DayZ-Statusreport vom 28. November

Der Statusreport dieser Woche wird der wohl bisher längste in der bereits langen Entwicklungsgeschichte von DayZ. Im Zentrum stehen die vollständigen Featurelisten des Entwicklerteams für die kommenden Phasen 0.63 Experimental, 0.63 Stable (BETA) und Post Release.

Vorwort zum Stand der Entwicklung und den kommenden Wochen

Die vergangenen Monate waren für das Entwicklerteam geprägt von Review-Meetings. Als Resultat gibt es in diesem Statusreport endlich eine komplette Übersicht über den aktuellen Stand der Entwicklung und wo es hingehen soll. Hier soll klare Transparenz herrschen.

Einige der Informationen werden vielleicht frustrierend sein, andere werden vielleicht den Hype-Train noch etwas mehr in Fahrt bringen. Aber fangen wir mit der vermutlich enttäuschendsten Nachricht an: Es wird in diesem Jahr kein großes Update mehr veröffentlicht werden, weder auf Experimental, noch auf Stable.

Zusammen mit dem Release von 0.62 Stable war es das interne Ziel des Teams, auch die 0.63 Experimental noch zum Jahresende zu starten. Es sind sämtliche Ressourcen auf dieses Ziel ausgerichtet, aber inzwischen ist klar, dass die interne Version bis zum Jahresende keine volle DayZ-Erfahrung repräsentieren wird. Daher erfolgt kein Experimental-Release.

Es wäre theoretisch möglich, 0.63 Experimental in irgendeiner spielbaren Form zu veröffentlichen. Aber 0.63 Experimental und Stable sind zu wichtige Schlüssel-Updates, als dass das Team „irgendetwas“ veröffentlichen möchte. Schließlich handelt es sich hierbei um die letzten Schritte aus dem Early Access heraus.

Bei allem, was für das Spiel in der neuen Engine angefertigt wird, wird inzwischen auf folgende vier „Epic Goals“ geachtet:

  • Performance
  • Stabilität
  • Kontolle
  • Balance

Dies dient dazu, möglichst jede Form von Fehlern zu vermeiden und dafür zu sorgen, dass die Kernsysteme des Spiels optimal laufen.

Um ein besseres Verständnis dafür zu bekommen, was noch alles bis zum Start der Experimental erledigt werden muss, gibt es im Folgenden eine Übersicht in Stichpunkten. Diese Features befinden sich in unterschiedlichen Phasen ihrer Entwicklung, und Personen oder Teams sind ihnen zugewiesen. Diese Features sollen bis zum Experimental Release finalisiert werden.

Experimental Release To-Do

Neuer Spieler-Charakter:

  • Bewegung
    • Klettern auf Leitern
    • Schwimmen
    • Überwinden von Hindernissen
    • Werfen
    • Lehnen
    • Fallen
    • Spieler-Dynamik
      • Beschleunigung
      • Drehungen

Diese Features sind von ihren Daten her fertig, benötigen aber noch Bugfixing oder kleinere Technik-Änderungen, um sie spielbar und optimiert für Experimental zu machen. Wir sprechen hier vornehmlich von visuellen Glitches.

  • Kampf
    • Kampf im Liegen
      • 360°-Zielen
    • Nahkampf
      • Ausweichen
      • Blocken
      • Kombo-Angriffe

Kampf und Kampfhaltungen sind fast fertig, aber es gibt noch einige Probleme mit dem Zielen im Liegen. Entweder bei der Arbeit mit der Kamera oder es entstehen visuelle Glitches. An Ausweichen und Blocks wird noch geschraubt, damit sie Spaß machen und gut ins Spiel passen.

  • Kamera
    • Kamera-Kollisionen

Es gibt noch einige schlechte Kamera-Kollisionen mit Strukturen. Diese sollen noch eliminiert werden, damit Spieler gegeneinander hier keine Vorteile besitzen.

Gameplay:

  • Charakter-Darstellung
    • Krankheiten
    • Ausdauer
    • Statuswerte (Gesundheit, Energie, Wasser, Blut, Schock)
    • Treffer-Reaktionen
    • Aussetzung der Umgebung
    • Verletzungen
    • Ohnmacht

Die Liste dieser Charakter-Modifier ist implementiert, benötigt aber noch einiges an Konfiguration, um tatsächlich ein Survival-Element zu sein. Die Systeme sind da, benötigen aber noch Zeit.

  • Generelles Gameplay
    • Item-Aktionen
    • Crafting
    • Umwelt-Aktionen

Im Bezug auf die Interaktion mit Spielern und Crafting sind der Content und die Daten im internen Build bereits enthalten. Jedoch benötigen sie noch einiges an Tests und möglicherweise Änderungen im Kontroll-Schema. Sie sollen ein flüssig-laufender Bestandteil der DayZ-Erfahrung werden.

  • Spieler-Audio

Wie bereits in vorherigen Reports erwähnt, gibt es aktuell einen großen Fokus auf die Spieler-Sounds. Da dieses System sich auf Animationen und Inventarbestände beziehen soll, kann es erst zur Genüge getestet werden, wenn auch die anderen Elemente weitestgehend fertiggestellt sind.

  • Waffensysteme
    • Scopes
    • Rückstoß
    • Wackeln
    • Ladehemmung
    • Nachladen

Waffensysteme sind bis auf die Scopes und die Ladehemmung aufgrund schlechter Munitionsqualität bereits intern vorhanden. Jedoch benötigen sie noch einige Anpassungen und Bugfixing.

  • Waffen-Effekte
    • Partikel

Das System ist vorhanden, es müssen lediglich noch die notwendigen Partikel-Effekte für alle Beta-Waffen bereitgestellt werden.

KI:

  • Infizierte
    • Stealth
    • erweiterter Nahkampf
    • erweitertes Verhalten
    • verbesserte Bewegung

Eine Menge Probleme mit den Infizierten basieren auf der KI und ihrer Implementierung, die erweitert werden müssen. Hierfür wurden die Daten bereits vorbereitet, im kommenden Jahr schaut das Team, dass das Gameplay mit ihnen Spaß macht.

  • Tiere
    • Herden-Verhalten

Die Daten für die Tier-Features sind vorbereitet und durchlaufen gerade Optimierung. Das Tierverhalten soll aber über die bisherigen Möglichkeiten hinaus noch erweitert werden.

Benutzeroberfläche:

  • HUD
    • Sensoren
    • Charakter-Status
    • Aktions-Rad
  • Hauptmenü
    • Charakterwahl
    • Options-Menü
  • Inventar

Alle UI-Systeme in-game werden mithilfe der neuen Technologie überarbeitet. Es gibt noch Tonnen von Fehlern zu beheben, aber auch visuell soll noch einmal geprüft werden, dass alle Elemente gut für die Spieler ersichtlich und nicht hinderlich sind.

[collapse]

Das mag jetzt alles noch sehr grob klingen, aber selbst von der noch extrem verbuggten internen Version fällt es den Entwicklern schwer, zurück auf 0.62 zu gehen. Es gibt so viel zu entdecken.

