ark survival evolved

Ein großes ARK: Survival Evolved Update bringt auch eine lange Liste an Änderungen mit sich. Großteils werden Bugs beseitigt und Einstellungen angepasst, doch das Eine oder Andere für das Auge gibt es auch.

Lecker-Schmecker!

Für eure Tiere gibt es seit diesem Patch nun die Möglichkeit länger zu speisen, denn der Tek Trog funktioniert wie ein Kühlschrank und hält Nahrungsmittel kalt. Alle, die sich auch noch wundern, warum ihr Säbelzahnkätzchen so anders aussieht: Nein, es liegt nicht am Futter. Das gute Tier hat nämlich einen neuen Skin verpasst bekommen.

Sabertooth ARK Survival Evolved
So sieht die neue Schmusekatze aus.

Viel spannender an dem Patch sind jedoch die ganzen Bugfixes und Optimierungen, die noch kurz vor Release durchgeführt werden. Leider geht das an einigen Punkten auch in die Hose. Der Quetzal leidet nun unter Clipping-Fehlern, obwohl dieser eigentlich durch das Update durch große Luken passen sollte. Aber solche kleinen Patzer werden das Releasedatum sicher nicht verschieben – es zeigt nur, dass noch einiges zu tun ist.

Tek Trough
Von nun an gibt es immer gekühltes Futter, sofern man den Manticore besiegt.

Blick in die Zukunft

Die Arbeit bleibt nicht liegen und Änderungen, welche die Version 261 mit sich bringen, stehen auch schon fest. So wird beispielsweise die Tek Höhle anspruchsvoller, denn sie wird den gefürchteten Yutyrannus beherbergen und der Ankylo wird endlich seinen Sekundärangriff nutzen können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.