ARK_Patchnotes
Wir suchen Redakteure!
Wenn ihr Interesse daran habt, engagiert und aktiv beim Projekt "Survivethis" mitzumachen, sendet uns einfach eine E-Mail an bewerbung@survivethis.news!

Hier findet ihr ab sofort alle aktuellen und alten Patchnotes zu ARK: Survival Evolved ins Deutsche übersetzt. Die Entwickler von ARK: Survival Evolved versorgen uns stetig mit neuen Inhalten und Bugfixes. Dabei die Übersicht zu behalten, ist gar nicht mal so einfach. Bei uns findet ihr alle Patchnotes in chronologischer Reihenfolge beginnend mit der aktuellsten Patchnotes zu Version.

>>Hier geht es zu den Patchnotes ab v245.0<<

ARK: Survival Evolved Patchnotes

Patchnotes zu Version 244.72

  • Clientseitiges Update: Absturz beim direkten Betreten eines Servers aus der Steam Browserliste behoben. Seltenen Absturz in Zusammenhang mit Skelett-Oberflächen behoben.

Patchnotes zu Version 244.7

  • Unversionierter Hotfix: lokalen Singleplayer/non-dedicated Absturz bei der Schnellreise behoben.
  • Absturz behoben, der mit Version 244.6 hinzukam.

Patchnotes zu Version 244.6

  • Neues Speicherformat ist nun Standard – vier Mal schneller und 50 % kleiner. Soll das alte Format genutzt werden, muss in die Starteigenschaften -oldsaveformat geschrieben werden (neue Speicherstände können nicht zurückgesetzt werden).
  • Speichernutzung des Clients reduziert – 600 MB System und 600 MB GPU RAM. Es könnte Auswirkungen auf die Performance haben, wer also die alte Methode nutzen möchte, der setzt -nomemorybias in die Starteigenschaften.
  • Krankheiten werden nun bei einem Levelaufstieg entfernt. Je „älter“ man wird, desto zeitfressender ist es, sich von einer Krankheit zu erholen.
  • Torpor des Titanosaurus um 50 % reduziert sowie seine Fluchtdistanz, wenn er zu viel Torpor abbekommen hat. Somit ist der Titanosaurus nun leichter zu betäuben. Das Engramm für seinen Sattel ist nun ab Stufe 85 für 120 Engrammpunkte erhältlich.

Patchnotes zur aktuellen Version 244.5

  • Ein experimenteller Code zum schnelleren Speichern/Laden der Server wurde implementiert. Es sollte damit ungefähr vier Mal schneller laufen und 75 % kleiner sein. Wir empfehlen dringend vor der Nutzung ein Backup zu erstellen, da sich das momentan in der Testphase befindet. Tragt zum Testen einfach „-newsaveformat“ in die Kommandozeile des Servers ein.
  • Ein Fehler wurde behoben, durch den Schusswaffen Rüstungen umgehen konnten. Benötigt Serverupdate.

Patchnotes zu Version 244.4

  • Ein Problem mit den Raketen wurde behoben. Dafür müssen alle bestehenden Munitionen für Raketen einmalig gelöscht werden. Es tut uns leid, aber es ist wirklich notwendig! Vielen Dank an „Rocketreporter“ für den sehr hilfreichen Report. Benötigt baldmöglichstes Serverupdate.

Patchnotes zu Version 244.3

  • Problem behoben, durch das Spieler durch Höhle 1 gebuggt sind. Erfordert Serverupdate.

  • Windows und Linux Dedicated Server unterstützen jetzt das automatische Herunterladen, Installieren und Aktualisieren von Mods! Dazu muss in die Starteigenschaften des Servers die Kommandozeile „-automanagedmods“  eingetragen werden (Anmerkung: für Karten funktioniert das nur, wenn die Workshop-ID festgelegt ist). Auf Linux-Servern muss einmalig dieses Skript (ist in den Dateien von ARK für dedicated Server enthalten) ausgeführt werden, damit SteamCMD installiert wird: \ SteamCMDInstall.sh

    Außerdem kann dazu auch eine manuelle Liste der zusätzlichen Steam-Workshop Mods, Karten oder TC-IDs in der Game.ini angeben werden, Beispiel:

    [ModInstaller]
    ModIDS = 680481868
    ModIDS = 682394267
    ModIDS = 714672786

Patchnotes zu Version 244.2

  • Ein Fehler wurde behoben, durch welchen unendlich viele Fische in der Nähe des Redwood Bioms auftauchten. Benötigt Serverupdate.

Patchnotes zu Version 244.1

Unversionierter Hotfix: Clientseitige Ruckler deutlich reduziert

  • Das Problem mit nicht-abbaubaren Bäumen im Übergang zum Schneegebiet wurde behoben. Benötigt Serverupdate.

Patchnotes zu Version 244.0

  • Ferien Event-Items: Skins für färbbare Wunderkerzen (Können für Fackeln verwendet werden.) – Ihr erhaltet sie von erkrankten Leeches; Skins für Feuerwerks-Werfer – von Alpha Mosasauren erhältlich.
  • Die nach dem Biom-Update fehlenden Ressourcen im Schneegebiet der „The Island“ Karte wurden wieder hergestellt.
  • Die erhöhte Speichernutzung beim wiederholten Öffnen des Inventars wurde behoben.
  • 10-15% erhöhte Ladegeschwindigkeit und schnellere Verbindung zu Servern
  • Neue Dev Kit Funktionen
  • Zahlreiche Alpha Mosasauren sind zu Ehren der „Shark Week“ (Ha-Woche) 2016 unterwegs – Jagd und tötet sie, um ein spezielles, limitiertes Item zu erhalten.

Patchnotes zu Version 243.95

  • Benötigt Serverupdate:
  • Netzwerk-Problem für bestimmte Server behoben.

Patchnotes zu Version 243.94

  • Benötigt Serverupdate:
  • Netzwerkproblem – ‚Unsichtbar‘ – beim Teleportieren bzw. Schnellreisen behoben.
  • Serverperformance abhängig von der Anzahl der verbundenen Spieler um ca. 5 % verbessert.
  • Auftauchen eines Floßes an der „falschen“ Position clientseitig behoben.

Patchnotes zu Version 243.91

  • Benötigt Serverupdate:
  • Einige Exploits im Zusammenhang mit Pteras, Quetzas und Stühlen behoben, die es erlaubten, durch Strukturen zu kommen.
  • Problem behoben, bei dem Allianzen zwischen Stämmen nicht geladen wurden, was zwischen Dinos und Geschütztürmen in stammesübergreifenden Basen zu Chaos führte.

Patchnotes zu Version 243.9

  • Benötigt Serverupdate:
  • Performance-Problem mit Dual-Core CPUs behoben, betraf Server und Singleplayer. Danke an Steamnutzer/Serverhoster „ddvs1“ für die Unterstützung!
  • Problem mit dem maximalen Erfahrungslimit auf Dedicated Servern behoben.

Patchnotes zu Version 243.8

  • Benötigt Serverupdate:
  • Problem des Setzens von Strukturen (hauptsächlich von Säulen) auf Plattform-Sätteln behoben.
  • Problem von seitlich gesetzten, schwebenden Säulen behoben.

Patchnotes zu Version 243.7

  • Benötigt Serverupdate:
  • Fehlerhaften Abriss von zusammenhängenden Säulen behoben.

Patchnotes zu Version 243.6

  • Benötigt Serverupdate:
  • Zwei weitere Level für Spieler und Dinos (maximales Level erhöht).
  • Problem behoben, bei dem das Nachladen einer leeren Waffe nicht ordentlich funktionierte, wenn auf diese gewechselt wurde.
  • Problem behoben, bei dem Dinos für immer im Fluchtmodus blieben.
  • Terror Bird (Terrorvogel) Spawn verbessert (nicht so viele).
  • Die Abrissfunktion muss nun bei Plattformen für Bäume für 6 Sekunden gehalten werden, damit nicht versehentlich eine ganze Basis ausgelöscht wird.

Patchnotes zu Version 243.5

  • Benötigt Serverupdate:
  • Biberdämme spawnen wieder.
  • Problem beim Zähmen von Mantas behoben.
  • Problem mit dem Aktivieren der Terminals von Obelisken behoben.
  • Server INI für primitive Engramme enthalten nun auch die Strickleitern.

Patchnotes zu Version 243.4

  • Benötigt Serverupdate:
  • Einige Probleme beim Setzen von Säulen behoben.
  • Problem behoben, durch welches man das Sumpffieber mehrfach bekommen konnte, wenn man während eines Neustarts Leeches am Körper hängen hatte.
  • Alle Wasserdinos im Sumpf sollten wieder normal spawnen.
  • Abwürgen einiger Server/Clients behoben.

Patchnotes zu Version 243.3

  • Benötigt Serverupdate:
  • Spawn von Wasserdinos im Sumpf korrigiert (Toads/Dimetrodons/Leeches und andere).
  • Erzwungener Respawn für wilde Dinos für Server/Singleplayer.
  • Automatische Geschütztürme können nun Dino-Plattform-Strukturen – „Trojanisches Pferd“ – ordentlich anvisieren und darauf schießen.
  • Eventuell konnte ein potenzielles Performanceproblem für Linux-Server behoben werden.
  • Einfärben für Titanosauren hinzugefügt.

Patchnotes zu Version 243.2

  • Das Engramm für „Saugfähiges Substrat“ wird nun im Chemietisch ordentlich angezeigt. Benötigt Serverupdate.

Patchnotes zu Version 243.1

  • Serverabsturz in Verbindung mit neugeborenen Babydinos behoben. Außerdem wurden die Alarmbenachrichtigungen für www.SurviveTheArk.com ordentlich zum Laufen gebracht. Benötigt Serverupdate.