  • neues Crafting
  • neue Central Economy
  • neue Infizierte
  • neue Tiere (KI)
  • komplett überarbeiteter Fernkampf
    • viel mehr manuelle Kontrolle
  • komplett überarbeiteter Nahkampf
    • mit Kombos und Ausweich-Mechaniken
  • viel mehr Strategie
    • neue und bedeutsame Map-Änderungen
    • Krankheiten, die einiges ändern
    • Verletzungen beeinflussen die Bewegung
    • neue Bewegung und Stealth
    • überarbeitete Spawns
    • neues Schadenssystem und Hitzonen
      • für Spieler und Tiere
  • neue visuelle Darstellung von Partikeln und Blut
  • großartiges neues Animationssystem, das alles weitaus flüssiger laufen lässt
  • überarbeitete Gebäude
  • mehr Spieler pro Server
  • mehr Infizierte pro Server
  • viel weniger Netzwerk-Probleme
  • Stabilität!
  • und noch viel mehr

Zwischen dem ersten Experimental Release und 0.63 Stable (Beta) werden noch einige Features hinzugefügt, die nicht oben auf der Liste stehen: Fahrzeuge, Helikopter und Base Building.

Ebenfalls in diese Phase fallen können unter anderem Nahkampf-Angriffe mit Fernkampf-Waffen und Klettern über Objekte. Dabei handelt es sich um Gameplay-Elemente, die sehr kompliziert, aber dennoch Teil der gesamten Vision von DayZ sind.

Das Ziel lautet also, die 0.63 Experimental so bald wie möglich in 2018 zu starten.

2018 und Beta-Ziele

Mit dem Beginn der Beta (Stable 0.63) sprechen wir noch nicht davon, dass DayZ in allen Features komplett wäre. Es ist der Beginn einer Plattform, die von den Entwicklern und der Modding Community erweitert werden wird. Das Ziel mit DayZ ist es, ein neues Spiel und eine neue Engine zu bringen – eine komplette Spieleplattform. Das war ein großes Unterfangen, bei dem große Mengen der Unternehmensressourcen mit eingebunden waren, aber der Fokus blieb stets auf der Fertigstellung dieser Plattform.

Mit Plattform ist ein Ökosystem gemeint, in dem die Entwickler in der Lage sind, zusätzliche Elemnte hinzuzufügen und die DayZ-Community von der Beta an auszubauen. Es wurde über eine große Menge an Features gesprochen, die weiterhin kommen sollen. Dennoch muss der Fokus zuerst auf der zentralen Gameplay-Loop liegen. Das muss richtig gemacht werden, sonst ist alles Zeitverschwendung. Demzufolge wird ab Beta-Beginn zunächst optimiert und Content hinzugefügt. Aber bis 1.0 werden keine zusätzlichen Features hinzugefügt.

Hierbei gilt es, die Unterschiede zwischen Features und Content zu beachten: Features sind große Spielelemente wie Persistenz oder Infizierte. Content bezeichnet einzelne Waffen, Fahrzeuge oder einzelne Map-Objekte. Kurz, Content erlaubt mehr Optionen innerhalb bereits gegebener Features oder trägt zur Verschönerung bei.

Für die PC Beta (das bezieht sich auf 0.63 Stable und alle folgenden Patches bis 1.0, es sind keine Versionen 0.64 oder 0.65 etc geplant) sind folgende Features geplant:

DayZ Beta Features

Spieler-Charakter

  • Spieler-Repräsentation
    • Interne Repräsentation
    • Softskills
    • Lebenszeit
    • Krankheiten
    • Aussetzung von Umweltelementen
  • Player Controller
    • funktionale überholte Physics
    • funktionale Netzwerk-Synchronisation
  • Crafting
  • Überarbeitung der Nutzeraktionen
    • Aktionen mit der Umwelt
    • Aktionen mit Items
  • Überarbeitung von Türen
    • vereinheitlichte Türgrößen
  • Verbesserte Bewegung
    • Leitern, Schwimmen, Ertrinken, Überwinden, Klettern, Fallen
    • Phasen von Ohnmacht, Todes-Phase und -animationen, Gefangennahme
    • Selbstmord-Animationen
    • Werfen, Granaten
    • Treffer-Reaktionen
    • Gesten
    • Ausdauer und Item-Gewicht
    • Bewegung bergauf/bergab
    • Bewegungs-Beschleunigung
    • Spieler-Fahrzeug-Interaktion
  • Überarbeitung des Fernkampfs
    • neues Ziel-Modell
      • Rückstoß
      • Wackeln
      • Atem anhalten
    • Zielverhalten mit Iron Sights
    • Zielverhalten mit Scopes
    • Nutzung des neuen Animationssystems
  • Überarbeitung des Nahkampfs
    • bessere Zielwahl
    • simple Kombos, Blocks und Ausweichen
    • Nutzung des neuen Animationssystems
  • Kämpfen im Liegen

Infizierte

  • Bessere Zielwahl
  • Bessere Bewegung in Gruppen (Kollision)
    • Zombie-Horden
  • erweitertes Kampf-Verhalten
    • mehrere Nahkampf-Angriffe
    • erweiterte Kampf-Taktiken
    • Fahrzeug-Interaktion
  • mehr Bewegungs-Optionen und -variation
    • Klettern
    • Überwinden
    • Kriechen
  • Stealth
    • realistische Wahrnehmung

Tiere

  • Jagen
    • realistische Wahrnehmung
  • besseres verhalten
    • Herden
    • Lebenszyklus
  • Raubtiere
    • Wölfe
  • bessere Bewegung
  • mehr Vielfalt

Fahrzeuge

  • deutlich verbesserte Netzwerk-Synchronisation, Physics und Simulation
  • Schadenssystem
    • deutliche Verbesserung zum Schadensmanagement bei Fahrzeugen
  • Fahrzeug-Wartung
    • deutliche Verbesserungen im Fahrzeug-Management, Nutzung und Funktionen
  • Steuerung
    • besseres Kontroll-Schema und Optionen

Gameplay

  • Persistenz
    • verbesserte Performance
    • verbesserte Verlässlichkeit
  • Central Economy
    • erweiterte Optionen zur Konfiguration
    • verbesserte Werkzeuge
    • mehr Präzision
    • dynamische Events
      • Objekte
      • Infizierte
      • Tiere
  • Base Building
    • Elektrizität
    • erweitertes Platzierungssystem
    • Wachturm
    • Zäune
    • Hesco-Sandsäcke
  • Ackerbau
  • Fallen

Technologie

  • neue Script-Sprache
  • neues Rendern
  • neuer Player Controller
  • neue KI
  • Netzwerk-Optimierung
  • Überarbeitung der Synchronisation
  • neues Animationssystem
  • neue Pipelines
  • neues Partikelsystem
  • neues UI-System
  • Konsolen-Unterstützung
  • neue Physics
  • neue Werkzeuge
  • Lokalisation

Modding

  • neue Werkzeuge
    • Partikel-Editor
    • Material-Editor
    • Animations-Editor
    • Script-Editor
    • UI-Editor
    • Zonen/Central Economy-Editor
  • Launcher
    • Server-Konfiguration
    • Client-Konfiguration
    • News
    • Zugriff auf Werkzeuge
    • Veröffentlichung von Mods
  • Dokumentation
    • Beispiele

Server

  • Toolset für Dedicated Server frei auf Steam erhältlich
  • Aufzeichnungen und Stats
    • erweiterte Optionen für Aufzeichnung
  • erweiterte Server-Konfiguration
  • verbessertes Login/Logout-Verhalten
  • lokale Database
    • Spielerdaten
    • Central Economy Setup
    • Serverseitige Missionen
  • Hive Backend Anwendung
    • voller Zugriff auf die notwendigen Werkzeuge, um einen Hive aufzusetzen und Communitys über Shards hinaus zu verwalten
[collapse]

Verschobene Features

Wer diese Liste jetzt mit der Roadmap von 2015 vergleicht, wird erkennen, dass einige Features fehlen. Um eine funktionierende Gameplay Loop in Beta nicht zu behindern, werden einige dieser Features nach hinten verschoben und in Form von freien Plattform-Updates nach 1.0 kommen:

  • Fahrzeug-Modifizierung
  • Verbarrikadieren
  • Vögel
  • Lufttransport (insbesondere Flugzeuge)
  • Fahrräder/Motorräder

Das einzige Feature, das leider komplett aus der alten Feature-Liste gestrichen werden musste, sind tierische Begleiter. Dieses Vorhaben war einfach zu ambitioniert und die notwendige Technologie ist weder vorhanden, noch sieht das Team sie in den kommenden Jahren.

