Im Visier der SVD

+++++Statusreport vom 22.04.2015+++++

Folgende Fakten offenbaren sich im neuen Statusreport:

  • • Das Update 0.56 verzögert sich aufgrund einiger Fehlerbehebungen, welche für einen stabilen Patch nötig sind, um ein bis zwei Wochen nach hinten, in die frühen Mai-Wochen. Planmäßig wäre Patchday Ende jeden Monats.
  • • In 0.56 wird das überarbeitete Inventarsystem implementiert sein, welches wohl auch für eine Behebung des Scroll-Fehlers beim Militärzelt sorgen wird. Bestätigt ist das jedoch noch nicht, es wäre nur äußerst naheliegend.
  • • Der Produzent Brian Hicks betont erneut den Sinn und die Hintergründe des Early Access- bzw. Alpha-Release-Systems. Er legt sehr viel Wert darauf, dass die Leute endlich verstehen, dass durch die frühe Zutrittsgewährung möglich wird, dass die Spieler wirklich alle Höhen und Tiefen einer Software-Entwicklung durchleben können.

Diese sind in einem großen Entwicklungsprojekt ganz normal, und auch Topentwickler wie EA oder Ubisoft durchleben diese Phasen in einem Entwicklungsprozess. Der Unterschied: Diese Phasen sind in geschlossenen Entwicklungsvorgängen nicht für die Öffentlichkeit sichtbar. Die Ärgernis und Aufregung über Fehler und Verluste des Spielfortschritts sollte meines Erachtens schon vor dem Kauf des Spiels ausreichend abgehandelt sein.
Nicht umsonst zeigt Steam den Schriftzug „Hinweis: Dieses Early Access-Spiel ist noch nicht fertig und könnte sich in Zukunft verändern. Wenn Ihnen das Spiel im aktuellen Zustand nicht gefällt, sollten Sie abwarten und sehen, ob sich das Spiel weiterentwickelt.“ an.
Brian Hicks sagt ebenfalls, dass die Entwickung eines Multiplayer-Spiels wie DayZ, mit vollem Steamworkshop-Support keine kleine Aufgabe ist, und deren Fertigstellung durchaus mehrere Jahre dauern kann.
Zusätzlich wurde im Verlauf der Entwicklung im Jahr 2014 beschlossen, die veraltete RV-Engine zu erneuern. Damit wurde auch unverzüglich begonnen, und seither gab es von Patch zu Patch immer neue Inhalte auf der technischen Seite von DayZ. Die heute stark modernisierte Engine hinter DayZ Standalone bekam von den Entwicklern den Namen „Enfusion“.
Diese Aufgabe ist für sich allein schon ein extrem aufwendiger Prozess, welcher in Eingliederung in den normalen Entwicklungsprozess natürlich noch zusätzliche Auswirkungen auf dessen Länge hat. Ich, auch in Ausbildung zum Software-Entwickler, sehe das folgendermaßen: neue Engine –> neue Funktionalitäten die im Spiel verwendet werden, und dieses bereichern können.
Mit dieser Denkweise und im Wissen, dass die Aufgabe „Engine modernisieren“ eine Menge Zeit in Anspruch nimmt, fällt die Wartezeit auf den Release der Standalone-Version wesentlich leichter. „smile“-Emoticon
Zum Abschluss seines Statements über dieses Thema spricht Brian Hicks noch das fragwürdige Verhalten einiger Leute an. Er stellt die Frage in den Raum, ob wirklich jeder Early Access-Spieler seiner eigentlichen Aufgabe und seinem eigentlichen „Nutzen“ nachgeht, und gefundene Probleme und Bugs wirklich im Feedbacktracker meldet.
Der eigentliche Sinn hinter dem Prinzip ist nämlich, dass möglichst viele Leute auf möglichst viele Arten die vorhandenen Features und Items ausprobieren, und damit möglichst viele Fehler finden. Nur wenn diese genauestens erfasst und auch gemeldet werden, erreicht das Early Access-Prinzip seinen vollen Nutzen, und kann seine Vorteile optimal ausspielen.
Auch ich möchte euch dazu aufrufen, regelmäßig gefundene Fehler auf der dafür eingerichteten Seite der Entwickler einzutragen. Zu finden ist der offizielle Feedbacktracker unter feedback.dayzgame.com

