escape-from-tarkov-medizin-arzt

Deutsch

Escape From Tarkov hat ein realistisches Medizinsystem. Zumindest erscheint es uns als Laien so. Jetzt checkt ein echter Arzt die Auswirkungen der Treffer & der benutzten Meds.

So funktioniert das System: In Escape From Tarkov werden Treffer anhand von Zonen bewertet. Davon gibt es sechs:

  • Linker & rechter Arm
  • Linkes & rechtes Bein
  • Torso
  • Kopf

Je nach Trefferzone und verwendeten Kaliber kann die Verwundung unterschiedlich schlimm ausfallen. Das kann so weit gehen, dass eine Zone komplett ,,zerstört” wird und damit schwarz erscheint. Schlechtes Zeichen, denn hier hilft nur noch ein Trauma-Kit.

Alle anderen Wunden lassen sich mit den unterschiedlichsten Hilfsmitteln versorgen und auch verschiedene Stimulanzien, die zum Aufputschen der eigenen körperlichen Kapazität dienen, sind in Escape From Tarkov in Gebrauch. Doch wie realistisch ist das Ganze denn nun wirklich?

Ein Arzt klärt auf: So realistisch ist Escape From Tarkov

Das sagt der Arzt zur Medizin: Dr. Jordan Wagner klärt in einem Youtube-Video von Gamology auf, wie realitätsnah das Wund- und Medizinsystem von Escape From Tarkov wirklich ist.

Dabei fällt ihm auf, dass es tatsächlich recht nah an die Art herankommt, wie auch Soldaten oder Söldner sich im Kampf verarzten. Animationen sind dabei nicht weniger von Bedeutung. Die Reihenfolge, in den der Tarkov-Charakter beispielsweise ein Survival Kit verwendet, ist von Anfang bis Ende korrekt.

Allerdings gibt Dr. Wagner auch zu bedenken, dass sich bei einer solchen Versorgung Wunden schnell infizieren und es später zu extremen Komplikationen kommen kann. Denn wie dir sicher selbst schon aufgefallen ist, desinfiziert dein Charakter die Wunde nicht.

Zugegeben, in einer Kampfsituation ist es vorrangig, Blutung und Schmerz zu stoppen. Es ist keine Zeit für eine gründliche Operation — Kugel raus, Mull rein.

tarkov survival kit

Das gibt es jedoch nicht! Es wird im Video klar, dass viele der genannten medizinischen Hilfsmittel so auch in der Realität zum Einsatz kommen, nur eines ist frei erfunden. Das Regeneration Stimulant, kurz ETG-e, existiert nicht. Wie schön wäre es, eine kleine Spritze zu haben, die sofort all unsere Energie wiederherstellt?

Wenn du weitere Einblicke von Dr. Jordan Wagner zu Escape From Tarkov sehen möchtest, klicke das verlinkte Video an oder besuche den oben verlinkten Channel.

Ad
Ad
Vorheriger ArtikelGuild Wars 2: Trailer zum Halloween-Event 2020! Das erwartet euch
Nächster ArtikelDeadside bekommt Update: ,,Lasst es sein”, sagt die Community
Keine dritte Person, du sollst schließlich etwas über mich erfahren und ich selbst zu mir! Ich habe meine Reise mit der Arma 2: DayZ Mod begonnen und landete durch meine Faszination zur Zombie-Mod und später Standalone bei Survivethis.news.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.