Zur Erklärung, warum die einzelnen Features verschoben wurden:

Das Team möchte bei den Fahrzeugen zusätzliche Vielfalt schaffen, aber die Fahrzeug-Modifikation erzeugt zusätzliche Komplexität für das ohenhin schon kritische Thema. Um also erstmal eine gewisse Anzahl an Fahrzeugen bringen zu können, wird die Modifikation später kommen.

Verbarrikadieren ist von einem wichtigen Stück Code abhängig, den das Team eigentlich früher fertiggestellt haben wollte. In der Folge musste entschieden werden, ob man für den Moment mit Barrikaden oder base Building fortfahren wollte. Die Entscheidung fiel darauf, dass Base Building die interessantere Option für die Beta ist.

Obwohl Helikopter es noch vor 1.0 ins Spiel schaffen sollen, benötigen Flugzeuge noch einiges mehr an Zeit und Aufwand.

Die wohl größte Enttäuschung an dieser Stelle ist wohl das Verschieben der Zweiräder. So unverständlich das vermutlich für die meisten sein mag, ist es doch unglaublich schwierig, einspurige Fahrzeuge zu entwickeln. Sie benötigen eine große Menge an Animationen und Programmier-Arbeit, die aktuell in anderen Bereichen der Beta besser angelegt ist, wie Spielerbewegung, Autos und Nutzeraktionen.

DayZ Beta Content

Beta Fahrzeuge

  • definitiv in Beta
    • Offroad
    • V3S
  • sehr wahrscheinlich in Beta, aber sicher bis 1.0
    • Sedan
    • Bus
    • Littlebird Helikopter

Beta Schusswaffen

  • Pistolen
    • CR75
    • FNX45
    • Magnum
    • Makarov
    • Red 9
  • SMGs
    • CZ61 Skorpion
    • MP5
    • UMP45
  • Shotguns
    • IZH43 (beide Variationen)
    • MP133
  • Sturmgewehre
    • AKM
    • M4A1
    • SKS
    • SVD
  • Gewehre
    • IZH18
    • Mosin (alle Variationen)
    • CR527
    • Winchester 70
  • Bogen und Armbrust
    • möglicherweise erst nach dem Beta-Start, aber definitiv vor 1.0
  • Granaten

Beta Tiere

  • Pflanzenfresser
    • Rehe
    • Bulle
    • Kuh
    • Ziege
  • Raubtiere
    • Wolf
  • Sonstige
    • Huhn
    • Hahn
[collapse]

Bezüglich Content folgt das Team einer Liste sortiert nach Bedeutung vom visuellen und vom Gameplay-Standpunkt aus. Der Prozess gilt leider auch für alten Content, da dieser für die neue Engine und Scriptsprache re-implementiert werden muss.

Das ist keine kleine Aufgabe und man hat bereits über die vergangenen zwei Jahre daran gearbeitet. Und man muss realistisch sagen, dass es Content gibt, der nicht essentiell für das Gameplay ist, und deswegen weniger Priorität hat.

Die Items und ihre Vielfalt müssen zu allererst das Gameplay unterstützen. Dementsprechend werden viele kleine Sachen erst später kommen. Für die zusätzlichen Waffen wurden bereits Content-Teams abgestellt und die Waffen werden nachgeschoben, sobald sie fertig sind.

Weiterer Content, den ihr bisher auf anderen Quellen wie Twitter, trello oder Facebook gesehen habt, ebenso wie die Inhalte der bisherigen 0.62 Stable, werden entweder in Form zusätzlicher Content Drops in Beta kommen oder in den freien Content Updates nach 1.0.

1.0-Ziele, Post-Release-Pläne und Konsolen-Versionen

Im Folgenden findet ihr die Features und Content, die ihren Weg ab Beta oder Post-Release ins Spiel finden werden. Sollte ein spezifisches Feature oder Content übersehen worden sein (das kann bei einer so langen Liste passieren) könnt ihr dazu im passenden Forums-Thread nachfragen.

1.0 / Post Release Feature-Ziele

  • Schießen aus Fahrzeugen
  • Verbarrikadieren
  • einspurige Fahrzeuge
  • Behandlungen von Blutungen an individuellen Körperteilen
  • gebietsbeschränktes Auftauchen von Krankheiten und Verschmutzung
  • Wasserströme
  • verschiedene Munitionstypen in ein Magazin
[collapse]
Content zum Release vor/nach 1.0

Schusswaffen

  • Pistolen
    • Amphibia
    • 1911 (beide Varianten)
    • Glock 19
    • Derringer (alle versionen)
    • P1
    • Longhorn
  • SMGs
    • PMR RAK
    • Mini Uzi
    • Bizon
  • Shotguns
    • MP133 mit Pistolengriff
    • M12
    • Saiga
  • Sturmgewehre
    • AK74
    • AK101
    • AKS74U
    • AUG
    • Groza
  • Gewehre
    • Scout
    • VSS
    • FN FAL
    • B95
    • CR550
    • Sporter
    • Trumpet
  • Maschinengewehre
    • PKM
    • M249
  • Werfer
    • RPG
    • LAW
    • M203
  • nicht-tödliche Waffen
    • Dartgun
    • Taser
  • Recurve Bogen

Fahrzeuge

  • Skoda 1203
  • Skoda 120
  • VW Golf
  • Multicar
  • Fahrrad
  • Motorräder
  • Flugzeug

Tiere

  • Pflanzenfresser
    • Wildschwein
    • Schaf
    • Widder
    • Schwein
  • Raubtiere
    • Bär
  • Sonstige
    • Hase
    • Fuchs
    • Ratte
    • Igel
  • Vögel
    • Rabe
    • Taube
    • Möwe
    • Stockente
    • Fasan
[collapse]

Seid euch also sicher, dass DayZ nach Beta und 1.0 noch lange nicht am Ende ist. DayZ ist Spiel und Plattform zugleich und die Entwickler möchten das Spiel solange es möglich ist am Leben erhalten. Bestes Beispiel dafür ist Arma 3, das auch vier Jahre nach Release noch entwickelt und unterstützt wird.

Sobald die PC-Beta in eine gute Richtung läuft, ist das team weiterhin darauf aus, DayZ auf die Xbox zu bringen, deren Community äußerst geduldig wartet. DayZ wird 2018 also die Early Access verlassen und für Konsolenspieler erscheinen. Diese Aussage bezieht alle bisherigen Kalkulierungsfehler ein und die Entwickler meinen es ernst.

