Verbugtes Rathaus in Chernogorsk

Bei jedem Experimental-Update läuft es ähnlich. Gerade nach langen Zeiten ohne frische Inhalte stürmen Unmengen von Spielern die Test-Server, um endlich wieder Neues zu entdecken. Doch der Experimental-Hive ist nicht der richtige Platz, um sich mit seinem Squad zu sagen: „Hey, lasst uns jetzt da zocken!“ – Im Folgenden erörtern wir, weswegen dieser Gedanke den Entwicklern, den Servern und in letzter Konsequenz auch den Spielern schadet.

Was ist die Experimental-Phase?

Manche von euch registrieren vielleicht noch den Warnungstext für die Early Access Version von DayZ, den ihr bei jedem Start bestätigen müsst. Während selbst die „stabilen“ Server aufgrund des Early Access-Status Fehler enthalten, ist der experimentelle Server der erste Ort, wo diese Bugs gefunden werden müssen. In diesem Stadium möchten die Entwickler ihr Testteam von 80 Personen auf mehr als 1 000 erweitern, um möglichst schnell die größten Probleme zu finden. Durch diese Vielzahl an Köpfen sollen auch Vorgänge, die schwerer zu reproduzieren sind, dokumentiert werden. Jeder Spieler, der sich dafür entscheidet, den Experimental Build zu spielen, wird Teil dieser Testgruppe und trägt eine nicht zu unterschätzende Verantwortung für die Entwicklung des Titels DayZ.

Was wird von einem Experimental-Spieler erwartet?

Wer den Experimental-Zweig nur für seinen persönlichen Spaß spielt, der hat dessen Sinn nicht verstanden. Vorliegende Testversionen beinhalten viele Mängel, die nicht nur den Spielspaß beschränken, sondern auch die Stabilität des gesamten EDV-Systems im Hintergrund beeinträchtigen. Die entsprechenden Test-Server sind nicht ohne Grund als „unstable“ (instabil) gekennzeichnet. Es ist jederzeit mit einem Crash oder einem bewussten Restart zu rechnen. Jeder Spieler, der nicht aktiv testet oder keine Bugs reportet, verlängert die Zeit, welche der Build auf der Experimental verbringen wird und verringert die Qualität, die der Stable-Kandidat haben wird. Wer nicht reportet, nimmt einem konstruktiven Tester den so wichtigen Slot weg.

Warum so wenige Server?

Die experimentellen Server sind nicht dafür da, allen Spielern Platz zu bieten, die „mal gucken“ wollen. Die geringe, aber kontrollierbare Menge an Servern ist so optimiert, dass sie große Mengen an Daten aufzeichnet, welche die Entwickler unter Stress auswerten. Zu viele Server werden eine zu große Datenmenge ergeben und mehr Arbeit in dieser ohnehin stressigen Phase bedeuten. Das Team prüft dennoch aktuell die Möglichkeit, die Anzahl der Server zu erhöhen. Ob dem Druck der Community stattgegeben wird, hängt eng damit zusammen, ob es aus Sicht der noch ausständigen Testergebnisse der Entwicklung dienlich ist oder nicht.

Abschließend lässt sich sagen: Wenn ihr nur eine ruhige Runde DayZ zocken wollt, ohne stundenlang im Server-Browser zu verweilen (und nebenbei die Server mit Anfragen zu belasten), erspart euch die Tortur und spielt Stable.

4 KOMMENTARE

  1. Hauptsache ihr habt erstmal am Tag der VÖ von 0.60 einen Guide rausgehauen, in dem erklärt wird, wie jeder Vollidiot die Exp. starten kann. Ich mag euch, echt, aber das ist so heuchlerisch…

    • Mag seltsam aussehen, wenn wir erklären, wie man auf Experimental kommt und dann nochmal schreiben, wieso man Exp. nicht „spielen“ sollte. Aber tatsächlich ist der Guide wie man auf die Exp. kommt schon etwas älter und wir haben ihn einfach nur noch einmal aufgefrischt. Immerhin gibt es auch Spieler, die tatsächlich am testen sind und vorher nicht wussten, wie man auf die Experimental kommt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.