DayZ Medic
Wir suchen Redakteure!
Wenn ihr Interesse daran habt, engagiert und aktiv beim Projekt "Survivethis" mitzumachen, sendet uns einfach eine E-Mail an bewerbung@survivethis.news!

Wir sterben in DayZ, und das häufig. Um die Menge aber dennoch etwas zu reduzieren, ist Wissen gleich Macht. In diesem Sinne herzlich Willkommen zu unserem Medic-Guide. In dieser ersten Ausgabe wird es darum gehen, was Gesundheit eigentlich ist, und wie sie mit eurem Blut zusammenhängt.

Blut & Gesundheit

Die Gesundheit ist euer Lebenswert. Wenn sie ausläuft, erscheint der berüchtigte, schwarze Bildschirm. In den meisten Fällen ist sie eng verbunden mit Blutverlust. Sie ist schwerer zu regenerieren als Blut. Verliert ihr zu viel Gesundheit, wird eure Sicht verschwommen (ausschließlich mit Post-Processing!). Ein wichtiger Indikator für euren Gesundheitsstand!

Blut hingegen ist selbstverständlich ebenfalls wichtig, denn wird euer Blutlevel zu niedrig, fallt ihr in Ohnmacht, bis dieser wieder aufgefüllt wird. Auch durch Schockeinwirkung verliert ihr mit niedrigem Blutlevel eher das Bewusstsein und benötigt mehr Zeit zum Aufwachen. Seit ihr aufgrund von Blutmangels ohnmächtig, könnt ihr durch Epinephrin nicht zurückgeholt werden und der Einsatz eines Defibrillators kann tödlich sein!

Sinkender Blutlevel wird euch durch graduellen Verlust der Farbsicht bewusst. Dieses Zusammenspiel aus Blut und Gesundheit ist wichtig – seid ihr zum Beispiel am Verhungern, sinkt euer Blutlevel weitaus schneller ab, als eure Gesundheit. Heißt: Ihr fallt bereits nach ca. 8 Minuten in Ohnmacht, aber habt noch eine gute Stunde Zeit, bevor ihr endgültig den Löffel abgebt. In der kann euch ein Freund immer noch durch Zwangsfüttern oder Transfusion wieder zurückholen.

Umgekehrt verhält sich dies beim Erfrieren: Hier verliert ihr weit mehr Gesundheit als Blut, werdet also meistens direkt sterben, ohne durch eine Ohnmacht gewarnt zu werden.

Schaden und Regeneration

Ihr wisst, dass euch nahezu alles Schaden zufügen kann: In ihren schwersten Stufen schaden Hunger, Durst, Kälte und Krankheit in verschiedenen Maßen eurem Blut und/oder eurer Gesundheit. Physische Angriffe wie Schläge oder Beschuss sowieso. Der Schaden ist hierbei abhängig von betroffenem Körperteil und Typ der Angriffswaffe. Dabei wird unterteilt zwischen direktem Schaden und andauerndem Blutungsschaden pro Sekunde. Es ist weitreichend bekannt, dass Blutungen möglichst schnell und sauber verbunden werden sollten, da es sonst zum Verbluten oder einer Wundinfektion kommen kann.

Auf Schaden folgt im idealen Fall Heilung, doch diese benötigt oft Zeit. Seid ihr ausreichend genährt und hydriert, generiert euer Körper langsam Blut. Wenn euer Blutlevel wieder voll ist, werdet ihr bei sehr guter Ernährung auch eure Gesundheit wieder regenerieren. Beachtet auch hier, dass dies sehr viel Zeit in Anspruch nimmt.

Transfusionen und Blutgruppen

Während ihr der Gesundheitsregeneration nicht wirklich auf die Sprünge helfen könnt, kann Blut sehr einfach durch eine Transfusion gegeben werden. Hier bieten sich im Idealfall Salzlösungen an, aber selbstverständlich funktioniert auch das Blut eines anderen Menschen. Hier gilt jedoch Vorsicht! Dies solltet ihr nur mit der richtigen Kombination von Blutgruppen versuchen. Falsche Blutgruppen führen zu einer Blutverklumpung in den Adern und damit zum schnellen, unheilbaren Tod.

Die richtigen Blutkombinationen:

Empfänger Spender
0- 0+ B- B+ A- A+ AB- AB+
AB+ X X X X X X X X
AB- X X X X
A+ X X X X
A- X X
B+ X X X X
B- X X
0+ X X
0- X

 

Somit ist 0- die einzige Blutgruppe, die alle Typen versorgen kann und AB+ die einzige, die von jedem Spender Blut erhalten kann. Nutzt die Testkits in Krankenhäusern, um die Blutgruppe eures Charakters herauszufinden und merkt sie euch gut. Bei Transfusionen gilt es zu beachten, dass zwar ein Blutbeutel zur Entnahme ausreicht, ihr zur Infusion in den Patienten aber zusätzlich noch ein IV-Starterkit benötigt.


Der Medic-Guide


HINTERLASSE EINE ANTWORT