Bis zum Ende des Jahres möchten die Entwickler an diesen vielleicht phasenweise enttäuschenden Statusreport mit eine Q&A anknüpfen. Außerdem soll er auch in Videoform mit möglichst vielen visuellen Details veröffentlicht werden.

22 KOMMENTARE

  1. Tim 30. November 2017 at 19:40
    2. War es keine Verschwendung von Ressourcen, das wurde in den Statusreports bereits öfter erklärt. Und zwar lag die zentrale Arbeit, „die neue Engine zu entwickeln“, verständlicherweise bei den Engine-Programmierern.

    – Day_SA benutzt die „Real Virtuality 4“ die gibt es seid ArmA3 und keine andere. Somit ist die Aussage „die neue Engine zu entwickeln“ falsch, sie mussten nur die Engine anpassen, was weniger Zeit braucht als eine neue Engine zu entwickeln.

    – Außerdem kann BI Personal für die Entwicklung von Day_SA abziehen, BI hat 200 MItarbeiter, dazu kommen noch 80 Mitarbeiter für Day_SA die nicht eingerechnet sind und NEIN sie arbeiten nicht an ArmA 4.

    – Die Arbeit an ArmA4 soll erst Ende’18 beginn und laut einem Gerücht soll für ArmA4 die Crytek-Engine benutzt werden, weil man mit der „Real Virtuality 4“ (Arma3 und Day_SA) grafisch völlig hinterher hinkt. Aber dass ist ein Gerücht und wir werden wohl Demo’s zu ArmA4 warten müssen.

    P.S. Wenn ich es richtig gelesen habe, gibt es also in der v0.63 Experimental kein BaseBuilding. Es wäre aber wichtig dies in der Experimental schon zu testen und nicht erst in der Stable. Aber es wäre nicht dass erste mal etwas in der Stable zu implentieren um festzustellen dass es nicht funktioniert.

    • Hintergrund: Bohemia Interactive arbeitet seit Ewigkeiten mit der Real Virtuality (RV) Engine. Doch diese ist nun einmal zu allererst für Arma ausgerichtet gewesen. Daher ist RV3 (Arma2) nur wenige Entwicklungsstufen unter RV4 (Arma 3). Das Problem ist, dass DayZ ganz andere Anforderungen als Arma hat, wie ein Loot-System, Nahkampf und darauf abgestimmte Gegner-KI. Die Engine also nur „anpassen“ zu müssen ist schon eine gewaltige Untertreibung, wenn man sieht, dass Script, Animationssystem, Player Controller, Soundsystem, Renderer und mehr komplett ausgetauscht wurden. Da das Resultat auch einen neuen Namen hat (Enfusion Engine) sprechen wir in diesem Fall von einer neuen Engine.

      Bohemia Interactive hat viele Mitarbeiter, aber nicht jeder von ihnen kann Engine-Arbeit leisten, siehe Spezialisierung. Dazu arbeitet Bohemia Interactive momentan zwar nicht an Arma 4, aber dafür an den letzten DLCs für Arma 3, Ylands und vielleicht noch geheime Sachen hinter den Kulissen, über die nicht gesprochen werden darf. Dazu sucht BI seit Jahren nach Engine-Programmierern, da scheint also ein Mangel zu herrschen.

      Das mit dem Base Building hast du falsch verstanden: „Zwischen dem ersten Experimental Release und 0.63 Stable (Beta) werden noch einige Features hinzugefügt, die nicht oben auf der Liste stehen: Fahrzeuge, Helikopter und Base Building.“ – der Satz erklärt es sehr gut. Base Building soll also vor Stable kommen.

  2. Zu DayZ sei gesagt, dass sich seit jenem 16. Dezember alles verändert hat. Wer das nicht glaubt, vergleiche bitte Gameplay von damals mit dem von heute.

    Im Vergleich zu dem mechanisch doch sehr simplen Counter Strike, bei dem Valve(!) es in 18 Jahren nicht geschafft hat eine Version zu erschaffen, die keine gamebreaking bugs enthält (Granaten können durch geschlossene Türen, Zeus‘ durch Wände geworfen werden z.B.) finde ich, dass Bohemia Interactive bei der Entwicklung von DayZ sehr wenig Zeit braucht. Vor allem unter dem Aspekt, dass die Vorarbeit für Vieles schon geleistet ist…

    Einziger Kritikpunkt ist wirklich die Kommunikation völlig verkalkulierter Daten, die besser interna hätten bleiben sollen bis man sich wirklich im klaren war, mit was für einem Beast man sich da angelegt hatte.

    DayZ
    wird schon noch zeigen,
    wie einzigartig es ist.

  3. Für Argumente bräuchte man ja Stoff den man Nutzen könnte. Und ein Fan der nicht gerade Informatik studiert hat und sich mit den Problematiken von der Spielentwicklung auskennt, kann da schlecht was zu sagen. Maximal darüber klagen.
    Als normaler Fan werde ich allerdings über die Entschuldigungen und die langsame Entwicklung nicht mehr wütend, sondern muss nur noch drüber lachen. Es ist kein komplett neues Konzept wenn man die Standalone auf dem ursprüchlichen Prinzips des Days Mods aufbauen kann. Vieles wurde auch so übernommen und einfach nicht gut umgesetzt. Und von Anfang an wurde von der Communtity gesagt statt Waffen, Modifikationen und neuen Komponenten solle erstmal am Grundgerüst gearbeitet werden damit diese wenigstens funktionieren. Das Loot System wurde mehrfach überarbeitet und funktioniert immer noch nicht. Stattdessen bekommt man dann neue Waffen mit Aufsätzen. Und dann fällt dem Publisher nach fast 4 Jahren auf, dass man Fehler gemacht hat und diese überarbeiten muss und dies mit einer neuen Engine nur bewerkstelligt bekommt. Diese wurde auf der Gamescom präsentiert und war noch weit davon entfernt in eine Beta Phase überzugehen. Jedem der sich mit dem Dayz Entwicklung etwas beschäftigt hat, klagt nicht mehr darüber ,dass er sein Geld zurückhaben will. Sondern man ist enttäuscht, dass das Vertrauen in den Early Access Titel so ausgenutzt wurde. Während dessen wurde ein neues Entwicklungsstudio eröffnet und man bekam ab und zu einen Patch der neue Komponenten hineinbrauchte ins Spiel und diese dann wieder entfernte. Und jedes Weihnachten bekam man Weihnachtsbäume mit kleinen Geschenken. Aber trotzdem ist es nach 4 Jahren Entwicklung immer noch holprig, verärgend und die meisten Sachen funktionieren nur sehr schlecht.
    Komponenten wie das Loot System, Nahrungssuche, Zubereitung, Infizierte, das Wettersystem mit Nacht, Tag und Klima Wechsel, sollten doch einwandfrei nach 4 Jahren funktionieren. Es wurde immer sehr viel Wert darauf gelegt ausreichend Schrott Loot haben zu können und viel Zeit in das Design solcher Gegenstände gesteckt, aber die Konzepte wurden sehr langsam und viel zu selten verändert.
    Ich bin gespannt auf die Beta und mir ist es auch egal wenn es noch etwas länger dauert aber kein volles Jahr mehr. Aber wenn die Beta schon so lange verschoben wird und immer wieder leere Versprechungen und hohe Ankündigungen kommen, dann sollte dies auch sehr gut umgesetzt sein. Ich glaube jedoch, dass man selbst mit 0.63 schwer enttäuscht wird, weil es Bohemia einfach egal ist wie es den Fans vorkommt. Man wird nur halbgares serviert bekommen mit Dingen die nicht gut funktionieren und dann wieder entfernt werden müssen. Ich sehe es genauso, dass man das Spiel und dessen Probleme einfach aussitzt bis keiner mehr nachfragt was denn Dayz war.
    Das eigentliche Problem war niemals die 20 Euro die man in dieses Spiel investiert hat oder das man schon ewig gebraucht hat um nach 4 Jahren immer noch in der Alpha zu stecken. Das Problem war die Idee des Early Access Finanzierung und dem Vertrauen, dass wirklich an den Titeln weiterhin gearbeitet wird. Diese Idee kam mit der Standalone und ist dadurch ein gängiges Finanzierungsmodell auf Steam geworden und wurde von vielen Studios schamlos ausgenutzt und Titel wurden nie fertiggestellt. Die Idee von Early Access Finanzierung ist an sich eine tolle Idee aber bisher beschrieb kaum ein Artikel wie schamlos dies ausgenutzt wurde und gerade diese Studios sollten genauso an den Pranger gestellt werden wie ein Loot Box System eines großen Unternehmens welches zur Zeit damit massig an Wert verliert. Andererseits sollten die Studios, die dies nutzen und gute Titel hervorbringen von Bloggern gelobt werden. Sodass das Modell eines AAA-Titels von Ubisoft und co kritisch hinterfragt wird und kleinen Studios eine Chance geboten wird.
    Und genau da sehe ich Blogger, die sich für Journalisten halten in der Verantwortung nachzufragen und nachzuforschen. Wohin fließen die Gelder von Early Access Titeln? Wofür ist der Publisher bekannt? Werden Versprechungen eingehalten? Die einfachen Informationen von Herstellern, die aus der PR Abteilungen weitergegeben werden kann ich auch auf deren Homepage nachlesen. Keine Fachzeitung beschäftigt sich mit PC / Kosolen Spieleentwicklungen und solchen Fragen, aber jede PC-Games kann ausreichend Werbung für solche Titel machen um sich zu finanzieren. Gerade diese Zeitschriften und die Blogger sollten doch sich mit solchen Titeln kritisch und nachforschend auseinandersetzen anstatt konform zu kooperieren.

