Advertisement

Deutsch English

Cyberpunk 2077: Nude-Bug lässt Kleidung der NPCs verschwinden

Deutsch English

Das FPS-RPG Cyberpunk 2077 ist seit dem 10. Dezember im Handel erhältlich und hat trotz langer Entwicklungszeit noch einige Probleme. Ein nicht ganz so kritischer Fehler ist der Nude-Bug, der Kleidungsstücke einfach unsichtbar macht.

Das ist los: In CD Projekt Red’s Cyberpunk kannst du nicht nur die Genitalien deines Charakters anpassen, sondern wirst im Spiel selbst auch viel mit dem Thema Sex, Erotik und Prostitution konfrontiert. In der Zukunft scheint es vor allem eine Faustregel zu geben: Sex sells.

Da scheint es vorerst gar nicht so verwunderlich, wenn NPC-Charaktere plötzlich halbnackt vor dir stehen, als sei das völlig normal. Dabei handelt es sich jedoch um einen Bug, der die Kleidung unsichtbar werden lässt. Das kann dem eigenen Charakter passieren, oder den NPCs, denen man im Spiel begegnet.

Das könnte dich auch interessieren:

Ad


Cyberpunk 2077 Nude-Bug – So siehts aus

Uns ist der Cyberpunk 2077 Nude-Bug am eigenen Charakter aufgetreten. Die Hose, ja selbst die Unterwäsche, war plötzlich verschwunden. In der FPS-Ansicht fällt das nicht weiter auf, außer man schaut nach unten:

Cyberpunk-2077-Nude-bottom

So sieht Judy halbnackt aus: Bei einem weiteren Kollegen hat sich die Braindance-Expertin Judy, ein NPC, den du bereits früh im Spiel begegnest, das Top ausgezogen. Sie hat es auch einfach nicht wieder angezogen. Hier könnte schnell der Eindruck aufkommen, dass einfach eine Cyberpunk 2077 Nude-Mod installiert wurde. Zu diesem Zeitpunkt – 13. Dezember 2020 – gibt es diese aber noch nicht.

Links im Bild sehen wir Judy, wie sie normalerweise gekleidet ist. Rechts im Bild fehlt ihr Top.

Ähnliche Bugs lassen sogar Körperteile unsichtbar werden, sodass im Grunde nur die Kleidung herumläuft. Bist du bereits auf ähnliche Fehler im Spiel gestoßen, die du erst gar nicht als Bug wahrgenommen hast? Dann schreib es uns doch in die Kommentare :)

Ad

Ad



HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Sascha Asendorfhttps://survivethis.news
Sascha leitet das Survival- und Horror-Newsmagazin Survivethis.news seit der Gründung im Jahre 2014. Neben dem Schreiben von Artikeln ist er für so ziemlich alles irgendwie zuständig. In seiner Freizeit zockt er gerne am PC, fährt Motorrad oder schaut Filme und Animes.