Conan-Exiles-Dev-Kit

Im neuen Conan Exiles Devblog gehen die Entwickler von Funcom auf das Mod-System ein. Speziell wird die Frage beantwortet, wie ihr eure eigenen Mods erstellt, um somit euer Spiel weiter zu individualisieren.

Mods aktivieren

Um Mods zu aktivieren, müsst ihr sie zunächst einmal im Steam Workshop abonnieren und im Spiel aktivieren. Möchtet ihr auf einem Server spielen, der gewisse Mods aktiviert hat, müsst ihr diese downloaden. Wollt ihr aber auf einem Server spielen und habt Mods aktiv, die nicht auf diesem verfügbar sind, könnt ihr dem Server nicht beitreten.

Conan Exiles Modmenu
Im Modmenü aktiviert ihr einzelne Mods.

Eigene Mods erstellen

Um Mods für Conan Exiles erstellen zu können, benötigt ihr den Epic Games Launcher, den ihr auf der Unreal Engine 4 Seite findet. Wie auf dem Bild zu sehen ist, ruft ihr im Launcher den Modding-Reiter auf und ladet das Conan-Exiles-Modding-Kit herunter. Die Datei ist ziemlich groß, bringt also Geduld mit.

Conan-Exiles-Dev-Kit-Launcher
Das Dev-Kit findet ihr im Reiter „Modding“.

Hier könnt ihr zum Beispiel Karten laden um zu sehen, wie die Spielwelt im Detail aussieht. Im Editor ist alles möglich -b egal ob ihr dabei Berge oder Ruinen in die Welt setzen möchtet oder gar neue Items kreiert.

Das Modding-Kit benötigt ziemlich viel Rechenleistung. Ein entsprechend starker Rechner sollte also vorhanden sein. Startet ihr das Kit zum ersten Mal, ist die Ladezeit auch sehr hoch. Die nächsten Male starten dann schneller.

Im offiziellen Conan Exiles Modding Wiki findet ihr eine Anleitung, wie ihr mit dem Modding-Tool umgeht und eine einfache Mod erstellt. Den Umgang mit dem Unreal-Engine-Editor müsst ihr euch jedoch selbst aneignen. Die Entwickler arbeiten weiter an dem Mod-Support und neue Infos werden im Laufe der Zeit von Funcom veröffentlicht. Die Modding-Community nahm das geschenk schnell an und ließ mit den ersten Modifikationen nicht lange auf sich warten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here