Patchnotes zu Version 243.0

  • Neue Kreatur: Titanosaurus
  • Neues Item: Gasmaske
  • Neues Item: „Leckere Kekse/Kuchen“ für Pflanzenfresser
  • Neues Item: Ketten-Bola Munition für Ballisten
  • Neue Struktur: Aufrollbare Strickleitern
  • Neue Struktur: Zapfhähne für Baumsaft
  • Neue Strukturen: Baumplattformen aus Holt und Metall
  • Neue Mechanik: Alarmbenachrichtigungen via SurviveTheArk.com (E-Mail und Forum)
  • Zuchtphase 3: Zufällige Mutationen und Stammbäume
  • Biom Update: Erweiterung des Schneebioms und neuer Redwood Wald
  • Ruinen und Entdecker Notizen
  • Groundclutter um 50% erweitert und 20% mehr Grafikkarteneffizienz
  • ungefähr 5% bessere Grafikkartenperformance in Bezug auf Laub und Bodenpartikel
  • ungefähr 10% verbesserte CPU Nutzung der Server durch besseres Multi-threading Netzwerk
  • Neue Option zum Deaktivieren der Inventarsounds
  • Zusammengerollte Doedis erhalten nun auch Schaden durch die Angriffe von gezähmten Dinos – dennoch aber sehr wenig
  • die Lupe zeigt nun den Torpor-Wert von Kreaturen an (auch bei wilden Kreaturen)
  • Allianzen sind im Offline Raid Modus nun deaktiviert (das Ermitteln, ob jemand aus der Allianz in der Nähe ist, ist leider zu kompliziert), C4 oder Fallen können nicht mehr in der Nähe von Strukturen platziert werden, die durch den Offline Raid Modus geschützt sind. Außerdem sind alle Strukturen bei aktivem Offline Raid Modus automatisch verschlossen, damit Pflanzenbeete (speziell die der Pflanze X) nicht mehr deaktiviert werden können.
  • Neue Serveroption: „?PreventTribeAlliances=true“ – Verhindert Allianzen zwischen Stämmen
  • Das natürliche Verhalten der Kreaturen zu fliehen ebenso wie kleine Kreaturen (Insekten) aktivieren nicht mehr die Kampfmusik
  • Gezähmte Dinos, die auf „Folgen“ gestellt sind, werden nun nicht mehr an der Wasseroberfläche schwimmen (praktisch, wenn man bewusst mit Landkreaturen tauchen gehen will). Geht ihnen jedoch die Luft aus, schwimmen sie dennoch an die Oberfläche.
  • Tresore können nicht länger auf Plattformsatteln errichtet werden.
  • Gesetzte Filter werden nun auch für die Optionen „Alles übertragen“ oder „Alles wegwerfen“ beachtet. Habt ihr also beispielsweise einen Textfilter auf Fleisch aktiv und nutzt dann „Alles übertragen“, wird nur das mit dem aktiven Filter angezeigte Fleisch übertragen.
  • Ein Problem wurde behoben, bei dem Säulen nicht als stützendes Fundament anerkannt wurden.
  • Um ca. 33% verbessertes Rendering für lichtdurchlässige Objekte (Partikel, Gewächshausfenster, usw.)
  • Neue Werte in der Game.INI für die 5 Arten des Erfahrungszuwachses: Generisch (automatisch über die Zeit), Herstellung, Sammeln, Töten und Spezialfälle: „KillXPMultiplier“, „HarvestXPMultiplier“, „CraftXPMultiplier“, „GenericXPMultiplier“, „SpecialXPMultiplier“ (alle haben standardmäßig den Wert 1.0)
  • Abschwächung des Giganotosaurus: Schaden von wilden und gezähmten Gigas um 50% reduziert, Leben wilder Gigas um 40% – gezähmter Gigas um 25% verringert, Geschwindigkeit gezähmter Gigas um 30% reduziert, Ausdauer für beide um 30% erhöht, gezähmte Gigas benötigen 70% weniger Futter zum Überleben
  • Schaden von gezähmten Pteranodons um 30% reduziert
  • Seltener Physx-Absturz behoben – Spiel scheint jetzt frei von Physx-Abstürzen zu sein.
  • Ein Bug, durch den Giganotosauren und andere Dinos bis zum Neustart eines Servers nicht ordentlich respawnen konnten, wurde behoben.

Patchnotes zu Version 242.9

  • Serverperformance um 8% erhöht
  • Absturz im Zusammenhang mit dem Greifhaken behoben
  • Abschluss des ARK Geburtstags-Events
  • Potenziellen Absturz im Zusammenhang mit Mods behoben

Unversionierter Hotfix: Anzeigeproblem behoben (unsichtbare Spieler). Geburtstagsevent wirklich beendet. Benötigt Serverupdate.

Unversionierter Hotfix: Problem behoben, welches Spieler bei bestimmten Winkeln von Geschützen warf. Benötigt Serverupdate.

Unversionierter Hotfix: Anisotropes Filtern für alle nicht-TerrainTexturen bei Clients standardmäßig deaktiviert. Checkbox zur Aktivierung hinzugefügt.

Unversionierter Hotfix: Problem mit reitbaren Geschütztürmen behoben. Optimierung des Geschützturmsystems für bessere Serverperformance. Benötigt Serverupdate.

Patchnotes zu Version 242.8

  • Verbesserung des Multi-Thread-Systems – Serverperformance um ca. 15% verbessert
  • Exploit behoben, mit dem man sich über Stühle in fremde Basen einschleusen konnte.

Patchnotes zu Version 242.7

  • Kommandazeile „-NoBiomeWalls“ für die Starteigenschaften hinzugefügt – Deaktiviert die leuchtende Wand für die Bereiche, in denen Biomveränderungen stattfinden.
  • TheCenter kann nun auch mit spielverändernden Mods umgehen (zum Schwierigkeitsgrad, Prim+ Total Conversion, usm.)
  • Performanceproblem im Zusammenhang mit dem Offline-Raid-Schutz behoben (Danke an den Steamnutzer „Shadowsong“ für die Hilfe!)
  • Ein weiterer Fehler im Zusammengang mit dem Offline-Raid-Schutz wurde behoben (AI von frisch erschienenen Dinos).

Patchnotes zu Version 242.6

  • Exploits beim Floß behoben
  • Networkingprobleme und Namensanzeige beim Floß behoben
  • Der Nahrungsverbrauch ausgewachsener Kreaturen beim Aufheben der Stasis wurde um 50% reduziert (Fehlerreduzierung des Patches v242).
  • Tresore können nun auch auf dem Floß gesetzt werden.
  • Die Widerstandskraft (Fortidude) wurde leicht erhöht, um die Anfälligkeit gegen das Sumpffieber zu verringern (90 Fortidude entsprechen 80% Abwehr gegen Krankheiten, zuvor waren dafür 110 Fortidude notwendig).

Patchnotes zu Version 242.5

Hinweis: Es gibt neue offizielle Server für „PvP-OfflineRaidProtecion“ (Angriff eines Tribes nicht möglich, wenn alle offline), um Feedback von der Community zu bekommen.

  • Unversionierter Hotfix: Absturz durch bestimmte Mods/TCs (Total Conversions) während des Starts behoben
  • Unversionierter Hotfix: „Baby-Knuddel-Zeit“ wird nach erneutem Laden des Speicherstandes nicht mehr zurückgesetzt.
  • Animation beim Essen für Argi/Quetz/Ptero/Dimorph verbessert.
  • Der Schaden von Geschütztürmen an zusammengerollten Doedis wurde auf 50% reduziert (benötigt Serverupdate).
  • Das Absetzen von getragenen Dinos durch Strukturen hindurch ist nicht mehr möglich (benötigt Serverupdate).
  • Mit C4 besetzte Kreaturen können nicht mehr durch Strukturen hindurch gezündet werden (benötigt Serverupdate).
  • Die „Freundlichkeit“ von Diplodocus löst keine Kampfmusik mehr aus (benötigt Serverupdate).

Patchnotes zu Version 242.4

  • CPU Performance für Server und Clients um ca. 5% verbessert
  • Ein Problem wurde behoben, durch welches Geschütztürme einen Körper nicht anvisierten, der komplett mit Sprengsätzen überzogen war (benötigt Serverupdate).
  • Wiederholtes Zeichnen (Imprint) von Babydinos behoben.

Patchnotes zu Version 242.3

  • Serverperformance um 20-25% erhöht. CPU-Nutzung der Clienten verbessert
  • Rhino Horn Anforderungen von niedrigeren Antidotes zu Narcotic gewechselt. Die niedrigere Antidote-Krankheit-Immunität hält nun 3 Minuten
  • Das Blut des Leechs hält nun drei Stunden, im Kühlschrank länger. Stackbar bis zu 50
  • Sumpffieber erhöht das Lauftempo um 20% und verringert den Verbrauch von Wasser, Nahrung und Luft um 50%
  • Das Sumpffieber verbreitet sich nun nicht mehr durch Wände
  • Nur noch die Dodos können sich vom Sumpffieber anstecken. Alle anderen Dinos wurden von der Krankheit befreit
  • Insektenschutzmittel schützt nun vor Leechs und kann auch auf gezähmte Dinos angebracht werden
  • Leechs saugen keine Ausdauer mehr ab
  • Die Rate der verseuchten Leechs wurde um 70% verringert
  • Wasser- und amphibische Kreaturen werden nicht mehr von Leechs angegriffen
  • Dinos spielen beim essen nicht mehr so häufig die Futter-Animation ab
  • Der Wert für den Futterverbrauch der Quetz ist wieder auf Standard
  • Neue Serveroptionen:
    • ?NonPermanentDiseases=true
      Das macht die Krankheiten nicht permanent
    • ?PreventDiseases=true
      Wird die Krankheiten komplett deaktivieren
  • Das Aussehen des blauen Nebels auf dem Höhlenwasser behoben

Patchnotes zu Version 242.2

  • Fehler behoben, durch den die Dinos in diversen Mods keine Nahrung zu sich genommen haben

Patchnotes zu Version 242.1

  • Supply-Crates werden nicht mehr zerstört, wenn noch ein Item vorhanden ist
  • Zu hoher Futterverbrauch der Quetz gefixt
  • Gepflanzte Species X Turrets feuern nicht mehr, wenn sie zuvor auf Dinoplattformen gebaut sind, gefixt

