dino-survival-deathground

Auf Kickstarter wurde ein neues Projekt ins Leben gerufen. Das heißt Deathground und erinnert an Alien: Isolation, hat jedoch einen spannenden Twist!

Das ist Deathground: In Deathground musst du alleine oder mit bis zu zwei weiteren Freunden auf die Suche nach spezieller Cargo gehen. Diese befindet sich jedoch auf einer von Dinosauriern überrannten Insel. Es zu beschaffen wird alles andere als leicht!

Deathground macht aus Altem etwas Neues

Deshalb ist es wie Alien: Um an das kostbare Gut heranzukommen, dass irgendwo auf der Insel versteckt ist, müssen du und deine Freunde offene Karten absuchen und dabei mit limitierten Ressourcen auskommen.

Nur mithilfe eines Radars, dessen Design sofort an das 2014er Horrorspiel Alien: Isolation erinnert, und einer Taschenlampe, müsst ihr überleben. Dabei jagen euch kleine Raptoren bis hin zum majestätischen T-Rex.

Welches Equipment dir zur Verfügung steht, entscheidet übrigens die Wahl deiner Klasse. Davon gibt es drei Stück.

  • Engineer: Hackt Systeme wie Alarmanlagen, Türen und Stromverbindungen.
  • Scout: Besitzt das bereits erwähnte Radar, das vor Dinosauriern warnt.
  • Hunter: Instinkte, die dich deine Umgebung besser wahrnehmen lassen & ein Großkaliber-Gewehr.

Die Entwickler beschreiben ihr Projekt wie folgt:

,,Als Spieler bildet ihr eine Gruppe von professionellen Jägern und Überlebenskünstlern, die sich auf einer Mission zu dem Deathground befinden, um hochwertiges Loot zu retten. Spieler müssen auf der immer dunklen und angsteinflößenden Insel zusammenarbeiten, um zu überleben.

Dabei gibt es zufällige Extraktionspunkte, tödliche Dinosaurier und zufällige dynamische Ereignisse, die das Spiel bei jeder neuen Runde frisch und spannend halten. Das Alles im Sinne einer bedrohlichen, angsterfüllten Atmosphäre voller Spannung und Erwartung.“

Entwickler selbst Dino-Fans: Als Inspiration gibt das Entwicklerteam von Jaw Drop Games natürlich Medien wie Jurassic Park an. Sie sagen aber, dass sie schon immer Fans der prähistorischen Echsen waren — die übrigens gefiedert waren.

Da sie selbst kein Spiel gefunden haben, dass so sei, wie ihren geplanten Dino Survival Deathground, haben sie sich an die Entwicklung gemacht und finanzieren das Projekt via Kickstarter.

Hier kannst du Deathground auch unterstützen, indem du eine Spende von mindestens 11,00 € dalässt.

 

Ad
Advertisement

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.