Freizeitpark in DayZ

Die Weiterentwicklung der Chernarus+ Karte in DayZ schreitet stetig voran. Nachdem mit dem 0.60-Update der gesamte Süd-Ost Bereich mit den großen Küstenstädten Chernogorsk und Elektrozavodsk überarbeitet wurde, wird im Nord-Westen schon an der Tisy-Militärbasis gewerkelt. Doch was wird das nächste große Projekt auf der Chernarus+ Map?

Ein Freizeitpark in DayZ?

Das letzte Trello-Update der Entwickler teaserte nun unter anderem ein Autodrom, im deutschen als Autoscooter-Bahn bekannt. Dies lässt darauf spekulieren, dass die Entwickler vorhaben könnten, einen Freizeitpark oder zumindest Elemente hiervon in der Map zu integrieren. Ob es sich hierbei um ein komplettes Park-Gelände, einen Stadtteil oder nur einzelne Fahrgeschäfte handeln wird, ist noch unklar. Aber wieso ein Freizeitpark in DayZ?

Autoscooter Modell für DayZ
Das neue 3D-Modell einer Autoscooter-Bahn – kommt bald noch mehr?

Vergnügungsparks finden in Zombie-Filmen erstaunlich häufig Verwendung. Neben Zombieland featured auch der Film 28 Weeks Later, welchen die Entwickler regelmäßig als Inspiration nennen, einen Aufenthalt in einem solchen Freizeitpark. Grund hierfür könnte die bedrückende Atmosphäre sein, an einem so imposanten Ort zu stehen, an dem früher Menschenmassen Spaß hatten, während heute Verfall und Tod herrschen.

Der Verfall von Chernarus – ein konstantes Motiv

So passt diese Atmosphäre genau zu dem, was die Map-Designer für DayZ planen. Sämtliche überarbeiteten Gebiete weisen mehr und mehr verwilderte Umgebung und gestrandete Autowracks auf. Zusätzlich wird nun daran gearbeitet, die bis jetzt noch zuteilen sehr sauber aussehenden Strukturen aus Arma fit für die Apokalypse zu machen. Als erster Schritt werden hier Kletterpflanzen vorgezeigt, die vermutlich individuell an verschiedenen Gebäudemodellen hinzugefügt werden können. Auch wurde im Zuge der Tisy-Militärbasis bereits an neuen Massengräbern gearbeitet.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.