Conan-Exiles-The-Dregs

Im Update 24 wurde in Conan Exiles der erste Dungeon mit dem Namen „The Dregs“ hinzugefügt. Wo befindet sich der Eingang? Wie öffnet ihr ihn? Wie kommt ihr zum Boss und was erwartet euch am Ende? Wir haben alle wichtigen Infos, wie ihr unbeschadet den Dungeon übersteht!

Vorbereitung ist alles! Diese Items braucht ihr

Um den Dungeon auch erfolgreich abzuschließen, benötigt ihr nicht nur eine Gruppe und ein Spieler-Level zwischen 10-20 (mit Level 30 auch alleine machbar), sondern auch ein paar Items. Neben den Standardobjekten wie guten Waffen, Rüstung, Schilden und Fackeln braucht ihr auf jeden Fall einen Bogen oder eine Armbrust sowie Pfeile oder Bolzen.

Explosive Vasen könnt ihr getrost in eurer Basis lassen, denn die könnt ihr beim Boss nicht einmal aufstellen. Was die Pfeile angeht, empfehlen wir euch, lieber zu viel als zu wenig mitzunehmen. Sie erweisen sich als äußerst nützlich im Kampf gegen den Endboss.

Hier ist der Eingang und so öffnet ihr ihn!

The Dregs befindet sich südlich der namenlosen Stadt. Es ist ein altes Abwassersystem, das jetzt von einem uralten Wesen bewohnt wird. Der Eingang befindet sich am westlichen Ende vom Fluss im Süden, direkt am Lager der Darfari-Kannibalen. Betretet die Ruine und ihr findet eine verschlossene Bodenluke.

Um die Luke zu öffnen, müsst ihr ein kleines Ritual durchführen – ein Opfer. Schnappt euch einen der Darfari-Kannibalen, die im Lager sind, und lockt ihn bis zur Bodenluke, wo ihr ihn anschließend erschlagt. Andernfalls könnt ihr einen eurer Sklaven mitnehmen, ihn auf den Eingang platzieren und niederstrecken – das blutige Opfer führt dazu, dass sich die Luke öffnet.

Die Gegner im Dungeon

Nachdem ihr den Dungeon betreten habt, tauchen auch schon bald die ersten Gegner auf. Zwei Gegner-Arten werdet ihr in „The Dregs“ begegnen. Die Warane sind, ähnlich wie die Krokodile, gefährliche Gegner, die einiges aushalten und viel Schaden austeilen. In einer Gruppe bekämpft ihr sie am besten, indem ein Spieler mit seinem Schild die Aufmerksamkeit auf sich zieht, während die anderen mit Fernkampf-Waffen angreifen oder sie von hinten im Nahkampf attackieren. Die Warane greifen meist alleine an, passt trotzdem auf, dass ihr keinen Zweiten triggert.

Die Skelette hingegen sind nicht neu und alleine auch keine große Bedrohung. Sie attackieren euch im Nah- und Fernkampf und sind vor allem dann eine Gefahr, wenn sie euch in einer Gruppe angreifen.

Die Rätsel – packt euren Bogen aus

Im Dungeon gibt es hin und wieder ein paar kleinere Rätsel, für die ein Bogen unerlässlich ist. Um die Abwasser-Rohre an gewissen Stellen zu fluten, um weiter voranzukommen, müsst ihr ganz einfach nach runden Schaltern Ausschau halten, die ihr mit einem gezielten Schuss aktiviert. Was zu Beginn noch sehr einfach ist, wird später etwas kniffliger, sobald ein Timer hinzukommt – Geschicklichkeit und Schnelligkeit führen euch zum Ziel.

Der Bosskampf

Am Ende des Dungeons angekommen, trefft ihr auf die uralte Bestie, die „The Dregs“ bewohnt. Sie sieht aus wie eine große Schlange und sitzt in einem Säureteich, in den ihr nicht hineinfallen solltet. Der Boss besitzt vier verschiedene Angriffe, zwei für den Nahkampf, eine für mittlere Reichweite und eine Fernkampf-Attacke.

Wir empfehlen euch, die Bestie im Fernkampf zu bezwingen. Am Treppenabsatz könnt ihr mit Leichtigkeit mit eurem Bogen oder der Armbrust die Schlange attackieren und ihrer Säurespucke ausweichen. Solltet ihr euch in den Nahkampf wagen, könnt ihr ihren Bissangriff mit einem Schild abwehren und darauf warten, dass sie untertaucht, um kurze Zeit später auf euch zuzustürmen. Wenn ihr gekonnt ausweicht, habt ihr die Chance, sie seelenruhig anzugreifen, da sie für wenige Momente bewusstlos ist.

Ihren Säure-Sprühangriff solltet ihr aber vermeiden, diesem lässt sich nur schwer ausweichen oder mit einem Schild abwehren. Er verursacht schweren Schaden. Da er nur eine mittlere Reichweite besitzt, solltet ihr euch mit einem Rückwärtssprung zum Treppenabsatz zurückflüchten.

Eure Belohnungen

Habt ihr den Dungeon abgeschlossen, winken euch neue Rezepte als Belohnung. Darunter eine Reptilienrüstung, neue Waffen und ein Unterwasser-Trank sowie eine Leuchtkeule, die auch unter der Wasseroberfläche für genug Licht sorgt.

Ihr wollt alle Infos zu Conan Exiles als Erstes haben? Besucht uns auf unserer Conan-Facebook-Seite:

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here