    • Erst einmal Danke für deinen ausführlichen Kommentar, ich werde ausführlich antworten.

      Ich werde zu Beginn einige deiner Aussagen korrigieren, daraus können direkt einige Unklarheiten beseitigt werden: Zunächst einmal fiel das Problem der Engine von Anfang an auf, und nicht erst nach 4 Jahren, die Entwickler sind nicht so dumm. Es war sehr wahrscheinlich eine Unternehmensentscheidung, bei der alten Engine zu bleiben, eben weil es auch aus deren Ansicht ja doch ANSCHEINEND wenig Unterschied zwischen Standalone und Mod geben dürfte. Sie lagen falsch, ebenso wie du es liegst. Eine Mod ist ein (bei allem Respekt vor Moddern) zusammengekleisterter Haufen aus Features und Eigenprogrammierung. Es ist technisch sehr grob und ist nicht dafür bedacht, als stabiles System zu existieren, auf dem noch weiter aufgebaut werden kann. Deswegen musste ja überhaupt erst ein neues Spiel gemacht werden.

      Also wurde zunächst mit einer veralteten Engine versucht, die ehrgeizigen Ziele umzusetzen. Das funktionierte wie erwartet nicht, und nach (ungefähr geschätzt aus Entwicklerhinweisen) 1,5 Jahren und den hohen Verkaufszahlen merkten die verantwortlichen, dass das Spiel nicht den Ansprüchen gerecht werden konnte, und beschlossen die Engine-Arbeiten. Es ist normal, dass Engine-Arbeiten Jahrelang dauern können. Diese Arbeit wurde von den Devs ebenfalls deutlich unterschätzt, daher die Fehleinschätzung in der Roadmap von 2015, auf die sich immer noch alle Kritiker beziehen.

      Also wird prinzipiell bereits seit 2015 hinter den Kulissen an der neuen Engine gewerkelt – aber was macht man mit dem bereits öffentlichen Zweig, wenn man ihn nicht mit den wichtigen Dingen updaten kann? Man macht das was möglich ist, man testet einzelne Features an wie Fahrzeuge und die Loot-Economy. Klar sind diese Sachen aufgrund der alten Engine in nem miesen Zustand, aber hier kann nicht viel mehr gemacht werden außer Flickarbeit – die neue Engine ist ja bereits in Arbeit. Das Art-Team leistet in der zeit schon einmal Vorarbeit und entwickelt die Modelle für Waffen, Fahrzeuge etc, daher konnten wir schon vor Jahren eine Vorschau auf all diese Elemente bekommen. Kein Schrott, sondern Arbeit, die von verschiedenen Teams geleistet wird.

      Bohemia beschäftigt inzwischen über 4 Jahre ein 80-köpfiges Team an DayZ, das ist ca ein Drittel des Unternehmens. So viele Ressourcen steckt da kein Unternehmen rein, wenn es nur eine Hinhaltetaktik wäre. Um das zu einem Ende zu bringen und zu meiner eigentlichen Aussage zu kommen: Als ein engagierter DayZ-Spieler, Game-Designer und Journalist, der nichts lieber macht, als sich in jeden noch so verdächtig aussehenden Hinweis hineinzubohren, sage ich mit meinem momentanen Wissensstand, dass es Sinn macht, was Bohemia zu ihrer Arbeit bis jetzt sagt. Verschwörungstheorien hingegen, dass das alles eine Hinhaltetaktik oder Ausbeute seien, machen keinen Sinn wenn man sich die Resultate, Updates und Marktstrategien von DayZ anschaut. Wir hinterfragen kritisch. Wir beäugen jeden Statusreport kritisch und setzen uns mit jeder Frage aus der Community kritsch auseinander und nehmen uns Zeit zum antworten (ich hoffe, das sieht man hier 😉 ). Wir bekommen keinen Cent von den Entwicklern und schulden ihnen nichts. Aber wir werden uns auch nicht von unbegründeter Hysterie hinreißen lassen und ohne handfeste Argumentation gegen Spieleentwickler hetzen. Fehler werden angesprochen, aber man sollte auch immer die Hintergründe dazu kennen.

      Wenn du also Punkte an der Entwicklung nicht verstehst oder sie dir merkwürdig vorkommen, kannst du uns dazu ebenfalls fragen. Und du wirst eine bessere Antwort bekommen als „dumme Entwickler“, „sind mit dem geld durchgebrannt“ oder „das Spiel ist tot“.

