DayZ Waffen Bohemia

Update vom 03.02.2019, 23:14:
Wie Peter Nespesny auf Twitter vermeldete, zieht die Community-Abstimmung echte Konsequenzen nach sich. Meine Vermutung hat sich also bestätigt: Ein neues Schadens-System für DayZ kommt!

Ursprüngliche Meldung:
Durch die Wildnis laufen, Loot sammeln, tot umfallen: Es dürfte nicht allzu viele Spieler geben, die DayZ als einfaches Spiel bezeichnen würden. Besonders hart ist das Survivalspiel von Bohemia Interactive, wenn man auf stark bevölkerten PvP-Servern spielt. Dann muss man jederzeit damit rechnen, von besser ausgerüsteten Gegenspielern überrascht und niedergestreckt zu werden.

Noch nicht schwer genug? Chefdesigner Peter Nespesny sieht, was den Realismus von Schussverletzungen in DayZ betrifft, durchaus noch Verbesserungspotenzial. So hat der Slowake kürzlich über Twitter eine Umfrage durchgeführt, ob das bisherige prozentual bedingte Schadens- und Blutungs-System überarbeitet werden solle.

Peter Nespesny fragt: “Um die Dynamik von Schießereien ein wenig zu verändern, wie wäre es mit der Beseitigung einer Chance auf Blutungen bei Projektilen? Jeder Treffer am Körper führt zu Blutungen, von kleinen (Hände, Füße), über normale (Arme, Beine) bis hin zu schweren (Rumpf, Kopf). Oder besser gesagt, ein Schweregrad, der mit den Projektilen selbst verbunden ist.”

Was würde das für DayZ bedeuten?

Für welche Spieler hätte das Auswirkungen? Alle Spieler, die in irgendeiner Form am PvP in DayZ teilnehmen, würden diese Änderungen vermutlich deutlich spüren. Besonders Spieler, die dieses System verstehen und zu ihrem Vorteil einzusetzen vermögen, sind dann klar im Vorteil.

Wie könntest du das neue System nutzen? Wenn du weißt, worauf du schießen musst, um den maximalen Schaden – durch Blutung auch Schaden über Zeit – zu verursachen, kannst du dein Gameplay entsprechend abstimmen. Natürlich versucht wohl jeder Spieler, entweder auf Kopf oder Torso zu schießen, aber trotzdem ist immer es besser, mehr Informationen zu haben.

Taktische Tricks: So könntest du beispielsweise zum großkalibrigen Scharfschützengewehr greifen, wenn du weißt, dass du vermutlich nur einen einzelnen Treffer setzen kannst. Durch das große Kaliber wird dieser Treffer dann das Maximum an Schaden verursachen. Oder du greifst zur kleinkalibrigen Pistole, wenn du weißt, dass du den Gegner im Nahbereich überraschen und höchtwahrscheinlich überwältigen kannst. So sparst du dann den größeren Wumms für eine passendere Situation.

Mehr zum Thema:
DayZ Loot Guide 0.57 Stable
DayZ Waffen-System
Mehr Realismus beim Gunplay von DayZ? Das klingt auf alle Fälle spannend.

Für Anfänger könnte DayZ noch härter werden: Bist du ein Einsteiger und hast noch nicht das nötige Wissen, bist du entsprechend im Nachteil. Auf der Geber-Seite stellen sich diese Fragen: Welches Kaliber hat meine Waffe, wie hoch ist der Schaden eines Treffers? Welche Körperteile muss ich anvisieren, um den maximalen Schaden zu verursachen. Auf der Nehmer-Seite dagegen fragst du dich: Wo wurde ich getroffen, wie stark ist die Blutung? Schaffe ich es, zu flüchten oder muss ich mich sofort medizinisch behandeln?

Im ohnehin recht komplexen Survivalspiel DayZ würde das vorgeschlagene System also eine weitere Ebene an Realismus bedeuten, die von Spielern auch erstmal verstanden und gemeistert werden will.

So reagieren die Spieler bisher: Auf Twitter stimmten die meisten Spieler mit “Ja” ab. Die Mehrheit von 66 Prozent aller Befragten will also ein komplexeres Schadens-System in DayZ. Immerhin 22 Prozent sind sich unsicher, ob es das richtige für DayZ wäre. Nur 12 Prozent stimmten mit “Nein” ab.

Kommt also ein neues Schadens-System?

Ob Änderungen kommen werden, ist zwar noch nicht sicher, aber die Chancen stehen ziemlich gut. Bohemia ist dafür bekannt, ein genaues Auge auf die Wünsche seiner Spieler zu haben. Peter Nespesny hält hier mithilfe der Twitter-Abstimmung vorsichtig einen Zeh ins Wasser, um zu prüfen, ob die Spielerschaft derlei Anpassungen begrüßen würde.

Das Feature passt ebenfalls zur Roadmap von DayZ nach dem 1.0er-Release, die weitere Arbeit in vielen Bereichen des Spiels verspricht. Auch die Waffen stehen auf der Agenda, somit ist klar, dass Bohemia hier Änderungen vornehmen will.

Betrachtet man die überwiegend positive Reaktion der Community auf den oben beschriebenen Vorschlag, besteht also eine gute Möglichkeit, dass DayZ bald Projektil- und Trefferzonen-abhängige Schadens- und Blutungs-Berechnung erhält.

Was hältst du von der Idee? Findest du das System gut, so wie es jetzt ist oder würdest du eine Änderung bevorzugen? Schreib uns gerne in den Kommentaren!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.