Patchnotes zu Version 242.0

  • ARKs Geburtstag – Einwöchiges Event
  • Neue Kreatur: Diplodocus!
  • Neue Kreatur: Leech!
  • Neue Struktur: Trainingspuppe!
  • Neue Mechanik: Permanente Krankheiten & Verletzungen (Sumpf-Fieber)
  • Tribe Rangsystem Stufe 2: Es besteht nun die limitierte Möglichkeit, dass Nicht-Admins Einladungen und Beförderungen/Degradierungen pro Gruppe durchführen.
  • Einführung der Drachenarena!
  • Einführung der Option auf PvE-Servern in bestimmen Regionen Strukturen zu deaktivieren.
  • Einführung der Option auf Servern die einzelnen Kosten für Crafting-Rezepte zu überschreiben.
  • Einführung der Option auf Servern die Loot-Rate in den Beutekisten zu überschreiben.
  • Einführung der Option auf Servern die mögliche Anzahl an Tribe-Mitgliedern zu verändern.
  • Einführung der ‚Follow Range‘ (Gering/Mittel/Weit) bei gezähmten Kreaturen.
  • Sattel mit mehr Sitzen (z.B. beim Diplodocus, Galli, usw). Ausserdem kann man einstellen, dass sich jeder darauf setzen kann. Ein Dino-Taxi-Service?? Kein Problem!
  • Einführung des Alpha-Mosasaurus, der sehr viele schwarze Perlen in sich trägt
  • Erfahrung von Alpha-Tieren um 45% reduziert
  • Auto-Turrets können ab jetzt nichtmehr auf Quetz/Sauro/Mosa/Plesi/Paracer Plattformsatteln gebaut werden!
  • Pflanzentürme brauchen nun Dünger um zu schiessen. Sie werden aber auch nicht schiessen wenn sie kein Wasser mehr haben!
  • Sauropoden und Paracer erhalten +100% mehr Gewicht entsprechend ihrer Stats!
  • Brutmechanik Stufe 2: Interaktives Aufwachsen von Babys
  • ‚Offline Raiding Prevention‘ kann manuell auf Servern aktiviert werden
  • Optionaler RPG Modus kann aktiviert werden, um die Schadenszahlen über den Köpfen der Gegner anzeigen zu lassen
  • Bug behoben, durch den die Quetz Plattform schwebende Strukturen errichten konnte

Patchnotes zu Version 241.5

  • Markierungen für das Biome-Update hinzugefügt.
  • -insecure Befehl hinzugefügt, um Server VAC zu deaktivieren.
  • Option hinzugefügt, um einen Server mit -EnableIdlePlayerKick zu starten, der es erlaubt, das Spieler nach 3600 sek. gekickt werden.

Patchnotes zu Version 241.4

  • Dino-PVE-Auto-Claim Zeit multiplizierer gefixt.

Patchnotes zu Version 241.3

  • Ozeanspawner gefixt, sodass der Ozean nicht überspawnt wird.
  • Fall gelöst, durch den man die Vault Drops nicht richtig verwenden konnte.
  • Alle offiziellen PVE Server haben nun einen Strukturenzerfall-Zeit von 0.25 und einen Strukturen-Ressourcen-Blockier-Radius von 0.5.

Patchnotes zu Version 241.2

  • Diverse The Center Strukturen, Teleports, Kollisionsfehler, Dino-Schwierigkeitsgrad-Kurve und Dino-Spawns gefixt.
  • TheCenter Client funktioniert nun vernünftig auf einem MAC.
  • Allgemeiner Fehler behoben, wodurch man Strukturen in Weltobjekte platzieren konnte.
  • Shadow-Distance-Field-Data für die restliche The Center Geometrie erstellt.
  • Weiteren RAM eingespart.
  • Wild Compy HP und Schaden um 50% reduziert.

Patchnotes zu Version 241.1

Notiz für Serveradmins: Mit Patchnotes zu Version v241.0 gab es einen Fehler, durch den Flugsaurier zeitweilig ihren Sattel verloren haben und Dinos beim Laden durch Strukturen bzw. den Boden fielen. Wir empfehlen allen Serveradmins so schnell wie möglich auf Patchnotes zu Version v241.1 zu updaten und den Speicherstand ggf. einmalig zurückzusetzen, wenn Spieler von dem Problem betroffen sind. Aus diesem Grund haben wir alle offiziellen Server am 17. Mai um 5:30pm EST um ungefähr zwei Stunden zurückgesetzt.

  • Ein kritischer Fehler wurde behoben, bei dem Flugsaurier keinen Sattel mehr hatten und beim Laden des Spiels durch den Boden/Strukturen fielen.

Patchnotes zu Version 241.0

  • „The Center“ (offizielle ARK Mod/Karte) wurde als kostenfreies DLC hinzugefügt.
  • Neue offizielle Server für „The Center“ – bis zu 100 Spieler
  • Himmel- und Lichtverhältnisse für Non-TrueSky verbessert (+SM4/Mac/Linux)
  • Deutliche PhysX- und Netzwerkoptimierungen für Server
  • Dodos und Käfer (Dung Beetles) können jetzt aufgenommen und geworfen werden.
  • Der starke Lag beim Transferieren zahlreicher Items wurde behoben.
  • Arthropluera „Turret“ AI Modus: bewegt sich in diesem Modus nicht und nutz gegen Ziele ausschließlich Fernangriffe
  • Die Kriegskarte kann nun dynamisch die Ebene anzeigen (wie die Mini-Map), in der man sich befindet – zum Beispiel Höhlen (funktioniert auch mit Mod-Maps).
  • Das Installationspaket für Server wurde von 30 GB auf 4 GB reduziert.

Patchnotes zu Version 240.6

  • »Rexes und alle Dinos mit einer „Drag-Weight“ von bis zu 550 können nun mit in die Bossarena genommen werden.« Funktionierte nicht immer, wurde gefixt!
  • Fehler behoben, bei dem bewusstlos geschlagene Kreaturen, die eigentlich passiv gezähmt werden müssen, im PvE keinen Schaden bekommen konnten.
  • Fehler behoben, wodurch Fleisch in gewissen Mods nicht gekocht werden konnte.

Patchnotes zu Version 240.5

  • Nachdem man von einer Bola befreit wurde, kann man zehn Sekunden lang nicht erneut von einer gefangen werden.
  • Giganotosaurus kann mit seinen Angriffen nun Bäume umhauen.
  • Rexes und alle Dinos mit einer „Drag-Weight“ von bis zu 550 können nun mit in die Bossarena genommen werden.

Patchnotes zu Version 240.4

  • Shader-Crash durch diverse Mods behoben.
  • Performance-Problem mit der Arthropluera Physik behoben.
  • Weitere 50MB durch ungenutzten Render-Speicher gespart.

Patchnotes zu Version 240.3

  • Shader-Speicher um weitere 150MB reduziert. Ladezeit ebenfalls verbessert.
  • Langzeit-Serverprobleme mit der Zeit verbessert.
  • Fischfleisch zähmt Dinos nicht mehr zwei mal so schnell, sondern wirkt nun wie normales Fleisch, auch wenn nur die hälfte verbraucht wird.
  • Bosse-Arenen starten nun sofort neu, wenn sich kein Spieler mehr in der Arena befindet.
  • Gorilla-Teleporter können sich nun nicht mehr überschneiden.

Patchnotes zu Version 240.2

  • Das Zittern des Megapithecus verringert.
  • Arthropluera befindet sich nicht mehr beim Fahrstulfahren neben dem Aufzug.
  • Crash durch nicht unterstützen „simple dynamic lighting“ behoben.
  • Fische werden beim töten nicht mehr so weit zurückgestoßen.
  • Man kann nicht länger tote, bewusstlose oder baby-Lystros streicheln.
  • Arthropluera kann nun beim schwimmen geritten werden und besitzt einen reduzierten Schadens-Rückstoß.

Patchnotes zu Version 240.1

  • Behoben: Bola schadet dir an einer Stachelwand.
  • Behoben: Bola FPV Mesh.
  • Behoben: Fisch und Fleisch kocht nicht in pre-240 Lagerfeuer und Grills.
  • Behoben: Lachs ernten mit Sichel.
  • Behoben: Arthropluera passte nicht durch Höhlen und Tore.

Patchnotes zu Version 240.0

  • Neue Kreatur: Lystrosaurus!
  • Neue Kreatur: Arthropluera!
  • Neue Kreatur: Sabertooth Salmon, mit Fischfleisch!
  • Neue Waffe: Primitive Bolas!
  • Megaphithecus Arena.
  • Option hinzugefügt, um Kamerabewegung bei Nahkampgangriffen zu deaktivieren.
  • Tribe-Member Ranking hinzugefügt.

Patchnotes zu Version 239.1

  • Fehler behoben, bei dem Waffen ihre Benutzerdefinierte Munition verlieren, sobald sie in das Dinoinventar gelegt wird.
  • Sound Effekt vom aktiven Chemietisch behoben.
  • Kanone und Kanonenkugel aus den Engrams auf primitiven Servern entfernt.

Patchnotes zu Version 239.0

  • Neue Kreatur: Direbear!
  • Neue Kreatur: Manta!
  • Neue Struktur: Chemietisch!
  • Neue Struktur: Primitive Kanone!
  • Brutmutter Boss Arenen
  • Zwei neue Spieler und Dino Maximal Level hinzugfügt
  • Timeouts behoben, die Spieler beim verbinden auf Servern mit vielen Mods erhalten haben.
  • Fehler durch platzierbare Fallen/Sprengstoff kollisionen behoben.
  • Physik-Fehler behoben, die starke Lags verursachten.

Patchnotes zu Version 238.6

  • Fehler behoben, wodurch Dinos nicht mehr geerntet haben.
  • „underneath foundation“ Baumethode auf nicht-Quetz Plattformen/Boote erlaubt.

Patchnotes zu Version 238.3

  • Fehler behoben, wodurch zu viele Bieber/Bieberdämme spawnten.

Patchnotes zu Version 238.2

  • Eurypterid Spawnfrequenz um 60% erhöht.
  • Rhino kann nun vom Quetz aufgehoben werden.
  • Neue Sättel können nun beim Bieber-Schmied hergestellt werden.
  • Offizielle Extinction-Server haben nun 2x-3x Einstellungen.
  • Rhino zähmt 40% schneller.
  • Nicht Offizielle Extinction Server auto-restarten nun vernünftig.
  • Maximales Torpor des Dunkleosteus erhöht.

Patchnotes zu Version 238.1

  • Server Startcrash behoben.

