DayZ Statusreport vom 11. Juli

Es ist Ferienzeit und auch einige DayZ-Entwickler haben ihren verdienten Urlaub in Anspruch genommen. Aus diesem Grund fällt der Report dieser Woche kürzer, aber immer noch lang genug aus. Thematisch werden die Änderung des Serverbrowsers, die aktuellen Arbeiten an der 0.63 und Namensgebung in Chernarus behandelt.

Annahme von Änderungen

Der Mensch ist träge und verträgt sich nur schwer mit Veränderungen. Alleine die Umstrukturierung des Serverbrowsers durch die Trennung von offiziellen und Community-Servern verwirrte bereits zahlreiche Spieler und führte entsprechend zu Verärgerung. Die Änderung ist dennoch notwendig, damit – vor allem neue – Spieler zuerst mit der offiziellen Vanilla-Version von DayZ Erfahrungen sammeln, bevor sie auf einem fremdgesteuerten und (später) möglicherweise gemoddeten Server landen.

DayZ Tal
DayZ Entdecken in seiner reinen Form: Spieler sollten zu jedem Zeitpunkt ohne Probleme die Vanilla-Erfahrung aufsuchen können.

Aber auch über diesen Wechsel hinaus sollten alle Spieler verstehen, dass noch zahlreiche weitere Änderungen in DayZ erfolgen werden, sowohl kleine, als auch große. Das wird vor allem mit der 0.63-Version und dem Beta-Start beginnen, da hier die neuen Engine-Systeme implementiert werden. Die Veränderungen dienen ausschließlich dem Wohle des Spiels und auch der Spieler. So wird es leichter, Probleme wie den Apfel-Spam, tödliche Stürze aus minimalen Höhen und auch die Item-Duplizierung durch Ausnutzen des Animations-Systems in Angriff zu nehmen und vollends auszumerzen.

0.62-Abschluss und Konzentration auf Beta

Mit all den größeren Änderungen der Beta vor der Tür gibt es nicht mehr viel, was uns in den Hotfixes von 0.62 erwartet. Hier liegt der Fokus auf der Beseitigung einiger letzter Crashs, um die Version so stabil wie möglich zu gestalten, bevor der Beta-Patch alles ändert. In der 0.63-Entwicklung liegt der Fokus weiterhin auf der Entwicklung des Kampf-Systems, wovon die Entwickler möglichst bald weitere Eindrücke mit uns teilen wollen. Jede Woche werden hier mehrere Versionen entworfen, während sie auf das Ziel zuarbeiten.

Die aktuellen Aufgaben des Teams:

Programmierung

  • Überarbeitung der Fahrzeug-Steuerung
  • Neues Animations-System für die Infizierten
  • Animations-Events für Spieler
  • Optimierung der Kommunikations-Systeme
  • Grundlagen für Mosin, MP 133 und MP5
  • Anpassungen an der Loot Economy
  • Optimierung und Physics
  • zahlreiche Bugfixes

Animation

  • M4A1 Animationen
  • Player Turns für Pistolen
  • Unbewaffnete und einmalige Hitreaktionen
  • Fixes am Spielergraph
  • Posen der inversen Kinematik

Design

  • Neue Definitionen für Spieler und Item Spawn
  • Targetting für Spieleraktionen und den schwebenden Cursor
  • Spieleraktionen im Multiplayer
  • Erweitertes Platzierungssystem
  • Überarbeitung des Inventar-UI (Crafting und Charakter)
  • Zielmodell
  • Zielen im Nahkampf
  • Fallen mit Granaten
  • Waffenhandling

Audio

  • Bugfixes
  • Tiergeräusche

QA

  • Spieltesten 0.62
  • 0.62 Feature-Testen
  • Interne Client-Stabilisierung
  • Tests mit der Loot Economy

Art

  • Überarbeitung veralteter Assets
  • Detailliertes Objekt-Layout für die westliche Grenze
  • Überholung des NWAs
  • Benennung neuer und namenloser Gebiete

Neue Orte an der Westgrenze

Nach den diversen Patches der 0.62-Version ist die Westgrenze immer noch nicht fertig. Während sie zwar durchaus verlassener als das Inland oder gar die Küste wirken soll, sollen doch drei neue Ortschaften ergänzt werden. Von einer davon (südlich der neuen Burg) sehen wir hier bereits erste Bilder. Dabei gilt es selbstverständlich zu beachten, dass hier noch alles in Arbeit und nicht final ist.

