DayZ Statusreport vom Oktober

Der neue DayZ Statusreport bietet einiges an neuem Inhalt mit Kommentaren von gleich fünf Entwicklern sowie einem neuen Community-Manager. Thematisch behandelt werden wie gewohnt die Blocker der 0.61-Version, aber auch das langwierige DayZ-Problem der beinbrechenden Türen. Zu guter Letzt gibt es noch einen ersten Blick auf Mapänderungen im Süden des Landes.

Server-Performance & Desync

Über die letzten Wochen war das Team der Gameplay-Entwickler in der Lage, die Spielersynchronisation zu verbessern. Hiermit verbundene Probleme tauchen nun seltener auf, können unter gewissen Umständen aber immer noch reproduziert werden. Das hier noch weitere Optimierungen erfolgen, ist kritisch für das stabile Spielen von bis zu 60 Spielern auf einem Server bei Erhöhung der maximalen Infiziertenzahl. Auftretende Probleme beeinflussen A) Wie flüssig Aktionen funktionieren, B) Wie gut die AI reagiert, C) Wie ihr Spieler seht und hört.

Das QA-Team ist aktuell zu großen Teilen am Testen dieser Performance-Probleme und Creative Director Brian Hicks bestätigt, dass ihm bisher nahezu kein Fall von „klassischem Desync“ aufgefallen wäre. Bezüglich Versprechungen für die Community sollte man aber lieber den Release auf den Experimental-Servern abwarten.

Als letzten Punktweist er noch auf eine Überarbeitung des Serverbrowsers hin: Im Vergleich zur vorherigen Vorschau wurde die Filterliste um einige Optionen erweitert.

DayZ neuer Serverbrowser
Der neue Serverbrowser bietet diverse Filteroptionen und verschleiert Details zu Zeit und Spielerzahl.

Aktuelle 0.61 Blocker

  • Client Crashes bei Verlassen des Titels
  • Spieler-Synchronisation
  • Abbrechen-Aktion auf Item in den Händen kann Items in Händen steckenbleiben lassen
  • Dynamische Schatten haben Probleme in gewissen Strukturen
  • Server-Performance nicht ideal
  • Magazine-Fülle unterschiedlich zwischen Spielern

0.61 Meilensteine

  • Server-Login-Schlange
  • Neue Audiotechnologie mit dem Arma 3 Eden Update.
  • Update der Waffensounds für die neue Audio Technologie
  • Dynamisches Spawnen der Infizierten
  • Raubtiere (Wölfe)
  • Dynamische Schatten
  • Verbesserungen in der Netzwerk Synchronisierung
  • Neuer Serverbrowser

Alles über Türen

Zu diesem Thema holt Lead Designer Peter Nespesny weit aus: Es gäbe verschiedene Arten von Türen in Dayz, große und kleine, einzelne und doppelte, die nach innen und nach außen öffnen. Dafür, dass der Spieler diese nur öffnen und durch sie durchgehen sollte, bringen diese einiges an Ärger mit sich. Sie können durch den Spieler durchclippen, die Position des Spielers verschieben oder ihm im schlimmsten Fall sogar die Beine brechen (ein Problem, dass insbesondere in der Mod geradezu legendär war). Ein anderes Problem ist das Schießen eines Fahrzeugs in den Orbit aufgrund von Kollisionsproblemen zwischen Fahrzeug und geöffneter Tür

Um diese Probleme also anzugehen, gibt es drei Möglichkeiten: Die erste wäre, alle Türen zu entfernen. Das dies in DayZ keine Lösung sein kann, ist klar – insbesondere mit Hinblick auf PvP, Kampf gegen die Infizierten sowie das noch geplante Barrikadensystem. Man könnte den Spieler auch in eine Animation zum Öffnen der Tür zwingen, was allerdings auch im Kampf gewaltige Nachteile mit sich bringen würde.

So wird es sehr wahrscheinlich auf die dritte Option hinauslaufen: Hier werden Türen sich in beide Richtungen öffnen lassen (also immer vom Spieler weg). Hier würden zwar, insbesondere im Bezug auf Autos, noch einige spezifische Probleme bleiben, aber die müsse man dann separat angehen.

Änderungen im Bewegungsfluss

Bewegungsanimationen in DayZ sollen noch realistischer werden. Hierzu plant das zuständige Team, anstatt dem stetigen Wiederholen einer Animation, drei minimal verschiedene zufällig durchrotieren zu lassen. Ein kleiner Trick, der vielleicht für die Immersion große Wirkung zeigen könnte.

Zusätzlich sind neue Animationen zum Entfernen einer Ladehemmung bei Kipplaufwaffen, wie der Schrotflinte oder Blaze, geplant.

Überarbeitung der kleinen Dörfer

Nach dem massiven Mapupdate für 0.60 sollen auch im folgenden Update wieder Änderungen in diversen Dörfern durch Chernarus erfolgen. Die folgende Galerie zeigt erste Einblicke, aber noch bei weitem noch nicht alle Neuerungen durch das Update. Präsentiert wird das ganze übrigens vom Macher der Namalsk-Karte Adam Franců:

Wechsel im Community-Management

Der bisherige Community-Manager Michael „Smoss“ verlässt das Projekt. An seine Stelle tritt Zuzana Cinková alias „Baty Alquawen“, die unter anderem bereits Erfahrung bei Projekten von Ubisoft gesammelt hat.

Wir erhoffen uns eine erfolgreiche Zusammenarbeit mit ihr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.