Patchnotes zu Version 238.0

  • Neue Kreatur: Woolly Rhino!
  • Neue Kreatur: Eurypterid!
  • Neue Kreatur: Dunkleosteus!
  • Neue Extinction Server, welche jeden Monat restarten durch einen Riesigen Meteor Crash.
  • Wilde Bieberdamm Spawns behoben.

Patchnotes zu Version v237.4

  • Ladegeschwindigkeit der Shader wurde um 25% erhöht
  • Ein Problem wurde behoben, durch welches man in der Nähe (aber außerhalb) von Höhlen nicht auf Flieger aufsitzen konnte. Benötigt ein Serverupdate.

Patchnotes zu Version v237.2

  • Geringe Droprate der Ostereier wurde gefixt (denk daran – Bunny Oviraptors sind die besten!)
  • Unter bestimmten Umständen blieben die Höhlen beim Verlassen noch geladen. Das verschwendete Clientperformance und hat außerdem zur fehlerhaften Anzeige von visuellen Effekten gesorgt. Sollte nun behoben sein.
  • Fix: Tageslicht hat keinen Einfluss mehr auf die neuen Höhlenbereiche
  • Fix: Eingelagerte Ostereier verschwinden nicht mehr nach dem Neustart des Servers

Patchnotes zu Version v237.1

  • Droprate der Ostereier verdreifacht
  • Das Bauen vor den neuen Höhlen ist nun im PvE nicht mehr möglich.
  • Flieger können nun auf anderen Karten (z. B. Valhalla etc.) standardmäßig innerhalb von Höhlen genutzt werden (kann via „-ForceAllowCaveFlyers“ auch manuell im Server eingestellt werden).
  • Absturz im Spectator-Modus gefixt
  • Licht in den Höhlen verbessert
  • Fix: Eingänge der neuen Höhlen auf Mac/Linux
  • Der beschworene DodoRex ist nun automatisch gezähmt und rennt nicht mehr für immer vorwärts.

Patchnotes zu Version v237.0 – Event: ARK Eggcellent Adventure, 25. Bis 31. März

  • Schnee- und Sumpfhöhle
  • Erhöhte Serverperformance
  • Client CPU Auslastung stark reduziert, wenn viele Dinos in der Nähe sind
  • In Höhlen kann man auf keinem Flugdino mehr reiten (bzw. nicht auf ihn aufsteigen).

Patchnotes zu Version v236.7

  • Schattenperformance um 15-20% erhöht

Patchnotes zu Version v236.6

  • Thailändische Übersetzung hinzugefügt (Starteigenschaft: -culture=th), bestehende Übersetzungen aktualisiert
  • Server- und Clientperformance erhöht, benötigt Serverupdate
  • Fix: Kreaturen fliehen nun nicht mehr in Richtung der Kartenmitte (50, 50), benötigt Serverupdate
  • Mit Handschellen gefesselte Spieler können nun schlagen (verursachen keinen Schaden). Das erlaubt es ihnen, Ausdauer zu verbrauchen, um schließlich schneller zu verhungern. Benötigt Serverupdate

Patchnotes zu Version v236.5

  • Die Tooltips im Ladebildschirm können nun übersetzt werden.
  • Eine neue Startoption zum Deinstallieren von BattlEye wurde hinzugefügt – „Uninstall BattlEye“

Patchnotes zu Version v236.4

  • Chat aktualisiert, damit einige Übersetzungen ordentlich angezeigt werden (u. a. Chinesisch)

Patchnotes zu Version v236.3

  • Die Spracheinstellungen des Spiels entsprechen nun der Spracheinstellung im Steam Client:
    • English: en
    • German: de
    • French: fr
    • Italian: it
    • Spanish: es
    • Simplified Chinese: zh
    • Traditional Chinese: zh-TW
    • Russian: ru
    • Thai (NEW!): th
    • Japanese (WIP): ja
    • Polish (NEW!): pl
    • Danish (NEW!): da
    • Dutch (NEW!): nl
    • Swedish (NEW!): sv
    • Hungarian (NEW!): hu
    • Czech (NEW!): cs
    • Turkish (NEW!): tr
    • Brazilian Portugese: pt_BR
    • Hinweis: Wenn das Spiel bereits installiert wurde, muss die Sprache in den Starteigenschaften des Steamclients auf der Registerseite “Languages” (Sprache) einmalig manuell eingestellt werden.
  • manifest wurde aktualisiert (Biber etc.)
  • Verbesserung der Renderperformance um 5% und Ruckler beim Streamen verringert
  • Mehr Support für internationale Server
  • Die Handhabung von BattlEye wurde verbessert: die Patchnotes zu Version wird nun automatisch aktualisiert.

Patchnotes zu Version v236.2

  • Serverabsturz behoben

Patchnotes zu Version v236.1

  • Ein Problem, welches zu Abstürzen bei Total Conversions führte, wurde behoben.

Patchnotes zu Version v236

  • Neuer Dino: Riesiger Biber, Castoroides
  • Neue Ausrüstung: Handschellen
  • Verbesserungen an der Server-Performance (Phase 2)
  • Verbesserungen an der Client-Streaming-Performance (weniger Ruckler)
  • Updates für einige Übersetzungen

Patchnotes zu Version v235.9

Unversionierter Hotfix (Serverseitig): Fix für Meganeuras, Ameisen und Compies – benötigt Serverupdate; ca. 10% Verbesserung der Renderperformance; Abstürze behoben; Chinesische Übersetzung

  • Ende des ARK Valentinsevent
  • Einstellungen für internationale (offizielle) „Fast Pipe“ Server (VPX) hinzugefügt

Patchnotes zu Version v235.8

  • Übersetzung für Russisch, Deutsch, Französisch, Italienisch und Spanisch aktualisiert und brasilianische Übersetzung hinzugefügt
  • ARK Valentinsevent gestartet: Schokoladenboxen (volle Wiederherstellung der Lebenspunkte oder 40% der Zähmbar eines Dinos); zweifache Mating und Mateboost Reichweite, dreifache Geschwindigkeit bei der Paarung und deren Timer, dreifache Geschwindigkeit bei der Entwicklung von Babys oder dem Ausbrüten von Eiern, benötigtes Futter für Babys auf ein Drittel reduziert – Server können das Event mit „-vday“ in der Kommandozeile starten

Patchnotes zu Version v235.7

  • Bei der Lokalisierung wurden die Überlappungen repariert
  • Verbesserung der Sichtweite von Bodentexturen und deren Performance
  • „Credits“ Menü für Lokalisierungen hinzugefügt

Patchnotes zu Version v235.6

  • BattlEye für Mac und Linux
  • Problem beim Absteigen vom Gallimimus für Passagiere behoben
  • Einige Server wurden fälschlicherweise mit BattlEye angezeigt, obwohl sie es nicht benutzten
  • Französische Übersetzung v1 (übersetzt von Shadow, Myami und Abara)
  • Clientseitiges Problem bei der Regendarstellung behoben (benötigt Serverupdate)

Patchnotes zu Version v235.5 (Serverseitig)

  • Seltenes Problem mit der Übersetzung behoben, welches Serverprobleme verursachte

Patchnotes zu Version v235.4 (Clientseitig)

  • Server, die das BattlEye Anti-Cheat System benutzen, werden in der Serverliste mit einem Icon angezeigt
  • Anpassung der Darstellung übersetzter Texte
  • Mehrzeilige Texte für die Lokalisierungsapp

Patchnotes zu Version v235.3

Unversionierter Hotfix: Spanische Übersetzung und Update für den Übersetzungsmanager (neuer Button zum Aktualisieren des Archivs)

  • BattlEye Anti-Cheat System

Patchnotes zu Version v235.2

  • Deutsche Übersetzung (Starteigenschaft: -culture=de)

Patchnotes zu Version v235.1

  • Fix: unendlich-springende Charaktere (benötigt Serverneustart)

Patchnotes zu Version v.235

Unversionierter Hotfix: Ein Startabsturz in Verbindung mit der Übersetzung wurde behoben.

  • Neuer Dino: Terrorvogel
  • Neue Waffe: Greifhaken
  • Tribeallianzen (PvE und PvP)
  • Alle Items sind nun auf der Master-Items-ID Liste
  • Clientseitiges Anti-Cheat-System
  • Übersetzung des Gametextes
  • Coel: unterschiedliche Größen und davon abhängige Ressourcen

Patchnotes zu Version v234.1

  • Die Voraussetzungen für die Gewächshaus-Engramme basieren nun auf den Steinstrukturen, dadurch ist das Erlernen auch auf primitiven Servern möglich.
  • Serverperformance verbessert

Patchnotes zu Version v.234

  • Fehler beim Laden von Strukturen
  • Fix eines Netzwerkproblems mit Linux-Servern

Patchnotes zu Version v.233.1

  • Fix für Industriekocher und Bierfass

Patchnotes zu Version v.233

  • Neuer Dino: Gallimimus mit 3-Personen-Sattel
  • Neue Waffe: Elektroschocker
  • Neue Rüstung: SWAT-Stil
  • Neue Strukturen: Gewächshaus mit Pflanzenwachstumsbonus
  • Unterwasser Lootkisten
  • Gimmicks für das Wildcard-Team
  • Herstellung der Metallrüstung ab jetzt an der Smifthy (zuvor noch am Fabricator)

Fehlende Patchnotes folgen in Kürze.

