indem du dir einfach einen Film empfehlen lässt.

Ad
Ad

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Sascha Asendorf
Sascha Asendorfhttps://survivethis.news
Sascha leitet das Survival- und Horror-Newsmagazin Survivethis.news seit der Gründung im Jahre 2014. Neben dem Schreiben von Artikeln ist er für so ziemlich alles irgendwie zuständig. In seiner Freizeit zockt er gerne am PC, fährt Motorrad oder schaut Filme und Animes.