      • Erstmal danke Tim für deinen schnellen Kommentar. Mag sein das ich „falsch“ lag aber du hast entweder einige Sachen falsch oder nicht ganz verstanden. Zum einen die Sache mit den Mods bezog sich darauf, dass die Idee von Dayz und das Spielen in einer von zombies verseuchten umgebung mit dem ziel des überlebens und den verschiedenen aspekten wie verhungern, verdursten, überhitzen, limit beim tragen usw. schon alles im Mod vorhanden war. Auch die Karte. es war also nicht wie ein ELEX in dem man eine komplett neue Welt mit allem neu erschaffen musste. Mit der zeit kamen neue orte hinzu ja. Aber das Grundgerüst war vorhanden und musste nicht über Jahre, wie es bei einem neuen Spiel normalerweise so ist, komplett neuerdacht werden. Also alles vorzeichnen und sich eine Umgebung ausdenken und dabei sich noch Gedanken zu ein sämtlichen Komponenten ausdenken.
        Nach deiner Aussage haben die Entwickler aufgrund des veröffentlichten Version von Days und der Erkenntnis nach 1,5 Jahren, dass die Engine nicht kompatibel ist also zweispurig gearbeitet, was normalerweise einer Verschwendung von Ressourcen gleichkommt. Wenn ich merke das eine Projekt bringt nicht die erforderte Leistung warum arbeite ich daran noch weiter. Du hast die Antwort gegeben für die Community. Aber genau das ist der Punkt bei Early Access es ist kein fertiges Spiel und auch bei den Hinweisen steht das man es nicht kaufen sollte weil es noch nicht fertig ist. An dieser Stelle hätte man doch entweder das ursprüngliche Dayz auf Eis legen sollen oder zumindest keine weiteren Ressourcen weiterhin dafür ausgeben dürfen.
        Du sagtest knapp ein drittel der Belegschaft hat weiterhin an dem Projekt gearbeitet. An einem Projekt, welches mit der Engine die viel zu hoch gegriffenen Ziele, nicht erreichen konnte. Nach diesen 1,5 Jahren was hat sich an der Gangart der Entwicklung verändert? Es wurden weiterhin neue Waffen/Mods in das Spiel eingefügt. Es wurden Konzepte hineingebracht, welche überhaupt noch nicht integriert werden sollten in einer Alpha. Wieso wurden weiterhin Ressourcen dafür verschwendet und schon Fahrzeuge oder Tiere oder das Gartensystem integriert während Zombies immer noch durch geschlossene Türen liefen oder einen nicht bemerkten und in der Gegend herumstanden. Oder Anfänger an der Küste keine Nahrung mehr fanden weil das Loot System noch nicht dafür ausgebaut war. Alle diese Entscheidungen und Progammierung kann man jetzt auf die neue Engine anpassen und das nach über 4 Jahren. An dieser Stelle würde ich gerne Vergleiche ziehen zu anderen Studios die diese Komponenten schneller und besser umgesetzt haben in einer deutlich kürzeren Zeitspanne. Nach der Dayz Mod wurde das Genres Survival nochmal neuerfunden und es gab unmengen an Titeln welche deutlich später anfingen und jetzt knapp 20 Millionen Gamer fesseln. Mir ist und bleibt es schleierhaft wie man weiterhin Schrott Loot ins Spiel einbrachte und neue Konzepte wenn man nach 1,5 Jahren wusste das die Engine nichts taugt und man weiterhin an ihr arbeitet und gleichzeitig die neue Engine aufbaut und weiterhin aber immer mehr Versprechungen gibt und Termine wann etwas fertig ist und was alles noch kommt dann aber die Termine meistens nicht einhält und dann dann auch nur halbgares auf den Teller legt und es dann noch zurücknimmt und sich nach 4 Jahren dann entschuldigt weil man die Augen aufmacht. Und diese Entschuldigung kam erst nach vier Jahren da such ich dir auch gerne noch den Artikel raus wenn du willst. Ich halte hier niemanden für dumm oder faul aber diese Art mit Kunden umzugehen und das über so einen langen Zeitraum anstatt früh einfach dazu zustehen, dass Fehler gemacht wurden, das halte ich und andere für dreist und ganz klar für kein Versehen sondern mutwillig.

        Desweiteren habe ich mit keiner Silbe erwähnt, dass ich das Spiel für „tot“ oder die Entwickler für „dumm“ halte. Vergleiche in dieser Hinsicht mit einem einfach Hetzer oder Troll zu ziehen halte ich dafür für unangebracht. Zum Early Access Finanzierungs Abschnitt bist du gar nicht drauf eingegangen was ich ehrlich schade finde. Und auch mit der Aussage, das Spiele Journalisten nicht finanziert werden über die Spiele Industrie liegst du einfach „falsch“. Kein Magazin berichtet über kleine Titel, sondern über große AAA Titel und zeigt eine Menge bunter Bilder. Wenn du das möchtest suche ich aber auch noch gezielt nach Werbe Logos oder nach Artikeln ob diese Magazine doch Finanzspritzen von der Spieleindustrie bekommen. Ich finde das aber ganz normal. Lobbyismus gibts halt nicht nur bei Kohle und Stahl. Die ursprüngliche Idee des Journalismus ist leider dabei aber verloren. Ein Blogger muss auch nicht nach der Hetzer Community seine Blogs verfassen, aber genauso wie der Bau eine Bahnhofs in Stuttgart und dessen Milliarden Kosten und der Kritik an diesem Projekt sollte auch ein Dayz kritisiert werden dürfen ohne gleich als „Hetzer“ oder „Troll“ bezeichnet zu werden egal ob Fan oder Blogger. Wenn etwas unregelmäßig langsam läuft dann kann man es auch kritisieren.
        Der Sinn meiner Aussage vorher bezog sich aber überwiegend darauf, dass Early Access Titel Finanzierung ausgenutzt wurden und nicht fertig werden oder unnormal lange brauchen und dazu gehört auch Dayz.

        • Erstmal war in meinem Kommentar nix gegen dich gerichtet, ich wollte lediglich aussagen, dass es eine andere Antwort auf die Frage nach den Verzögerungen gibt, als man sie in den Facebook-Kommentaren liest.

          Weswegen zwei Versionen gleichzeitig entwickeln? 1. Man will die Community nicht hängen lassen, DAS hätte erst für den Supergau gesorgt. 2. War es keine Verschwendung von Ressourcen, das wurde in den Statusreports bereits öfter erklärt. Und zwar lag die zentrale Arbeit, die neue Engine zu entwickeln, verständlicherweise bei den Engine-Programmierern. Aber was macht der Rest in der Zeit? 3D-Modeller, Sound-Leute, GameDesigner, Animationsteam? Die haben weitergemacht, haben die Modelle für Waffen etc entwickelt, die Map angepasst und noch viel mehr (was man auch alles auf der neuen Engine wiederverwenden kann, also keine Verschwendung, sondern Vorarbeit). Gleichzeitig konnte man das Verhalten von Spielern beobachten und Daten zur Loot-Economy sammeln. Den Zweck der Early Access erfüllen und eben wenig Zeit verschwenden. So konnte man der Community zeigen, dass immer noch gearbeitet wird.

          Aber beschwerst du dich gerade, dass DayZ nicht auf Eis gelegt wurde?

          Und ja, die Kommunikation bzgl der Engine-Arbeiten kam zu spät. Ich denke es war erst Mitte 2016, als die neue Community-Managerin kam, dass das klar kommuniziert wurde.

          Und jetzt muss ich schon wieder im Unterton lesen, dass große Magazine ja gekauft wären… Es gibt eine Anzeigepflicht für Werbung, an die sich jeder Journalist halten wird. Heißt, ist ein Stück bezahlt, muss das angezeigt werden. Aber das ist nicht das Thema. Steht da kein „Werbung“ oder ähnliches, ists eine Meinung. Passiert manchmal, aber eher seltener in den großen Magazinen.