Patchnotes zu Version v217.2

  • Respawn- und Ertragsrate wilder Spezies X Pflanzen gefixt
  • Spieler werden nicht mehr von Dinos durch Wände geschubst
  • Fehler, durch welchen in einigen Fällen das Benutzen einer Leiter nicht möglich war, wurde behoben
  • Effektivität des primitiven Knüppels bei Spielern wurde um 10% verringert
  • Dauer und Effektivität der Giftgasgranate wurde um 15% erhöht
  • Weiblichen Megaloceros wachsen im Singleplayer keine Hörner mehr
  • Schrägdächer werden nun in die Berechnung der Isolierung des Hauses mit einbezogen

Patchnotes zu Version v217.1

  • Fehler mit der Anzeige von Regen und Schnee behoben
  • RCON Performance Problem auf Linux/Windows behoben
  • „Raw Socket“ Unterstützung auf Linux und Windows Servern wieder aktiviert (Benutzung auf eigenes Risiko)

Patchnotes zu Version v217

  • Weiblicher Megaloceros eingefügt (keine Hörner, darum kann es nicht angreifen, dafür aber 25% schneller)
  • Inventarfilter bzw. Sortierung überarbeitet, außerdem kann jetzt direkt gesucht werden
  • Herstell- und verbrauchbares Käfer-Abwehrmittel
  • Giftgasgranate
  • Primitiver Knüppel (kann Leute bewusstlos schlagen und ignoriert die Rüstung)
  • Metallsteine im Schnee beinhalten nun die gleiche Anzahl an Eisen wie die reichen Metallsteine („Rich Mountain“ Metal Rocks)
  • Trophäen-System (beinhaltet auch die SotF Trophäen)
  • Blattwerk Performanceverbesserung
  • 25% bis 30% bessere Server CPU Performance
  • Zum Lernen eines Engramms kann dieses nun doppelt angeklickt werden
  • Das Engramm-Fenster öffnet sich nach einem Level-Aufstieg automatisch (wird noch optional)
  • Der Tribechat wird nun nicht mehr vom Funkgerät (Radio) überlagert und hat seinen eigenen Kanal
  • Inventarplätze werden nun gezählt und angezeigt
  • Die Herstellungszeit für Jerky wurde um 33% reduziert
  • Wasserdinos verfolgen ihr Ziel nicht mehr durch verschiedene Zonen
  • Plötzlich erscheinende Gesteinsformationen im Wasser wurden überarbeitet
  • Aktivierung des Steam Hack-Schutzes (VAC)
  • Möbel und Grabsteine können nun eingefärbt werden
  • Eishöhlenblockade und Eis-Minihöhle (teleportierte/tötete Dinos) wurde gefixt

Patchnotes zu Version v216.3

  • [Unversionierter Hotfix – Anzeige der Schatten und Bewegung der Pflanzen im Wind]
  • Eine Funktion für Server, die “Survival of the Fittest” nutzen, wurde hinzugefügt. Solltet ihr SotF 4.0 hosten wollen, muss der Server auf die Patchnotes zu Version 216.2 geupdatet werden (für Clients nicht notwendig).

Patchnotes zu Version v216.2

  • Mehr Schutz gegen Serverabstürze

Patchnotes zu Version v216.1

  • Einige Serverabstürze behoben
  • Engramm für “Kleines Pflanzenbeet” wieder hinzugefügt
  • Verbesserte Sprunganimation des Hirsches
  • NPC Spawnpunkt überarbeitet, der falsche Konfigurationen hatte
  • Offizielle Server: Neustart mit –ForceRespawnDinos, damit die NPC’s ordnungsgemäß in den dafür vorgesehenen Biomen spawnen.
  • Dimorphodon-Eier können nun zu Kibble verarbeitet werden
  • Leiterproblem auf beweglichen Plattformen behoben
  • Mac Anzeigeprobleme im Schneebiom behoben (schwarz)

Patchnotes zu Version v216

Serveradmin Hinweis: Eventuell sollten Serveradmins einmalig den Server mit “-ForceRespawnDinos” starten, dadurch werden alle Dinos beim Neustart zerstört und tauchen dann an den Stellen des Arks auf, die momentan hinterlegt sind (wichtig für das Schnee- und Sumpfbiom). Wenn ihr einmalig alle Strukturen aus dem Sumpf- bzw. Schneegebiet entfernen wollt, dann startet den Server mit dieser Kommandozeile „-StructureDestructionTag=DestroySwampSnowStructures“

  • Fix für das Absetzen von Dinos
  • Fehler behoben, mit dem es möglich war, den Charakter durch Strukturen zu drücken
  • Leiterproblem behoben
  • Problem mit Turrets (Geschütztürmen) auf Flößen oder Dinos gehoben – konnten zum Teil nicht ordentlich schießen
  • Anzeigeproblem der Steam-ID’s im Adminmanager auf dem Mac behoben
  • Absturz SotF behoben
  • Admins auf der Whitelist können nun vollen Spielen beitreten und zählen nicht zum maximalen Spielerlimit
  • Doppelte Anzeige des HUD im Spectator Modus behoben
  • Problem mit der Synchronisation zwischen Client & Server beim Reiten eines gezähmten Dinos behoben
  • Problem mit unsichtbaren Waffen nach dem Neuladen eines Singleplayer-Spielstandes behoben
  • Wassertanks geben nun auch Material, wenn sie tribeintern zerstört werden (demolished)
  • Levelgrenze für Dinos und Menschen um je 5 erhöht
  • Neue Gebiete: Sumpf- und Schneebiome
  • Beezlebufo
  • Direwolf
  • Megaloceros
  • Pelzrüstung
  • Dimorphodons legen nun Eier
  • Weitere Möbel integriert: Holzstuhl, Holzbank, einfacher Grabstein
  • Problem mit dem Folgen von Dinos in Verbindung mit Plattformstrukturen behoben
  • Problem behoben, durch welches die Beine der Dinos auf die darüber liegenden Strukturen rutschten
  • Total Conversion Custom Maps (andere Inseln/Karten) werden jetzt korrekt im UI für Hostsessions angezeigt

Patchnotes zu Version v215.4

  • Weitere Serverabstürze behoben

Patchnotes zu Version v215.3

  • Ein weiterer potenzieller Serverabsturz beim Laden eines Speicherstandes wurde behoben

Patchnotes zu Version v215.1

  • Fix des PvP Decay Timers (automatischer Verfall) – startet nun bei 0
  • Einige Serverabstürze behoben

Patchnotes zu Version v215

  • Der Dimorphodon kann nun getragen und geworfen werden
  • Paraceratherium und dazugehöriger Plattformsattel
  • Bemalbare Leinwände
  • „Auto-Decay“ (automatischer Verfall) für Strukturen auf den offiziellen PvP-Servern aktiviert
  • Ballisten (wenn nicht auf einer Plattform) können nicht mehr in der Nähe von feindlichen Strukturen errichtet werden; Schaden an Strukturen wurde um 50% verringert; Reichweite um 20% reduziert; fügen Spezies X Pflanzen keinen Schaden mehr zu
  • Pose von Frauen auf Ballisten überarbeitet
  • Dev Kit Update: skriptbare „Use Menu“ Optionen
  • Gesattelte Dinos tragen nun auch die SCUBA Ausrüstung und andere Items in ihrem Inventar
  • Fehler mit zusätzlich belegten Tasten bei Flugdinos behoben
  • Fix für geschulterte Dimorphodons und das zufällige Verschwinden von Äffchen
  • Spieler sollten nun nicht mehr „festhängen“, wenn sie nach dem Wiedereinloggen auf einem Dino sitzen
  • Kollisionsbug behoben, wenn man bewusstlos wurde, während man von einem Flugdino getragen wird
  • Verbrauchsrate des Düngers um weitere 50% reduziert
  • Absturz in Zusammenhang mit der neuen Dev Kit Funktion (ModifyStatusComponent, etc) wurde behoben

Patchnotes zu Version v214.4

  • Clientseitige Abstürze behoben
  • Soundfix für Oculus VR

Patchnotes zu Version v214.3

  • Hauptsächlich serverseitige Änderungen
  • Trilobites bewegen sich wieder
  • Fix für die Schnellreise
  • Änderungen an der Abfrage, ob sich Flieger im Untergrund befinden. Teleport statt Kill

Patchnotes zu Version v214.2

  • Unversionierter Hotfix: Serverabsturz behoben “ShooterGameServer.exe!UObjectPropertyBase::Identical()”
  • Ballisten machen nun keinen Schaden mehr an Geschütztürmen (Turrets)
  • Schaden der Ballisten an Steinstrukturen um 40% verringert
  • Im Singleplayer erhält man nun immer nur einen Ballista-Bolzen
  • Fix: Wasserdinos fallen nun nicht mehr, wenn sie bewusstlos werden
  • Fahrstühle können nun auf Decken, in Gebäuden etc. gebaut werden
  • Fix des Killchecks von im Untergrund feststeckenden Fliegern
  • Fahrstühle hängen jetzt nur noch an der Landmasse fest bzw. werden davon aufgehalten (nicht mehr von Strukturen oder Spielern)
  • Alle SCUBA Ausrüstungsteile sind nun färbbar
  • Der PvP-Wiederbelebungstimer wird nicht mehr für PvE oder Singleplayer Spiele benutzt

Patchnotes zu Version v214

  • Fix: Oculus Rift VR Unterstützung
  • Neue Funktion: Benutzerdefinierte Ordner im Inventar
  • Neue Struktur: Fahrstuhl
  • Neue Struktur: Ballista – kann auf Strukturen und Plattformsatteln platziert werden
  • Neues Item: Plesiosaurus Plattformsattel
  • Fix: Benutzen von Leitern unter Wasser
  • Fix: man wird nicht mehr von Fliegern abgeworfen, wenn diese nach dem Landen Stamina komplett verloren haben
  • Aktivierte Öfen/Produktionsmaschinen sind nun auch nach einem Neustart immer noch aktiviert und produzieren weiter
  • Im persönlichen Besitz befindliche Strukturen/Dinos werden nun an den Spieler übertragen, wenn dieser offline ist und aus dem Tribe geworfen wird
  • Flugdinos verlieren ab jetzt beim Landen den getragenen Spieler/Dino
  • Problem bei gleichen Namen eines Tribes behoben (Spieler wurden zufällig gekickt)
  • Flugdinos sollten nun ordentlich zum Boden schweben, wenn diese keine Stamina mehr haben
  • Neue Einstellungen/Kommandos: PrimalGameData.OverrideServerPhysXSubsteps und PrimalGameData.OverrideServerPhysXDeltaTime
  • Wilde Flugdinos ertrinken nun nicht mehr im Wasser. Sie tauchen auf und fliegen ggf. zum Land zurück
  • Fehler mit großen Speicherständen behoben (noch experimentell) – Starteigenschaft “-noninlinesaveload”
  • Fallen gelassene Eier sind nach dem Neuladen eines Singleplayer-Spielstandes nun nicht mehr unsichtbar
  • Verhalten der Ragdolls (Leichen) aus Serversicht verbessert
  • Standard der maximalen Anzahl der Strukturen auf beweglichen Plattformen nun wirklich um 25% erhöht
  • Fix für das Stehenbleiben der Flieger (Standardtaste [X])
  • Fix für Raketen und andere Waffenprojektile
  • Werte, Items und Engramme der primitive Server überarbeitet – Link

