Conan-Exiles-Heilung

In Conan Exiles, besonders mit der neuen Erweiterung Isle of Siptah ist das Überleben nicht leicht. An jeder Ecke lauern gefahren und die eigenen Lebenspunkte sinken schnell ins Bodenlose. Doch wie heilst du dich im Survival-MMO? Das verraten wir dir!

Gerade zu Beginn stellt sich die Frage, wie man die eigenen Lebenspunkte wieder nach oben treibt. Und hier gibt es direkt 2 Methoden:

Am einfachsten Lebenspunkte heilen in Conan Exiles

So heilst du dich mit Nahrung: Ob du nun Insekten zu dir nimmst oder gebratenes Fleisch, wenn dein Charakter satt ist, regenerierst du kontinuierlich Lebenspunkte. Dabei gilt aber folgendes zu beachten: Nur weil deine Hunger-Anzeige grün oder gar voll ist, heißt das nicht, dass dein Barbar satt ist. Unter deine Status-Balken oben links vom Bildschirm muss der Status „Satt“ stehen. Je besser die Nahrung ist, desto effektiver ist jedoch die Regeneration.

Am effektivsten Lebenspunkte heilen in Conan Exiles

Das sind die Verbände: Eine weitaus effektivere Methode, sowohl zu Beginn deines Abenteuers als auch im Lategame, sind Verbände. Du kannst sie ab Level 25 erlernen sowie ganz einfach im Inventar mit 10x Pflanzenfasern und 5x Aloe-Blätter herstellen.

Einfache-Verbaende-Conan-Exiles
Die einfachen verbände lassen sich schnell herstellen.

Der erste einfache Verband heilt dich um 40 Lebenspunkte und verpasst dir einen kleinen Regenerations-Buff. Außerdem stoppt es Blutungen. Der einzige Nachteil: Du kannst dich während des Verbindens nicht bewegen und bist in einer Notsituation dem Gegner Schutzlos ausgeliefert.

Das ist Aloe-Extrakt und die Aloe-Suppe: Noch effektiver kannst du dich mit einer Aloe-Suppe oder einem Aloe-Extrakt, also einem Trank heilen. Das geht auch in Notsituationen und stoppt deine Bewegung nicht.

Mehr zum Thema:
Conan Exiles - Zukünftige Inhalte: Trebuchet, Färbe-System und Reittiere

Für den Extrakt benötigst du den Feuerschalenkessel, den du bereits mit Level 15 freischalten kannst. Anschließend kannst du mit 10x Aloe-Blättern einen Trank herstellen, der dir etwa 35 Lebenspunkte zurückgibt.

Conan-Exiles-Aloe-Extrakt
Aloe Extrakt ist teuer, als die Verbände, aber lässt sich im Kampf einsetzen.

Um die Aloe-Suppe herzustellen, benötigst du einen Herd, der sich mit Level 29 freischalten lässt. Am Herd selbst kannst du mit 1x gereinigtes Wasser (Mit Wasser gefüllte Glasflasche abkochen), 1x Wildfleisch und 1x Salz eine Suppe kochen.

Um dann daraus eine Aloe-Suppe mit heilenden Kräften herzustellen, benötigst du noch 1x Aloe-Blatt sowie einen Leibeigenen, der Kochen auf Stufe 2 hat. Die Aloe-Suppe heilt dich nicht direkt, sondern gibt wie normales Essen auch einen Regenerations-Buff. Der Buff der Aloe-Suppe ist lediglich viel stärker. Einen ähnlichen Effekt hat Ambrosia aus dem Schrein von Mitra.

Was gibt es noch? Natürlich gibt es auch stärkere Verbände und Tränke, die du mit höherem Level freischaltest. Auch dein Vitalität-wert sorgt nicht nur für mehr Lebenspunkte, sondern auch für eine passive Lebens-Regeneration, sobald du 30 Punkte investiert hast. Mit 40 Punkten erhältst du den doppelten positiven Effekt, wenn du Heil-Objekte benutzt und mit 50 Punkten in Vitalität heilst du dich sofort, wenn du etwas isst.

Für deine Basis empfiehlt es sich, Tänzer oder Tänzerinnen zu versklaven, die dann mit ihren Tänzen dafür sorgen, dass du nicht nur deine Lebenspunkte regenerierst, sondern auch die Verderbnis loswirst.

Ad
Advertisement

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.