Nach 2.000 Stunden DayZ sage ich: Kill On Sight ist okay!

0
Nach 2.000 Stunden DayZ sage ich: Kill On Sight ist okay!

Kill On Sight ist schlecht. Das ist der zumindest der allgemeine Tonus in der DayZ Community, richtig? Was wenn ich dir sage, dass Kill On Sight kein abzustempelnder, verwerflicher Spielstil ist? Die Antwort findest du in dieser Glosse!

Unser Freund Coday: Unser Youtube-Kollege Coday hat vor Kurzem sein zweites Video zum Thema Kill On Sight veröffentlicht. Darin zeigt er einige Szenen, die ihm nach eine zu KoS (kurz für Kill On Sight) fixierte Community zeigen. Später schneidet er einige Sprachaufzeichnungen zusammen, die Spieler zeigt, wie sie ,,No to Kill On Sight” sagen.

Es ist vorbildlich, sich so für die Community ins Zeug zu legen und das hier soll seinem Beitrag auch nicht die Daseinsberechtigung nehmen oder ihn korrigieren! Und auch mich — der mysteriöse Autor — stört das ewige über den Haufen schießen. Dennoch nehme ich heute alle Spieler, die Kill On Sight betreiben in Schutz.

Advertisement

Wer bin ich denn? Mit über 1.000 Stunden in der DayZ Standalone und weiteren 1.000 Stunden in Arma 2: DayZ Mod, habe ich ein wenig Erfahrung in Sachen DayZ gesammelt. Ich selbst war zu Beginn der DayZ SA Phase stur auf Friendly aus. Dadurch habe ich viele neue Freunde und Mitspieler getroffen. Aber oft wurde ich erschossen und war sauer, habe die Spieler verurteilt und sie regelrecht gehasst.

Ich wurde jedoch schlicht resistenter gegen diesen ,,Hass” und akzeptierte, dass bewaffnete Spieler, meist nicht zum Reden ermuntert werden können — sie haben etwas zu verlieren. Mit Einführung des Modsupports kamen die Trader-, High-Loot- und Waffen-Mods zurück nach DayZ. Es war wieder wie in Arma 2, dachte ich: Und zack, da hat es Klick gemacht. In Arma 2 DayZ war es für mich okay, in der Standalone nicht?

Beeinflussende Vorbilder: Der Grund, aus dem ich jederzeit ein hilfsbereiter Spieler sein wollte, waren meine YouTube-Vorbilder. Allen voran Moondye7, der stets das Gespräch suchte. Davon abgesehen, dass ich durch mein Verhalten in DayZ auch nur gleichgesinnte Spieler um mich scharrte. Ich steckte also in einer Echoblase und als ich das bemerkte, beschäftigte ich mich mit der anderen Seite.

Ohne Kill On Sight wäre DayZ nicht DayZ

Kommen wir endlich zum Punkt, an dem es darum geht, wieso Kill On Sight vollkommen okay ist. Vorweg möchte ich sagen, dass ich persönlich hiermit niemanden anstiften möchte, sich in DayZ einzuloggen und jeden eiskalt umzubringen. Ich sage aber, dass hypothetischer Spieler das tun kann!

Das Gefühl der Paranoia, das Wissen, das jede Aktion Konsequenzen haben kann. Jeder Moment könnte der letzte sein. Diese intensive Atmosphäre gäbe es nicht, wenn jeder Spieler der nette Nachbar von der anderen Seite des Gartenzauns wäre.

Mehr zum Thema:
DayZ - Statusreport vom 15.01.2016

DayZ erlaubt es jedem so zu spielen, wie er oder sie möchte. Kein Regelbuch oder das Spiel selbst schreiben dir vor, was du zu tun und zu lassen hast. Überhaupt keine Zweifel: Das ist es, was DayZ so besonders macht. Ohne diese freie Wahl wäre DayZ lange tot. Niemand sollte sich das Recht nehmen, jemand anderes seine Spielweise aufzuzwingen.
dayz friendly-min

Erwarte es! Kehren wir noch einmal zu Codays Video zurück: Alle Aufnahmen, in denen er getötet wurde stammen vom Balota Airfield, das voll mit militärischem Loot ist. Wenn jemand in einer Militäreinrichtung unterwegs ist, sucht er nach Waffen. Folgende Wahl ist dir überlassen:

  • Du tötest ihn, da er jede Sekunde eine Waffe finden kann und dich umbringen könnte.
  • Du verschonst ihn und gehst das hohe Risiko ein, von ihm erschossen zu werden.

Diese Situationen sind auch die, in denen sich die meisten Spieler wiederfinden, wenn sie gefragt werden, wo sie ,,KoS’t” wurden — inklusive mir. Das bedeutet natürlich nicht, dass es nicht auch woanders vorkommt!

Fazit: Tu was auch immer du willst

Ob Kill On Sight, Überfall ohne Tote oder absolut Friendly ist dir überlassen. Du hast die Wahl wie du spielen willst und niemand hat das Recht, dir zu sagen, dass deine Art zu spielen falsch ist. Auf der anderen Seite solltest du auch offen gegenüber anderen Spielstilen sein und sie vielleicht einmal ausprobieren.

Vielleicht eröffnet sich dem misstrauischen Banditen eine ganz neue Welt, wenn er statt zu schießen ein Gespräch beginnt. Oder der Friendly-Spieler findet Gefallen daran, den Kampf zu suchen und so ordentlich auf den Putz zu hauen.

Wie auch immer du spielen möchtest, wir von Survivethis.news wünschen dir viel Spaß!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.