Conan-Exiles-Region-Lock

Vor wenigen Tagen haben die Entwickler bei Funcom den größten Conan Exiles Patch seit dem Start der Early Access veröffentlicht und dabei heimlich einen Region-Lock zu den offiziellen Servern hinzugefügt. Die Community ist wortwörtlich gespalten.

Trennung zwischen Ost und West

Der Region-Lock auf den offiziellen Servern sperrt die Spieler aus Russland, Asien und Südamerika aus. Für sie gibt es aktuell auch keine offiziellen Server, sodass sie auf Private umsteigen müssen. Das sorgt in der Community für eine regelrechte Spaltung der Meinungen.

Community-Manager Jens Erik äußerte sich dazu im Steam-Forum:

“Wir haben uns aus drei Gründen für einen Ost/West Region-Lock entschieden. Die Sprachbarriere und die unterschiedlichen Spielstile stellten für viele Spieler ein Problem dar. Außerdem führten die großen Unterschiede der Zeitzonen unweigerlich zu vermehrten Offline-Raids. Spieler wachten auf und sahen, dass ihre Basen zerstört und ihre Items geklaut wurden.”

Auf der einen Seite gefällt es der Community, mit Spielern aus derselben Region zu spielen und verstehen die Absichten hinter dem Region-Lock. Auf der anderen Seite gibt es aber die betroffenen, die entweder nicht mit ihren Freunden zusammenspielen können oder die überhaupt nicht mehr auf die offiziellen Server kommen. Funcom verspricht aber, bald für neue Server in den betroffenen Regionen zu sorgen – womöglich schon in dieser Woche.

Mehr zum Thema:
Conan Exiles - Kommt der Frostriese nach Hyboria?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.