Patchnotes zu Version v213.1

  • Falsche Darstellung Flugdinos behoben
  • Die Brutmutter kann wieder beschworen werden
  • Fix: endlos rennende Dinos (an einer Stelle)
  • Fix: Dinos und Spieler fallen mit der Low-Memory Einstellung durch den Boden
  • Fix: Verschwindende Affen
  • Die offiziellen Server haben auf UDP Sockets umgestellt (Performance Verbesserung)

Patchnotes zu Version v213

  • Turrets (Geschütztürme) schießen ab jetzt immer auf den Steuermann eines Floßes, wenn sie freies Sichtfeld haben
  • Wasserdinos sollten nun dem Floß oder dir, wenn du es steuerst, ordentlich folgen
  • Flugdinos können nun auf dem Boden laufen, während sie einen Reiter auf dem Rücken tragen
  • Clientseitigen Anzeigefehler mit unsichtbaren Flugdinos auf Plattformsatteln behoben
  • Fehler beim Setzen von Strukturen (z. B. Lagerfeuer) auf Plattformsatteln behoben
  • Ein Absturz in Verbindung mit Strukturen auf einem Plattformsattel, die durch einen Mod entfernt wurde, konnte behoben werden
  • Neue Option für Serverbetreiber für den Verbindungsaufbau mit UDP: trägt zu einer besseren Netzwerkperformance und Stabilität des Servers bei. Zur Aktivierung der UDP Sockets Option „?bRawSockets“ verwenden und die Ports 7777 sowie 7778 in Firewall/NAT freischalten
  • Schaden der Ptera-Rolle um 33% reduziert und den Stamina-Verbrauch um 90% erhöht
  • Das Ersetzen von Strukturen durch einen nicht autorisierten Spieler (Einstellung „personally-owned“ im Tribe) ist nicht mehr möglich
  • Der maximale Standardwert von Strukturen auf beweglichen Plattformen (Floß und Plattformsattel) wurde um 25% erhöht
  • Der Temperaturbonus der SCUBA Hose funktioniert nun auch, wenn der Spieler einen Dino reitet
  • Spezies X Pflanzen aktivieren sich nun nicht mehr automatisch, wenn der Speicherstand neu geladen wird
  • Ein Problem mit den Generatoren wurde behoben, durch das eine ordentliche Verbindung mit einem Kabel ab und an nicht möglich war, wenn das Kabel zuerst gesetzt wurde
  • Charaktereigenschaften werden nach einer Schnellreise nicht mehr zurückgesetzt
  • Durch Stachelbarrieren kann kein Fallschaden mehr verhindert werden
  • Das Drachenfeuer richtet nun auch Schaden an Flugdinos an
  • Transponder und C4 können nun ordentlich an Dinos mit Plattformen und Flößen befestigt werden
  • Verbesserung der Kollisionsbox des Dimorphodon
  • Nach dem Neuladen sollten die Flugdinos nun in der gleichen Position wie zuvor sein (fliegend oder stehend)
  • Die Bewegung des Floßes wird nicht mehr durch darauf stehende Dinos blockiert
  • Beim Absetzen von Dinos, die sich auf dem Floß oder einem Plattformsattel befinden, sollte nun deren Position stimmen
  • Ab jetzt können beim Lokal-/Hostspiel manuelle Werte für die Schieberegler eingetragen werden (selbst ein Überschreiten des eigentlichen Maximums ist so möglich)
  • Problem mit vom Himmel fallenden Titanboas behoben

Patchnotes zu Versionv212.1

  • Hinweis: Admins können die maximale Anzahl an Kreaturen und Strukturen über „MaxPlatformSaddleStructureLimit=Number“ (oder eine Servereinstellung in der GameUserSettings.ini) anpassen. Dies könnte zu Performance-Einbußen führen.
  • Netzwerk-Protokoll wieder auf „SteamP2P“ – bis zur optionalen Verwendung von UDP

Patchnotes zu Version v211

  • Problem behoben, bei dem Flugdinos verschwinden oder im Wasser versinken
  • Einige Fehler mit dem Floß behoben
  • Fehler beim Skalieren des Äffchens auf der Schulter behoben
  • Schwimmer und Flieger sollten beim Serverneustart keinen Schaden mehr bekommen
  • Problem behoben, bei welchem Flugdinos nicht mehr fallen lassen bzw. danach nicht mehr angreifen konnten
  • Problem behoben, bei welchem die Leiche des Charakters durch den Boden verschwand, wenn dieser aus großer Höhe stürzte
  • Problem bei niedrigen Server-FPS mit den „Dino Inverse Kinematics“ behoben
  • Geschulterte Äffchen sollten nicht mehr verschwinden
  • Neue Serversetting: „?PerPlatformMaxStructuresMultiplier=1.0“ für mehr Strukturen auf Plattformen
  • Wenn im Chat gescrollt wurde, bleibt dies erhalten, auch wenn eine neue Nachricht kommt
  • Strukturen auf Plattformen oder Flößen haben kein Höhenlimit („Max Height Above World“) mehr

Patchnotes zu Version v210.3

  • Clientseitiger Fix: Dinos scheinen durch Strukturen zu fallen

Patchnotes zu Version v210.2

  • Serverseitiger Fix für die Ausrichtung von Strukturen auf Flößen

Patchnotes zu Version v210.1

  • Crash beim Zeichnen behoben
  • „Raptor Animation“ Crash behoben (beim Laden von Speicherständen)

Patchnotes zu Version v210

  • Problem mit der Bewegung und Anzeige von Dinos auf Bronto-Plattformsatteln behoben
  • Einige Fehler mit dem Zeichnen behoben
  • Netzwerknutzung reduziert (Bandbreite)
  • Größen der Strukturen auf Flößen und Plattformen angepasst

Patchnotes zu Version v209.4

  • Dinos und Spieler auf Plattformen können nicht mehr durch Strukturen gedrückt werden
  • Spieler- und Tribe-Daten werden automatisch gesichert
  • Der Drache kann nicht mehr über den Obelisken zwischen Servern transferiert werden
  • Kollision mit Flößen verbessert; Spieler sollten nicht mehr darauf herum geschoben werden
  • Neues Adminkommando: „GiveColors #“ – # ist die Menge

Patchnotes zu Version v209.3

  • Clientseitiger Fix für unsichtbare Spieler an Leitern

Patchnotes zu Version v209.2

  • Clientseitige Fehler mit Leitern behoben (Crash und Herunterfallen von Leitern)

Patchnotes zu Version v209.1

  • Die Haltbarkeitsanzeige (HP) des Floßes wird nun ordentlich zum Client übermittelt
  • Fehler mit Leitern behoben
  • Fehler behoben, bei dem man während des Reitens vom Dino geworfen wurde

Patchnotes zu Version v209

  • Pachy kollidiert mit allen anderen Kreaturen; Torpor wurde um ca. 20% erhöht
  • Anstrich von Türen wieder möglich
  • Korrekte Ausrichtung des Kompasses beim Reiten von Dinos
  • Flöße haben keinen Hunger mehr
  • KI-Dinos verbessert: farmen nur noch Ressourcen, die sie ernten können
  • User-Config sollte nicht mehr überschrieben werden
  • Problem mit geladenen Flößen/Plattformen behoben
  • Dinos auf Flößen sollten wieder sichtbar sein
  • Crashlog wird in Textform auf der Festplatte gespeichert
  • Korrektur der Anzeige des Reiters eines Brontos mit Plattform
  • Fehler behoben: angreifende Dinos können wieder ernten
  • Nachladefehler bei Waffen behoben
  • Fehler mit der Bodenhaftung von Flugdinos auf Flößen/Plattformen behoben
  • Beim Landen machen Flugdinos jetzt keinen zusätzlichen Schritt mehr
  • Schaukeln des Floßes und das Schweben in den Himmel wurde behoben
  • Wer außerhalb der Kuppel landet, wird nun sterben
  • Übernehmen von Dinos mit Transpondern möglich
  • Leiterproblem behoben
  • Zeichenvorlagen ändern nicht mehr die Haltbarkeit von anderen Gegenständen
  • Haltbarkeit der Assault Rifle um 50% verbessert
  • Buggy entfernt (PhysX-Problem)

Patchnotes zu Version v208.3

  • SotF-Servercrash behoben
  • Clientseitigen Anzeigefehler von angeblich reparaturbedürftigen Strukturen behoben

Patchnotes zu Version v208.1

  • Einige Probleme mit den Flößen wurden behoben
  • Behebung eines Leiterproblems
  • Teleportproblem behoben (Plattformsattel)
  • Anzeige der Strukturen auf Plattformsatteln korrigiert
  • Fehler behoben, in welchem der Patchy den Spieler weit in die Höhe katapultierte
  • Dünger funktioniert nun ordentlich
  • Problem behoben, durch den der Steuermann vom Floß gestoßen wurde, wenn Strukturen in der Nähe waren

Patchnotes zu Version v208

  • Servercrashes behoben
  • Schilder und Elektronikteile können nun an Plattform-Strukturen befestigt werden
  • Problem mit den Strukturen auf Brontos und Flößen entfernt
  • Problem beim Anlegen der Rüstung im lokalen Spiel behoben
  • Wilde Dinos greifen Flöße nicht mehr von sich aus an
  • Absturz beim Speichern von Bildern behoben
  • Diverse Probleme mit Leitern an Plattformen wurden behoben
  • Korrekte Anzeige von Fackeln und Feuerstellen auf bewegten Plattformen
  • Flöße sollten nicht mehr unter Wasser stecken bleiben
  • Plattformsättel können vorerst nicht mehr bemalt werden, sobald sie bebaut sind
  • Client-Problem behoben
  • Das Spawnen an Betten/Schlafsäcken auf Plattformsätteln, die zu nah an gegnerischen Strukturen sind, ist nicht mehr möglich.
  • Brontosaurier können Rampen wieder betreten
  • Futtertrog-Symbol für Flöße und Buggys entfernt