DayZ Ortschaft an der Westgrenze
Eine Ortschaft an der Westgrenze, südlich der neuen Burg.
DayZ Siedlung
Sie ist in der Größe deutlich kleiner als die Siedlungen im Inland. Dazu vielen viele „stadttypische“ Gebäude.

Damit wir nicht mehr lange „neue Burg“ oder ähnliches sagen müssen, werden aktuell die Namen aller Örtlichkeiten Chernarus‘ überholt. Das heißt nicht, dass Elektro und Cherno bald anders heißen, sondern vielmehr, dass bisher unbenannte Sehenswürdigkeiten endlich eine offizielle Bezeichnung erhalten, die von Klang und Wortursprung her in die Region passt. Insgesamt gibt es über 230 Orte zu benennen, darunter auch viele Touristen-Attraktionen. Dabei erhält das Team Unterstützung von Ivan Buchta, der bereits an der urspünglichen Chernarus-Karte mitarbeitete und dafür Sorge trägt, dass sich kein ortsfremder Name in unsere zweite Heimat verirrt.

Wir suchen Redakteure! Wenn ihr Interesse daran habt, engagiert und aktiv beim Projekt 'Survivethis' mitzumachen, sendet uns einfach eine E-Mail an bewerbung@survivethis.news!
Mehr Infos gibt es hier!

6 KOMMENTARE

  1. Es wäre machbar die Karte ohne größere Probleme zu vergrößern. Schon ab 1999 gab es ein 3 Spiele wo die Karte 1200km x 1200km (1.44qkm) groß war. Vier Jahre später kam vom selben Entwickler wieder Shooter (3 Teile) mit einer Mapgröße von 4096km x 4096km (16.78qkm). Man konnte sogar mit 250 Spieler auf der Map spielen, wenn die Server dafür ausgelegt waren und das zu ISDN Zeiten. Die meisten von euch haben da wahrscheinlich noch in die Windel gemacht.

    Außer Tim, der kam wohl gerade in die 2. Klasse

    Ebenso war in dem Spiel ein Map-Editor (Bäume, Häuse, Autos usw.) und ein Terrain-Editor enthalten. Mit dem Terrain-Editor konnte man dann auf der Map seine eigene Welt mit Bergen, Hügeln und Himmel erstellen.

    Und die Grafik von dem Spiel war nicht schlecht, wenn ArmA3-/DayZ_SA Grafik 100% sind, hatte diese immer noch 70% der Grafik von ArmA3-/DayZ_SA und dass schon 2003.

    • Über welches Spiel sprichst du? Evtl. über Joint Operations Typhoon Rising ?
      Es gab schon einmal jemanden, der bei uns darüber gesprochen hat und dieselben Daten abgeliefert hat – die aber völlig falsch sind. Auch deine Rechnung stimmt nicht ganz, denn wenn du über 1.44 bzw 16,78qkm sprichst, sind das lächerliche 1,2×1,2km und 4,096×4,096km – was schon eher zu 1999/2003 passt. Auch das ist schon groß für damalige Verhältnisse, kommt an ein DayZ aber nicht heran.

      Und bitte informiere dich, bevor du versuchst andere niederzumachen, in dem du über ihr Alter herziehst. 1999 sollen wir noch in die Windeln gemacht haben? Das Durchschnittsalter des Teams liegt bei 30+, wir haben also noch einiges mehr mitbekommen als die Windelpupser 1999.

    • Base Building ist nach dem aktuellen Stand weiterhin auf dem Plan, wird aber wahrscheinlich nicht direkt mit 0.63 kommen.

  2. Hörst sich ja nicht schlecht an, vorallem für die „Sommerflaute“^^ Ich hätte trotzdem gerne 3-5 KM mehr im Norden bzw. Westen zu begehen :)

    • Wir wünschten uns auch, dass die Karte unendlich groß wäre und es immer etwas neues zu entdecken gäbe, aber das is leider nur ein Traum. Chernarus hat immerhin bereits eine verdammt beeindruckende Größe im Vergleich zu den maximal 60-70 Spielern im Moment. Deswegen sind wir sind aber umso gespannter auf das Modding-System und all die von der Community erstellten Karten, die folgen werden. :)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.