Deutsch

Auf der diesjährigen Electronic Entertainment Expo E3 hat nun auch Sony seine Pressekonferenz abgehalten und neben Resident Evil VII ein weiteres schauriges Survival-Spiel der Öffentlichkeit präsentiert: Days Gone.

In Days Gone übernehmt ihr die Rolle eines Bikers, der durch den Ausbruch einer unbekannten Seuche alles verloren hat. “The broken road is all that’s left”. Nachdem Sony den Storytrailer, den ihr oben sehen könnt, präsentiert hat, folgte ein etwa sechs Minuten langes, beeindruckendes Gameplayvideo.

Days Gone Gameplayvideo

Dem Gameplayvideo nach zu urteilen, ist Days Gone actionreicher aufgebaut als seine Survival-Artgenossen, mit einer schier unendlich wirkenden Anzahl an Zombies. Unser Held sammelt Genre-typisch in der amerikanischen Wildnis alles ein, was von der Zivilisation übrig geblieben ist. So findet man etwa in einem Truck einen provisorischen Schalldämpfer.

Im Hinblick auf das Gameplay werdet ihr Zeuge diverser Gefahren. So gibt es weiterhin wilde Tiere, wie Wölfe und neben den normalen Zombies gibt es auch Zombie-Kinder, die vermutlich wendiger agieren können. Als der Held einen anderen Biker stellt und unglücklich stürzt, kommt es zu einer beängstigenden Verfolgungsjagd zwischen dem Protagonisten und den Massen an Zombies. Ob er am Ende wohl überlebt?

Noch gibt es zu Days Gone keinen Releasetermin. Sicher ist nur, dass der Titel exklusiv für die Playstation 4 erscheinen wird.

Ad
Ad
Vorheriger ArtikelResident Evil VII: Biohazard – E3-Ankündigung für 2017
Nächster ArtikelDeath Stranding – Neues Spiel von Hideo Kojima auf der E3
Sascha leitet das Survival- und Horror-Newsmagazin Survivethis.news seit der Gründung im Jahre 2014. Neben dem Schreiben von Artikeln ist er für so ziemlich alles irgendwie zuständig. In seiner Freizeit zockt er gerne am PC, fährt Motorrad oder schaut Filme und Animes.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.