Patchnotes zu Version v207

  • Neuer Dino: Pachycephalosaurus
  • Neues Item: Floß
  • Neue Ausrüstung: Taucherhose und Oberteil samt Sauerstoffflasche
  • „Mindwipe Suppe“ – Herstellbarer Verbrauchsgegenstand zum Zurücksetzen aller Engramm- und Skillpunkte
  • Kriegsbemalung für Spieler und Dinos (können gespeichert, geladen und geteilt werden)
  • Sattelplattform
  • Entfernt mit v209: Modell eines fahrbaren Buggys
  • Drache: cheat spawnactor „Blueprint’/Game/PrimalEarth/Dinos/Dragon/Dragon_Character_BP.Dragon_Character_BP'“ 1 1 1 oder cheat summon dragon_character_bp_c
  • 180° Drehung der Wände beim Bau mit E (Standardbelegung für Benutzen)
  • Futtertrog-Symbol über Dinos
  • Beete können nun auf Strukturen platziert werden (freier Himmel vorausgesetzt)
  • Kühlschränke können nun benannt werden
  • Musik für Mac und Linux im Ogg-Format
  • Anrechnung von 50% des Gewichts des Äffchens auf das eigene Gewicht
  • Herstellung verschiedener Farben
  • Das Übernehmen (Claim) von herrenlosen Dinos funktioniert nun
  • Raketenwerfer verbraucht wieder eine statt zwei Raketen
  • Individuelle Tastaturbelegung des Chats funktioniert nun auch, wenn Menüs geöffnet sind
  • UI-Crash gefixt
  • Serverlags beseitigt
  • Auto Anti Hack Banning – Serveroption
  • „DisablePvEGamma=true“ – Gamma-Änderung im PvE wird unterbunden
  • „DestroyWildDinos“ – Entfernt alle wilden Dinos (Wiederbevölkerung bei neuen Dinos)
  • „DestroyStructures“ – Zerstört alle Strukturen
  • Admins können nun auch mittels SteamID bannen, wenn der Spieler offline ist

Patchnotes zu Version v206.2

  • Fehler bei der Anzeige des Regens behoben
  • Linux Sprachchat sollte nun funktionieren
  • Behebung eines potenziellen Servercrashs
  • Behebung eines Clientcrashs
  • Existierende Strukturen können nun immer ersetzt werden (z. B. durch besseres Material), selbst wenn sie in der Reichweite von feindlichen Strukturen sind

Patchnotes zu Version v206.0

  • Neue Optionen: PvP Auto-Demolish und PvE Auto-Dino-Unclaim
  • GameUserSettings.ini
    [ServerSettings]
    PvPStructureDecay=true
    DisableDinoDecayPvE=false
    PvEDinoDecayPeriodMultiplier=1.0
    (or the commandline ?PvPStructureDecay=true, etc.)
  • Logsystem für inoffizielle Server: Im Chat können Spieler sehen, welche Befehle ein Admin eingibt – im Pause-Screen is ersichtlich, ob die Option aktiviert ist.

AdminLogging=true
oder
GameUserSettings.ini
[ServerSettings]
AdminLogging=true

  • Arbeitsspeicherbedarf (RAM) durch Dinos signifikant gesenkt – die Verbesserung für ca. 50% weniger Speicherbedarf kommt in einem nachfolgenden Patch.
  • „Extinction“-Eventserver wurden abgeschaltet.
  • Die Session List filtert nun Workshop-Mods mit einer inkompatiblen Patchnotes zu Version heraus.
  • „installing mod…“-Spam im Hauptmenü beseitigt.
  • Neue „Low Quality“-Effekte – Option. Reduziert Regen und die Unterwasser-Darstellung für mehr Performance (Weitere reduzierbare Effekte wird es in Zukunft geben.)

Patchnotes zu Version v205.3

  • Unnatural Selection – Turnier-Build!
  • Optional kann mit ?EnableDeathTeamSpectator=true gestartet werden, um normalen Spielern ohne Adminrechten das Zusehen beim eigenen Team zu ermöglichen.
  • Verschwindende, geworfene Affen wurden behoben (wahrscheinlich).

Patchnotes zu Version v205.2

  • Argentavis – Das Landen verläuft Clientseitig nun wieder so, wie es sein sollte. Clientseitige Veränderung, dazu ist kein Server-Restart nötig.
  • Doedicurus kann sich nun wieder zusammenrollen. Clientseitige Veränderung, dazu ist kein Server-Restart nötig.

Patchnotes zu Version v205.0

  • Servercrash beim Start behoben(Hotfix ohne Patchnotes zu Versionsnummer)
  • Survival of the Fittest: Unnatural Selection (Spielmodus, Turnier,…. Reite den Drachen und dominiere ARK!
  • Survival of the Fittest-Server können mit „-gameplaylogging“-Kommandozeilenbefehl gestartet werden. Dies führt zur Ausgabe eines datierten Logfiles im \Saved-Folder. Diese Ausgabe beinhaltet eine Kill & Sieger-Log, mit SteamID, Steam-Name, Charakter-Name und anderen Daten. Nützlich für die Aufzeichnung von Turnieren!
  • ARK Server Manager & ARK Remote unterstützt nun Remote Management/Mod-Installation für Linux-Server.

Patchnotes zu Version v204.1

  • Bug behoben welcher Affen von der Schulter entfernt hat.
  • Bug behoben, welcher für zufällige, fehlende Mod Engrams geführt hat.
  • Überbevölkerung mit Plesiosauriern durch Mods behoben.
  • Bug behoben, welcher bei privaten Sitzungen für unsichtbare Spieler gegenüber dem Host gesorgt hat.

Patchnotes zu Version v204.0

  • Neue Kreatur: Mesopithecus. Diese Kreatur kann man auf der Schulter tragen.
  • Neuer Gegenstand: Primitive Rauch-Granaten.
  • Angewinkelte Dächer für Thatch/Holz/Stein/Metall.
  • Maximale Anzahl an gezähmten Dinosauriern auf offiziellen Servern auf 5500 angehoben.
  • Species X – Pflanze heilt nun korrekt.
  • Verzeichnisse in der Engram-Liste sind korrekt sichtbar nach dem erneuten Öffnen des Crafting-Menüs.
  • Das Erstellen eines Stammes während dem Zähmen eines Dinosauriers sorgt nicht mehr für das Verlieren des selben.
  • Sarco verstärkt: erhöhte Laufgeschwindigkeit, erhöhte Drehgeschwindigkeit im gerittenen Zustand, erhöhte Schadensskalierung im gezähmten Zustand.
  • Bug durch die Limitierung von NPCs behoben. Hat beim Benutzen diverser Mods für eine Überbevölkerung, beispielsweise unter Wasser einer großen Menge an Plesiosauriern geführt)
  • Gigantopithecus kann nun manuell Fiber ernten.

Patchnotes zu Version v203.2

  • Client-seitige Speicher-Fehler behoben. Bringt unter anderem ein wenig Performance!
  • Tore und deren Fundamente werden nicht mehr zerstört, wenn man sie versucht an einem Zaun-Fundament anzubringen.
  • SotF(Survival of the Fittest)-Benachrichtigungen werden nun 4 Stammesmitgliedern angezeigt,  sofern der Server es erlaubt, 4 Spieler-Stämme aufzunehmen.
  • Standardmäßig eingestellte maximale Dinosaurier-Anzahl von 3700 auf 5000 angehoben.
  • Blueprint-Kostenüberschüsse werden nun korrekt angewendet.
  • Die Farb-Kanone benutzt die Farbe nun ordnungsgemäß.
  • Pteranodons lassen ihren getragenen Charakter beim Ausüben einer Barrel Roll nun fallen.
  • Craft All – Ist nun auf 100 Durchläufe begrenzt, um Spams zu vermeiden. Diese Lösung sollte fürs erste effizient genug sein.
  • Ein gerittener Dinosaurier wird nun Fallschaden erleiden, wenn dieser während dem „Absturz“ vom Reiter verlassen wird.
  • Tür-Interaktionen sollten clientseitig nun nicht mehr feststecken.
  • Spieler-LevelUp-Multiplikatoren werden nun beim Respawn korrekt gesetzt.
  • Pteranodons erlauben es nicht mehr, Barrel Rolls durchzuführen, wenn sie überladen sind.
  • Ein betäubter Doedicurus verlässt den zusammengerollten Status nun ordnungsgemäß.
  • Brillen werden nun korrekt platziert beim Doedicurus.
  • Alle Mammut-Attacken ernten nun korrekt Ressourcen.
  • Seltener Servercrash behoben.
  • Unterstützung für „gigantischer Mond-Meteor“-Event

Patchnotes zu Version v202.2

  • Das Befüllen von Feldflaschen und Wasser-Behältern aus Leder an Wasserstellen(Taps), welche direkt an Wasser-Entnahmestellen(Intakes) angeschlossen sind, funktioniert nun ordnungsgemäß und hat keine Zerstörung des Behälters mehr zur Folge.
  • Total Conversations werden nun am unteren Ende des Bildschirms angezeigt, wenn man sich nicht in einer Conversation befindet.
  • Das Scheitern einer Verbindung zu einer Conversation führt nicht mehr zum Überlappen zweier PopUp-Fenster.
  • Crash behoben, den manche Einzelspieler nach dem Laden bekamen.
  • Ein weiterer Lade-Crash wurde behoben. Dieser hing mit einigen Funktionen des Doedicurus zusammen.