  • • Das Audiosystem der RV-Engine hat sich aufgrund der vielen Fehler vor einiger Zeit als ungeeignet und nicht wirtschaftlich reparierbar für DayZ Standalone herausgestellt. Aus diesem Grund wurde bereits vor einiger Zeit mit der Neuimplementierung eines neuen Systems für „Enfusion“ begonnen. Brian Hicks betont hier abermals die erhöhte Dauer für Aufgaben die die Engine des Spiels betreffen.
  • • Die Serverperformance-Probleme, sowie die bekannten Desyncs und Lags werden laut Brian Hicks vor allem durch die Performance der Scripting-Sprache hervorgerufen. Bereits im Jahr 2014 wurde für „Enfusion“ mit der Entwicklung einer neuen, besseren Scriptingsprache begonnen. Die Konvertierung zur neuen Skriptsprache könnte der Aussage des Produzenten nach den Unterschied zwischen 40 und 100 Slots pro Server machen.
  • • Aufgrund wiederkehrender Beschwerden bezieht Brian Hicks erneut Stellung zu den viel kritisierten, erschwerten Bedingungen der Version 0.55 durch die Zombie-KI zum einen, und durch das Lootspawn-System der Central Economy zum anderen. Dies tut er mit folgenden Worten:
    „Überleben in Chernarus ist völlig beabsichtigt schwer. Ich will, dass ihr jedes Projektil schätzt, und ich will, dass das Entdecken eines Wildschweins im Wald ein wahrer Glücksfall ist. Wie auch immer, das bedeutet nicht, dass wir Spielstile wie „Küsten-Chaos“ und „Teamplay“ verhindern wollen.
    Es wird möglich sein, DayZ zu spielen wie man möchte. Aber man sollte gewarnt sein, dass die Wahl eines jeden Spielstils Folgen haben wird.“
  • • Es wird derzeit an 3 neuen Fahrzeugen gearbeitet. Vom leitenden Grafiker Chris Torchia werden wir darauf hingewiesen, dass die Entwicklung und Implementierung der teilweise mit Texturen versehenen Modelle auf jeden Fall noch Monate(vor 0.58 ist auf keinen Fall damit zu rechnen) dauern wird.
  • • 3 neue Zombiemodelle wurden fertiggestellt. Die Arbeit an mehreren weiteren Zombies ist im Gange.
  • • Neue Kleidungsmöglichkeiten sind nicht mehr weit entfernt vom Release. Zu erwarten sind: Eine Jagd-Uniform, Arzt-Kleidung, und eine Digital-Tarnmuster-Uniform.
  • • Einige neue Waffen befinden sich in Entwicklung bzw. teilweise kurz vor Release. Dazu zählen: Mauser C96 Red 9, Winchester Model 70, VSS, SVD, IZH18, und die UMP45. Einige dieser Waffen benötigen noch Sounds, sowie Animationen, und werden noch etwas Zeit brauchen bis zum Release auf den stable-Servern.
  • • Ein neues Visier für die AK-Familie wurde entworfen, genannt Kashtan C-1. Vergleichbar ist dieses mit dem ACOG-Visier für westliche Modelle. Ebenfalls designed wurde ein Jagd-Zielfernrohr, welches auf mehr Waffen als nur die Mosin passt. Dadurch werden die Tage der Mosin als einzige Sniperfähige Waffe gezählt sein!
  • • Ein neues Schulgebäude wurde fertiggestellt. Dieses wird wohl in Cherno oder dessen näherer Umgebung zu finden sein. Paralell dazu wurde ein neuer Supermarkt für Dörfer entworfen, und einige Objekte die der Straßenblockierung dienen. Dadurch soll der Versuch simuliert werden, während dem Ausbruch des Virus die Straßen blockiert zu haben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.