Conan Exiles offizielle Server

Deutsch English

Vor einer Woche haben sich die Entwickler von Conan Exiles dazu entschieden, die Partnerschaft mit dem Hoster Pingback zu beenden und somit die offiziellen Server offline zu schalten. Jetzt wurde ein neuer Hoster seitens Funcom bestätigt und die ersten Server kommen zurück.

Die neuen offiziellen Server

Der neue Hoster hört auf den Namen GameServer.com und bietet eine bessere Performance als Pingback. Zum Auftakt gibt es 81 US-Server – 30 weitere EU-Server kommen dann im Laufe des Tages online. Alle Server starten vorerst mit einer maximalen Anzahl von 40 Spielern. Funcom beobachtet die Performance und steigert dann dementsprechend die Slots.

Alte Spielerdaten

Funcom hat versprochen, die alten Spielerdaten auf den Servern zu integrieren. Es kam aber zu Schwierigkeiten und einige Speicherdaten sind Fehlerhaft. Die Chance besteht also, dass euer Spielstand verloren ist.

Weitere Server gehen bald online

Aktuell fehlt es noch immer an Hardware, die in den nächsten Tagen und Wochen aber nachgeliefert wird. Dazu zählen Server für die US-Westküste, Ost-Europa, Süd-Amerika und Ozeanien.

Die Entwickler möchten außerdem noch einmal darauf hinweisen, dass die Einstellungen auf den offiziellen Servern kein “Ideal” vorgeben, wie Conan Exiles gespielt werden sollte. Serveradmins können die verschiedensten Einstellungen wählen, um den Spielstil anzupassen. Spieler sollen sich ermutigt fühlen, auch die inoffiziellen Server zu betreten, um so einen Server zu finden, der ihrem Spielstil entspricht.

Ad
Ad
QuelleConan Exiles via Facebook
Vorheriger ArtikelProject Zomboid – Devblog: Fortschritt bei Animationen & Build 37 Beta
Nächster ArtikelRust – Devblog 147: Verkaufsautomat, neue Shader und mehr
Sascha leitet das Survival- und Horror-Newsmagazin Survivethis.news seit der Gründung im Jahre 2014. Neben dem Schreiben von Artikeln ist er für so ziemlich alles irgendwie zuständig. In seiner Freizeit zockt er gerne am PC, fährt Motorrad oder schaut Filme und Animes.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.