Datamining Bericht 0.60
M249 LMG

Unsere russischen Kollegen haben sich, wie nach jedem Experimental Update, auch zur Version 0.60 die Spieldateien vorgenommen. Sie konnten im Datamining wieder einige sehenswerte Erkenntnisse gewinnen. Bei einer Updategröße von beinahe 2 GB war zu erwarten, dass die Anzahl an neu gefundenen Items sehr üppig ausfallen wird und mit vielen Überraschungen zu rechnen ist. Wir haben alle entdeckten Objekte für euch zusammengefasst und stellen euch diese heute vor.

Datamining-Bericht der Version 0.60

M249 – LMG

Das M249 wurde bereits am 12. November 2015 von den Entwicklern angekündigt. Es wird eines von mindestens 2 leichten Maschinengewehren (LMG) in DayZ sein. Bei dem zweiten LMG handelt es sich um das russische PKM, welches schon in den Spieldateien der Version 0.59 gefunden wurde.

Die Implementierung eines LMGs stößt bei vielen Community-Mitgliedern auf kritische Blicke. Da der Großteil der Community die Ansicht teilt, ein Survival Spiel zu spielen, jedoch keine Militär Simulation zu spielen. Das M249 LMG ist nichtsdestotrotz nur eine Neuimplementierung, die Waffe konnte man schon in der ArmA2 DayZ Mod vorfinden. Da wir uns mit Chernarus in einem größtenteils militärischen Gebiet bewegen, könnte es durchaus angebracht sein, dass es auch schwerere Waffen als ein Sturmgewehr gibt.

Die Waffe wird zusammen mit einem 200 Schuss-Kastenmagazin in das Spiel implementiert werden. Zusätzlich wird es noch einige Möglichkeiten geben, die Waffe zu modifizieren, zum Beispiel verschiedene Schulterstützen oder ein Zweibein.

Saiga-12

Bei der Saiga-12 handelt es sich um eine halbautomatische Schrotflinte, welche unter anderem mit einem Trommelmagazin ausgerüstet werden kann. Wie man der Aufschrift des Magazins auf den Bildern entnehmen kann, wird die Anzahl der Patronen darin bei 20 liegen. Hierzu gibt es noch ein normales Stangenmagazin als zweite Option. Dieses soll mit 8 und 5 Schuss zur Verfügung stehen. Möglicherweise wird durch ein kleineres Magazin die Stabilität der Waffe erhöht, oder es ist häufiger zu finden.

PB – Pistole

In den Spieldateien wurde noch eine dritte Waffe entdeckt: Eine von Werk aus schallgedämpfte Pistole, vergleichbar mit der VSS Vintorez. Die PB Pistole verwendet die gleiche Munition wie die Makarov (.380 Auto). Es wird vermutet, dass sich der integrierte Schalldämpfer auch abnutzen kann, da in den Spieldateien ein separater Schalldämpfer gefunden wurde. Die Magazingröße dieser Waffe beträgt, wie bei der Makarov, 8 Kugeln.

Aufsätze

Um Waffen besser modifizieren zu können und für seine eigenen Bedürfnisse perfekt ausstatten zu können, werden unterschiedliche Aufsätze benötigt. Es wurden 2 neue Visiere in den Spieldateien entdeckt.

Auch interessant: >>Alle 0.60-Leaks zum Basenbau<<

Ein Nachtsichtvisier einerseits, andererseits eine Zielvorrichtung für einen Bogen. Das Nachtsichtvisier wird für verschiedene, vermutlich russische Waffen einsetzbar sein.

Kommunikation

Mit der Version 0.60 wurde eine komplette Radiostation auf dem Altar Hügel platziert. Dieser befindet sich westlich von Gorka. Die Altar Radiostation wird später den zentralen Punkt der Kommunikation in Chernarus+ darstellen. Ob man von dieser Station aus seine eigene Radiosendung starten kann, ist ziemlich wahrscheinlich, da die Entwickler sehr viel Wert auf die Kommunikation und die Audioqualität im Spiel legen. Dazu passend wird mit Version 0.61 ein komplett neues Audiosystem implementiert. In den Spieldateien wurden jetzt ein Mischpult und ein mobiles Empfängergerät gefunden.

Kleidung

Wie in jedem Datamining-Bericht finden unsere Kollegen auch immer wieder neue Kleidungsstücke. Dieses mal werden wir von Alltagskleidung überrascht. In letzter Zeit fand man hauptsächlich militärische Kleidung. Moderne Converse-Schuhe und ein Sträflings-Shirt sind mit dabei. Zusätzlich wurde die bereits angekündigte BDU Hose entdeckt.

Schutzkleidung

Im späteren Verlauf der Entwicklung wird es ein großes, verseuchtes Gebiet auf der Karte geben. Dieses wird sich an der Position der Tisy Militärbasis befinden. Um dieses Gebiet ohne zu sterben betreten zu können, wird Schutzausrüstung benötigt. Dieser biologische Schutzanzug wurde nun komplett beim Datamining enthüllt und lässt uns hoffen, dass wir bald mit dem verseuchten Gebiet konfrontiert werden.

Ausrüstung

Wie bereits von den Entwicklern angekündigt, wird es demnächst ein Nachtsichtgerät/einen Restlichtverstärker geben. Dieses wurde nun beim Datamining in den Spieldateien gesichtet. Da es sich hierbei um einen eher modernen Ausrüstungsgegenstand handelt, wird man den Restlichtverstärker nur an einem (ebenfalls bald erscheinenden) modernen Militärhelm anbringen können.

Zu unserer Überraschung findet sich in dem Datamining-Bericht auch ein neuer Rucksack. Es handelt sich um den altbekannten Coyote Rucksack, den viele bereits aus ArmA2 kennen. Dieser war zu Zeiten der ArmA2 Mod einer der größten Rucksäcke. Wie groß dieser in der DayZ Standalone sein wird, wissen wir leider noch nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.