bioshock 4 in entwicklung header

Nach über sechs Jahren soll Bioshock endlich zurückkehren. Das hat der Publisher 2K offiziell bestätigt und im Zuge dessen ein neues Studio eröffnet.

Nicht Parkside: Wir hatten bereits vor einigen Wochen über einen Leak zu einem möglichen neuen Bioshock-Ableger berichtet. Das trug den Codenamen ,,Project: Parkside“ und sollte Story-technisch direkt nach Bioshock 2 angesiedelt sein. Wie sich jetzt herausstellte, wurde dieses mit Live Service geplagte Spiel aber bereits eingestellt.

Erst seit 2017 soll sich das neue Bioshock 4 in Entwicklung befinden. Zur Unterstützung gründete der Publisher 2K jetzt ein neues, in zwei geteiltes Studio namens Cloud Chamber in San Francisco und Montréal. Einige gewiefte Fans wollen durch den Namen bereits auf das Setting schließen, dass laut ihnen erneut in Columbia spielen soll — wir bezweifeln das an dieser Stelle erstmal.

Bioshock 4
Das Logo des neuen Studios.

Das dauert noch: Wie bereits erwähnt befindet sich Bioshock 4, das noch keinen offiziellen Namen besitzt, schon seit 2017 in Entwicklung. Dort wird es auch noch eine ganze Weile bleiben, wie 2K’s Präsident David Ismailer sagt. Das klingt stark nach einem Release für Xbox Scarlett und PlayStation 5 sowie natürlich den PC. Wann aber mit erstem Bildmaterial zu rechnen sei, dazu schwieg Ismailer.

Ad
Mehr zum Thema:
Neues Bioshock könnte ,,Parkside Project" heißen & Live Service bieten
Advertisement

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.