Conan Exiles Rhino Jagd

Die Entwickler von Conan Exiles haben neben neuen Waffen, welche ihr in diesem Beitrag finden könnt, auch neue Kreaturen vorgestellt. Welche das genau sind, zeigen wir euch im Folgenden.

Die neuen Conan Exiles Kreaturen im Überblick

Der Fledermausdämon

FledermausdämonDer Fledermausdämon ist eine gefährliche, fliegende Kreatur. Er durchstreift das Land, sobald die Sonne untergegangen ist. Sie fliegen durch die Nacht, auf der Suche nach Opfern. Wenn sie ihr Opfer entdeckt haben, fliegen sie herunter und greifen sofort an. Deshalb ist es wichtig, immer einen Bogen oder eine Armbrust dabei zu haben, um sich selbst zu verteidigen.

Die Gazelle

GazelleDie majestätisch anmutende Gazelle ist ein friedlicher Bewohner des Landes. Als Pflanzenfresser ist sie in der Wüste immer auf Nahrungssuche, da nur wenige Pflanzen der harten Witterung standhalten. Die Gazelle ist scheu und lässt die anderen Tiere meist in Ruhe, jedoch zögert sie auch nicht, ihre Hörner einzusetzen, wenn sie muss. Aus ihrer Haut kann man Leder herstellen, um damit noch bessere oder neue Rüstungen zu fertigen.

Das Rhino

RhinoÄhnlich der Gazelle, ist das Rhino auch eher ein ruhiges Tier. Doch jeder der es wagt, dieses Tier anzugreifen, muss einen Treffer seines riesigen Horns in Kauf nehmen. Die Rhinos durchstreifen die Wüste in Herden. Sie werden unter anderem auch wegen ihrer dicken Haut gejagt. Es gibt das Gerücht, dass ein großes Königsrhino durch die Wüste zieht.

Die Hyäne

HyäneDie Hyänen durstreifen die Wüste immer als Gruppe auf der Suche nach der nächsten Mahlzeit. Nachdem man sie getötet hat, kann man ihnen den Pelz abziehen. Doch werden sie diesen nicht so einfach hergeben und sich stark gegen Angreifer wehren. Sehr geduldige Abenteurer sind jedoch auch in der Lage, diese Tiere zu zähmen und sie als Haustiere zu behalten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.