          Zuletzt zum Thema Finanzen. 1. Hinkt der Vergleich mit Stuttgart 21, da es in diesem Fall kein milliardenschweres öffentliches Steuergeld ist, sondern jeweils 20€ Privatausgabe für ein Spiel. 2. Sind es die Spieler, die sich ausgenutzt fühlen, weil sie in etwas investiert haben wovon sie weder das Risiko, noch die rechtliche Lage kannten. Außerhalb des Internets würdest du dafür nicht einmal müde angeguckt, sondern mit nem Fingerzeig aus der Polizeiwache geschickt werden.

          Denk immer dran, Bohemia ist ein großes Unternehmen, die passen schon selbst auf, dass da kein Geld verschwendet wird. Jeder hier möchte, dass DayZ fertig wird. Die Journalisten, die Spieler, die Entwickler. Ist das so schwer zu glauben?

  4. ich gehe mal zurück zum Topic :), Meine Community und ich feiern DayZ seit nun 3 Jahren bei uns ist es nicht so wichtig das ein Update verschoben wird. Klar freue ich mich schon auf 0.63 dennoch wenn ich die Entwicklung von meinen ersten mal DayZ Zocken bis dato anschaue ist enorm was passiert( entecke immer noch neues ).
    Jeder kann selbst entscheiden wie er DayZ spielen möchte aber als Ego-Shooter daugt das Spiel nicht viel, Ich selbst habe meinen Spielstil selbst kreiert und bin auf viele Mitstreiter getroffen die Dayz als Post Apokalyptisches Überlebens Spiel betrachten, im Hardcore Rp fügen wir fehlendes einfach durch Rp Settings hinzu so das es nicht so wichtig ist ob ein Generator wirklich Strom erzeugt.
    Am Schluss noch ein Dickes Lob an Tim der mich und die Deutschsprachige DayZ Comm seit langen immer mit den Neusten Infos versorgt.
    Lg
    Andy
    #wirkönnenwarten

  5. Grüß Gott alle zusamm,

    ich finds einfach nur noch witzig. Dieses Jahr nicht mehr haha.
    Ach geil. Wieso auch sollten sie ganze zwei Updates in einem Jahr liefern, das wär ja viel zu viel 😀
    Und ich habe es vor ein paar Wochen extra installiert, damit ich ja nicht die ach so tolle Beta verpasse.
    Das kann ich wohl erst mal wieder runter werfen.

  6. Du liest meine Posting nicht richtig, daher kannst Du Argumente leider nicht wahrnehmen und wohl auch Links nicht folgen. Die Motivation kannst Du vermuten, aber nicht wissen. Auch das schön von oben herab.

    Auch lustig:
    „Das Problem ist, dass die Fans nicht informiert sind. Sie sehen nur das Resultat, verstehen aber oft die Gründe nicht.“

    Ja, ja – die dummen, dummen Fans. Die Status Reports sind wofür genau, oder können alle dayZ Spieler nicht lesen? Offenkundiger können Widersprüche kaum sein.

    Kleiner Tipp: Es ist wichtig, dass Du von Deiner Hofberichterstattung weg kommst.

    • Du nennst kein Argument, und auch der reddit-link ist nur voll mit unzufriedenen Kommentaren und ohne wirklich konkrete Argumente.

      Du möchtest mich irgendwie als arroganten Fanhasser darstellen, oder? Ich weiß die DayZ-Community durchaus zu schätzen, nur beweist du gerade einmal wieder meine Aussage, dass viele Spieler meinen, eine Argumentation zu haben, aber nicht ein tatsächliches Argument nennen können.

      Also formulier dich deutlich und nenn ein Argument oder begründe deine Vorwürfe. Sonst können wir das Gespräch hier beenden.

      • Und jetzt jemanden, der kommentiert, Befehle erteilen und gleich mal mit Kraft der Website drohen? Wirft kein gutes Licht auf den Umgang mit Kritik und passt auch nicht zum bisherigen Eindruck dieser Site. Lies doch mal genau, auch bei Reddit (ganz ehrlich: über 800 Kommentare und Du qualifizierst sie oben pauschal ab, wow – das IST arrogant!). Dort steht neben Wutkommentaren für jedermann verständliche Meinungen, auch mit Zitaten.

        Aber Du willst es vermutlich einfach nicht sehen, weil Dein Ergebnis schon fest steht, daher bringt das nichts. Können wir also gerne als misslungen Interaktion beenden. Schade, eigentlich journalistische Basics und in dem Fall weiß ich, wovon ich rede. Nur als Ergänzung, weil Du Deine Position und umfassende Übersicht ja so betont hast 😉

        Die Spielerzahlen und das überwiegende eindeutige Feedback der offensichtlich wenig geschätzten dayz-Spielerschaft spricht hingegen ne klare Sprache. Rest zeigt sich.

        • Du gehst also, wie du kamst, ohne Argument und mit dem Versuch, mir einen Strick zu drehen. Habe dir eine Aufforderung gegeben, nur ein Argument zu geben und das kam nicht von dir, nur Verweise auf andere Spieler. Habe dir nicht gedroht oder sonstwas. Außer persönliche Angriffe kam da von deiner Seite eher wenig.

    • Ihr 2 seid ja lustig 😛
      Ok aber mal im Ernst!

      Ich spiele Day z seid Release und habe noch die Zeiten miterlebt in denen sich ganze Gruppen irgendwo getroffen haben und die Welt erkundet haben und man über alles mögliche erstaunt war was es in anderen Spielen nicht gab
      Dann kam irgend wann mal der Frust weil scheinbar nix vorran ging in der Entwicklung und ein grosser Anteil der Spieler begonnen haben kill on side zu spielen oder einfach nur Barbies killen gegangen sind ( die können sich ja nicht wehren )
      Irgendwann kam die Zeit wo das Spiel mit fast jedem update Geiler und Geiler wurde und auch teilweise beschissener und beschissener
      Das eigentliche Problem blieben aber die Spieler die mal eben nen shooter aus day z gemacht haben
      Und sich immer und immer wieder darüber beschwert haben das nix in der Entwicklung vorran gegangen ist ohne jedoch zu bedenken das es eben seine Zeit braucht um ein gutes Spiel zu entwickeln ,das es spiele gibt die 6 bis 8 Jahre programmiert werden bevor se auf den Markt kommen . Spiele die dann nach ein paar Stunden durchgespielt sind und man zum laden rennen kann das nächste kaufen!
      Und was meiner Meinung auch vergessen wird ist hätten die Entwickler uns nicht die Möglichkeit gegeben mit dem Release der alpha day z schon in einem frühen Stadium spielen zu können wissen wir wahrscheinlich nicht mal das da so etwas entwickelt wird .
      Also wenn die noch 2 jahre brauchen bis sie fertig sind oder 3 oder 4 Jahre dann ist es so und wenn dasendresultat passt werden die Spinner die jetz nur am meckern sind die jenigen sein die als erstes wieder schreiben wie geil das alles ist .

  7. Ganz ehrlich: Diesen „Devs“ glaubt doch keiner mehr was. DayZ ist eigentlich ein geiles Spiel mit einer wirklich treuen Community. Nur braucht es jetzt neue Entwickler oder es gehört in die Hände der Modder. Die Ankündigungs- und Lügenlords von Bohemia Inactive haben jedenfalls jeden Kredit verspielt.

