Conan-Exiles-Release-Derketo

Funcoms Conan Exiles befindet sich seit etwa 14 Monaten in der Early Access. Ein Alpha-Dauerkandidat sollte es nie werden und nach einer kleinen Verspätung rückt der Release in greifbare Nähe. Zum Auftakt haben die Entwickler einen neuen Trailer sowie eine spielbare Vollversion präsentiert.

Es hat sich viel getan

Seit dem Early-Access-Release am 31. Januar 2017 hat sich das Survival-Abenteuer stetig verbessert. Neue Gebiete, Waffen, Dungeons und komplette Systeme wie das Klettern und Einfärben der Kleidung wurden zum Spiel hinzugefügt.

Damit ist aber noch nicht Schluss: Zum Release wird Conan Exiles erneut um ein weiteres Gebiet ergänzt mit zusätzlichen Waffen, Rüstungen und Monstern. Auch das Kampfsystem ist dynamischer und fühlt sich rasanter an. Seit dem Start der Early-Access ist also viel passiert und neue Spieler sowie erfahrene Überlebenskünstler freuen sich bereits auf den endgültigen Release am 8. Mai 2018.

Eine Vielfach größere Welt

Zum Release wird die Map erneut erweitert. Dieses mal mit einem Vulkan im Norden und einem Sumpf im Osten. Damit wird die Welt mehr als doppelt so groß sein, wie noch zum Start der Early Access. Mit den neuen Biomen finden auch weitere Rezepte, Monster, Waffen und Rüstungen sowie Ressourcen ihren Weg ins Spiel.

Conan Exiles Release Map
Die Map wird um einen Vulkan im Norden und einem Sumpf im Osten erweitert.

Mehr Spaß mit dem neuen Kampfsystem

Das Kampfsystem ist eines der wichtigsten Features in Conan Exiles und viele Spieler wünschen sich seit dem Early-Access-Release eine Veränderung der Mechaniken. Mit dem endgültigen Release im Mai wird das System jetzt vollständig überarbeitet, es soll sich direkter anfühlen und mehr Spaß machen. Außerdem wird ein neu designtes HUD integriert, welches den Spielern ein besseres Kampf-Feedback gewährleisten soll.

Die Purge kommt

Die Purge gehört zu den angekündigten Kernfeatures, die es bisher nicht in das Spiel geschafft haben. Dabei handelt es sich um eine Armee von NPCs, die regelmäßig durch Hyboria stürmt und alles niederreißt, was sich ihnen in den Weg stellt. Wer kühn genug ist, sich ihnen in den Weg zu stellen und die Begegnung überlebt, wird mit reichlich Loot belohnt – So zumindest der ursprüngliche Plan.

Purge Eisriesen
Der frostige Norden ist eher was für hartgesottene Spieler.

Die Entwickler haben die Purge angepasst, sodass sie eine einzige Bestimmung hat: Euch zum Basenbau zu motivieren. Sobald ihr offline seid, kann eure Base durch die Purge angegriffen werden. Starke Mauern, Fallen und ausgebildete Sklaven sind daher ein Muss, damit eure Base die Angriffe übersteht. Die Angreifer können dabei stark variieren: Mal ist es eine einzelne Hyäne und ein anderes Mal eine Diebesbande. Auch die Gegend, in der eure Festung steht, beeinflusst die Purge. So können euch im frostigen Norden auch Eisriesen attackieren.

Die Göttin Derketo erhebt sich

Zu den ursprünglichen vier der ersten Götter – Crom, Set, Yog und Mitra– gesellte sich im Verlaufe der Entwicklung noch Ymir, der Gott von Schnee, Sturm und Krieg. Sein Avatar ist ein Frostgigant, und seine Anhänger können später Festmähler zubereiten.

Zum Release wird jetzt Derketo dazustoßen, die Göttin der Lust. Sie ist zur einen Hälfte eine schöne Frau, zur anderen eine verweste Leiche, die mit Pest und Krankheit Gegner verflucht sowie Verbündete heilt.

Derketo
Mit der Göttin der Lust ist nicht zu Spaßen.

Am 8. Mai 2018 erscheint Conan Exiles für PC, Xbox One und PS4.

Ihr wollt alle Infos zu Conan Exiles als Erstes haben? Besucht uns auf unserer Conan-Facebook-Seite:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.