    Entweder sie wollen oder sie können nicht. Es reicht komplett, sich ihre SR von 2016 und 2017 durchzulesen, es wird NICHTS eingehalten. Aber das Gelaber hat teilweise das Niveau von Politikern – hinhalten und täuschen. Um das Geld geht es gar nicht mehr, sie verschwenden vielmehr die Zeit jener Spieler, die an sie und das Spiel glauben. Und der Schaden in Hinblick auf die early access Idee ist ebenfalls immens. Zum Leidwesen anderer Spiele und seriöser Entwickler.

    • Was genau wurde in den letzten zwei Jahren gesagt, was nicht gehalten wurde? Und ja, es wurden viele Updates und Inhalte früh angekündigt und immer wieder nach hinten verschoben. Aber so läuft Spieleentwicklung nun einmal. Und es wird niemandes Zeit verschwendet, jeder kann sich dazu entscheiden, ob er DayZ im Moment spielen möchte oder nicht. Nach neuen Entwicklern zu schreien oder gar das Projekt in einen unkorrdinierten Haufen von Hobby-Programmierern zu werfen, ist da sicherlich keine gute Lösung. Es wird häufig gesagt, aber im Moment sollte man am besten abwarten, was in den nächsten Updates kommt, anstatt alles im Vorfeld zu verdammen.

      • Also die Mühe die SR zu lesen und zu verstehen nehme ich Dir jetzt nicht ab. Alleine schon die angekündigten Termine und Features (Helikopter) haben was von Realsatire. Dieses Jahr dann ERNEUT die Beta-Ankündigung für Ende des Jahres, vielleicht sogar früher („sooner than You think“). Schau Dir dazu mal die „Ziele“ von Ende 2015 und 2016 an … merkste selbst, oder? Andere Games schaffen das komischerweise besser, auch so läuft Spielentwicklung. Von einer eigentlich guten Plattform wie Eurer erwarte ich bei diesem Thema mehr. Z.B eine kritische Auseinandersetzung und nicht so eine devote Argumentation. Deine Argumente klingen eher nach einer vorgelesenen Presserklärung von BI, sorry. Davon ab: Das Spiel kann noch gut werden, keine Frage, aber im Ernst: Mit ihrem neuen Player Controller haben sie keine praktische Erfahrung, das ist dann eher Pre-Alpha denn Beta. Und in seiner jetzigen Form ist das Spiel abadon ware.

        • Ich finde es witzig, dass du erst behauptest, dass du angelogen wirst, aber dann nicht sagen kannst wo. Der Helikopter wurde für 2015 angekündigt, und dass dort die Lage noch etwas anders war, ist längst kalter Kaffee. Und keine Sorge, du brauchst mir keine Mühe beim Lesen der Statusreports abnehmen, ich bin nämlich der Autor, der sie übersetzt. 😉 Andere Spiele haben andere Voraussetzungen. DayZ wurde zu Beginn mit einer veralteten Engine entwickelt, und die Entwicklung der neuen Engine hat die massiven Verzögerungen herbeigeführt. Diese Fehlentscheidung ist vor über 4 Jahren geschehen und seit ca 2 Jahren bekannt, wenn man denn die Reports gelesen hat.

          Also kurz, du regst dich über Themen auf, die schon über uralt sind. Als Lösungsoptionen hast du auch nichts sinnvolles angeboten. Also biete mir eine devote Argumentation oder kritische Auseinandersetzung, denn bisher kam da von deiner Seite nicht viel, außer dasselbe, was ich tagtäglich von DayZ-Fans lese und es ebenso sehe: „Es dauert mir zu lange!“

          • Beispiel sind fast alle angekündigten Termine in den SR.

            Lösungsoptionen:
            Nur das versprechen und kommunizieren, was möglich ist
            Slogans und Nebelkerzen (spielbare Gamescom Demo) vermeiden
            Alternativ: Abgabe an fähige Entwickler

            Zitat:
            „…denn bisher kam da von deiner Seite nicht viel, außer dasselbe, was ich tagtäglich von DayZ-Fans lese und es ebenso sehe: „Es dauert mir zu lange!“

            Genau, das Problem sind die nervigen Dayz-Fans in Deiner Perspektive? Wie arrogant ist das denn? Die, die das Spiel so lange supported und mit vielen Projekten und Videos groß gemacht haben? Twitch Ikonen wie Wegrenner und Vengaard. Über die stellst Du Dich ?

            Wenn von einer derart großen und so lange treuen Gruppe Kritik kommt, dann sollte auch ein Übersetzer mit journalistischen Anspruch darauf eingehen können. Kannst Du nicht. Schade. Aber passt sehr gut zu dem, wie die Entwickler mit vielen Kritiken umgegangen sind.

            Abschließend hier noch der Reddit Link, indem neben einigen Wutkommenataren viele Schreiber Beispiele nennen. Aber die sind ja alle nur dayZ Spieler … Es ist übrigens nicht deren Aufgabe, die Probleme zu lösen.
            https://www.reddit.com/r/dayz/comments/7g8ae0/status_report_28th_november/?sort=new

          • Erspar dir die persönlichen Angriffe. Du hast immer noch kein konkretes Beispiel genannt, denn in den letzten Jahren haben sich die Entwickler eben aufgrund der Irrtümer von vor 2015 genau an das gehalten, was du sagst, nämlich mit Versprechungen zurückgehalten – scheinst du verpasst zu haben. Also warte ich immer noch auf eine konkrete Angabe bzgl Lügen, wenn möglich aus den letzten zwei Jahren, wenn dir das nicht zu viel ist. 🙂

            Das Problem sind nicht die Fans, das würde ich nie sagen. Das Problem ist, dass die Fans nicht informiert sind. Sie sehen nur das Resultat, verstehen aber oft die Gründe nicht.

            Wieso sollte eine spielbare Demo eine Nebelkerze sein? Ist das wieder eine haltlose Behauptung deinerseits, dass damit Spieler getäuscht werden sollen?

            Nenn mir bitte ein Beispiel aus der professionellen Spieleentwicklung, bei dem ein Spieleprojekt an andere Entwickler abgegeben wurde. Außerdem fußt auch das nur auf der Mutmaßung deinerseits, dass Studios sich darum reißen würden, ein solch komplexes Projekt wie DayZ umzusetzen. Machen sie nämlich nicht.

            Ich rede weder den Entwicklern, noch irgendwelchen Twitch-Streamern nach dem Mund. Ich basiere meine Meinung auf Fakten, und habe einen relativ guten Blick darauf, welche Kritik bei DayZ angemessen ist oder nicht. Du hingegen betreibst aus Enttäuschung, dass du etwas länger auf ein Spiel warten musst, scheinbar blinde Hetze gegen eben die Entwickler, von denen du dir gleichzeitig ein gutes Spiel wünschst.

            Ich warte weiterhin auf ein gutes Argument deinerseits.

        • Andere games müssen aber auch nicht im Hintergrund komplett engine überarbeitet werden 😉 es ist nunmal sehr viel Arbeit die wir Spieler so garnicht mitbekommen geschweige denn erahnen können …
          Sobald dieser Vorgang abgeschlossen ist wird es schnell voran gehen!
          Freue mich schon sehr auf die beta, Egal wie lange es dauert!
          Und solche negativen Heulsusen wie es hier zu oft gibt, brauchen weder die Entwickler, noch die Community 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here