Patchnotes zu Version v202.0

  • Neue Kreatur: Doedicurus
  • Neuer Gegenstand: Primitiver Automatik-Turret
  • Neuer Gegenstand: Automatik-Farbkanone
  • Barrel Roll! Pteranodons können nun einen Angriffs- und Geschwindigkeits-Schub mittels einer Barrel Roll erzeugen. Diese kann durch das Drücken der Taste C ausgelöst werden.
  • Server können nun einen Multiplikator einrichten, für das Spieler- und Dino-Level-Upgrade einrichten.
  • Verhindere-Friendly-Fire – Option für PvE-Server eingeführtWindowsServer\Game.ini
    [/script/shootergame.shootergamemode]
    bPvEDisableFriendlyFire=true
  • Das Verschießen von Pfeilen und Projektilen auf kleinere, bewusstlose Dinosaurier trifft diese nun ordnungsgemäß.
  • Zielen während man von einem Flugsaurier getragen wird wurde erleichtert. Dies war bisher sehr schwer, aufgrund eines Bugs.
  • Pfeifen und andere Geräusche werden nun korrekt abgespielt, wenn man sich auf einem Dinosaurier befindet.
  • Emotes funktionieren beim Reiten von Dinosauriern nun ordnungsgemäß.
  • Bug behoben, bei welchem man unter das Terrain geraten konnte, und anschließend wieder nach oben teleportiert wurde.
  • Man kann nun Generatoren an Stromkabeln anschließen, nachdem man die Kabeln platziert hat. Die Komponenten werden sich entsprechend verknüpfen.
  • Bug behoben, bei welchem man Wasser-Behälter ewig benutzen konnte.
  • Bug behoben, bei welchem man an einem Wassertank unendlich viel Wasser zur Verfügung hatte.
  • Einige Fehler behoben, bei welchen man irrtümlich aus Zaun-Fundamenten und Pfählen schwimmende Konstruktionen erzeugen konnte.
  • Die Despawn-Zeit von Eiern, die auf dem Boden liegen, wurde für alle Arten auf 30 Minuten angeglichen.
  • Radio-Engram ist wieder vorhanden.
  • Um einen Gigantopithecus zu zähmen, benötigt man nun Level 40. Dies ist ein erster Schritt in die Richtung einer eventuell eingeführten Zähmmethode, die gewaltfrei verläuft

Patchnotes zu Version v204.1

  • Bug behoben welcher Affen von der Schulter entfernt hat.
  • Bug behoben, welcher für zufällige, fehlende Mod Engrams geführt hat.
  • Überbevölkerung mit Plesiosauriern durch Mods behoben.
  • Bug behoben, welcher bei privaten Sitzungen für unsichtbare Spieler gegenüber dem Host gesorgt hat.

Patchnotes zu Version v201.5

  • In den Himmel schwebende tote Dinosaurier wurden gefixt.
  • Verbesserte Ragdoll-Kalkulation der getöteten Dinosaurier.
  • Die Probleme bei der Platzierung von C4 wurden behoben.
  • Verschwindende bzw. Unsichtbare Objekte im Single-Player wurden gefixt

Patchnotes zu Version v201.4

  • Durch das Besteigen einer Leiter kann man nun nicht mehr aus einer Bärenfalle entkommen.
  • Das Anpinseln fremder Strukturen ist nicht mehr möglich.
  • Automatikgeschütze schießen jetzt auch auf liegende Spieler.
  • Der Gigantopithecus erhält nun während dem Zähmen richtig Nahrung (es gab dort einige Probleme damit, das die Zähmungsaffinität durch Fehler seitens der Nahrungszufuhr rapide gesunken ist).
  • Delphine können wieder gezähmt werden!
  • cheat GiveAllStructure: Übergibt alle verbunden Strukturen.
  • cheat SetTargetPlayerBodyVal int (0-30), float (0-1): Ändert die Körpergröße für diese Region.
  • heat SetTargetPlayerColorVal int (0-3), float (0-1): Ändert die Farbe des Körpers.

Patchnotes zu Version v201.3

  • Servercrash gefixt.

Patchnotes zu Version v201.2

  • Fehler behoben, dass in SotF nach einem Match eine falsche Spieleranzahl angezeigt wurde.
  • Sprengfallen haben keinen Explosionsradius mehr und richten an Strukturen ca. 60% weniger Schaden an (sind zum Schutz bzw. zur Personenabwehr gedacht).
  • Zähmungsdauer des Gigantopithecus um 25% gesenkt, er bleibt nicht für immer aggressiv.
  • Der Sauerstofftank (Scuba tank) regeniert langsam Ausdauer, falls man sich nicht bewegt.

Patchnotes zu Version v201.1

  • Natürliche Aggressionsreichweite des Gigantopithecus um 20% reduziert – er greift nur noch Spieler oder gezähmte Dinos an (keine wilden mehr) – er verliert bei Aggressivität auch nicht mehr den Zähmungsfortschritt. Erhält er Schaden, wird das friedliche Zähmen wieder zurück gesetzt.
  • Taucherbrille an verschiedene Kopfgrößen angepasst.
  • Multiplayer: Falls man in der Serverliste (aus welchem Grund auch immer) nicht joinen kann, wird man sofort zurückgesetzt, statt einen Timeout abwarten zu müssen.
  • Interpolation beim Be- oder Absteigen von Dinosauriern gefixt.

Patchnotes zu Version v201.0

  • Gigantopithecus: Der Fiber-farmende, helmtragende, menschenwerfende Affe wurde hinzugefügt.
  • Taucherausrüstung eingefügt.
  • Bug mit mateboostet Dinos, die abgesetzt werden, gefixt.
  • Titanboas legen nun Eier.
  • Max. Spielerlevel auf 80 erhöht (185.000XP)
  • Neue Option: „Toogle talk“ statt „Push to talk“ (Sprachchat kann mit einer Taste aus- und eingeschaltet werden).
  • Serverkonfigurierbarer Spamschutz für den Chat.
  • Remote-Steuerung für den ARK-Servermanager.
  • Unterstützung globaler, dynamischer Serverbans, Nicht erlaubt sind: Cheats aus fremden Quellen – Aimbots – ESP Cheats – alles andere, was einen Spielvorteil bewirkt – persönliche Beleidigungen bzw. unsittliches Benehmen. Family sharing wurde wegen Mißbrauch deaktiviert, es wird sich in Zukunft zeigen, wie damit weiter verfahren wird.
  • Fliegt man aus einer Spielsitzung heraus (inklusive Bann) führt dies nicht mehr zum Hängenbleiben im Ladebildschirm – man gelangt mit korrekter Benachrichtigung in das Hauptmenü.
  • „SpawnEgg“ Crash gefixt.
  • Problem behoben, dass beim Abreißen von Stromkabeln angeschlossene Objekte zerstört wurden.
  • „Color Modifier Brightness Exploit“ gefixt.
  • Rundlaternen sind nun heller.
  • Problem behoben, dass kein weiteres Jerky im Preserving-Bin entstehen konnte, wenn Jerky+Meat schon gelagert ist.
  • „Tribe-Bug“ gefixt: Keine zufällig zusammengewürfelten Tribes mehr.
  • Verschiedene Verbesserungen beim Malsysten (Farben können dynamisch gewechselt werden usw.)

Patchnotes zu Version v200.5

  • Keine Patchnotes, Server brauchen dieses Update, damit Spieler joinen können.

Patchnotes zu Version v200.3 + 200.4

  • Serverseitiger Fix für Survival of the Fittest.

Patchnotes zu Version v200.1 + 200.2

  • Schwierigkeitsgrad offizieller SotF-Server von 4.0 auf 1.0 gesenkt.
  • Nach einer Neuverbindung geht das individuelle Aussehen nicht mehr verloren.
  • Betäubungpfeile von 2000 Torpidity auf normal gesenkt.
  • Exploit mit unendlichen Raketen gefixt.
  • ~2h Rollback wegen dem Aussehen-Bug, ab ca. 19.45 Uhr.
  • Anzahl offizieller SotF-Server verdoppelt.
  • Im Spiel befindliche SotF-Partien sind in der Serverauswahl unsichtbar, es kann über die „My Suvivors“ Schaltfläche oder direkt über den Steam Client wieder ins Spiel eingestiegen werden.

Patchnotes zu Version v200.0

  • Neuer Spielmodus: Survival of the Fittest, werde dazu morgen einen Post verfassen!
  • Der „Re-Fertilizer“ lässt nun auf einem Gebiet Bäume/Sträucher nachwachsen, nicht nur an einer einzelnen Stelle.
  • Die Warnzeit wird bei Automatikgeschützen nicht mehr bei Granaten/Raketen verwendet.
  • Auf „primitive only“ Servern erscheinen keine Versorgungsbehälter mehr, wenn diese keinen Inhalt haben.
  • Wenn man beim klettern gepackt wird, teleportiert man nicht mehr nach dem Absetzen.
  • „Super ARK Server Management Tool“ – Alle Mods können visuell verwaltet, installiert und geupdatet werden – ebenso wie alle Servereinstellungen, RCON-Verbindung (und bald auch alles ferngesteuert!): steamcommunity.com/app/346110/…ns/10/530649887208240167/

Patchnotes zu Version v196.2

  • Client-seitiger Fehler bezüglich der Leuchtgeschosse wurde gefixt.

Patchnotes zu Version v196.1

  • Leuchtgeschosse verschwinden nun korrekt.
  • PvE-Server, welche das Bauen in Höhlen erlauben verlieren die Strukturen der Gebäude nicht mehr.
  • Der Multiplikator der Zähm-Geschwindigkeit wurde gefixt.

Patchnotes zu Version v196.0

  • Es wurde ein im Compost Bin herstellbarer Spezialdünger „Re-Fertilizer“, mit dem Bäume auch nahe an Basen bzw. Wällen mit der Zeit nachwachsen können (natürlich nicht innerhalb von Gebäuden) hinzugefügt.
  • Eine einstellbare „Tethering“ Distanz vom Host-Spieler im LAN-Modus (Die Entfernung, welche ihr euch vom Mitspieler fortbewegen könnt, auf dessen Server es läuft) wurde ebenfalls hinzugefügt.
  • Schaden von Alpha-Sauriern an Steinwällen um 80% gesenkt.
  • Alpha-Saurier erscheinen nun bevorzugt im Landesinneren oder in Bergregionen.
  • Reichweite der Zielerfassung von Alpha-Sauriern um 40% gesenkt – können nun leichter umgangen werden.
  • Alphas droppen nun immer Inventargegenstände ihrer Opfer (vorallem Rex und Carno).
  • Alphas können (einzeln) deaktiviert werden.

\Config\WindowsServer\Game.ini
[/script/shootergame.shootergamemode]
NPCReplacements=(FromClassName=“MegaRaptor_Character_BP_C“,ToClassName=“Dodo_Character_BP_C“)
NPCReplacements=(FromClassName=“MegaRex_Character_BP_C“,ToClassName=““)

  • Einstellbare Distanz des Nachwachsens von Bäumen gegenüber Strukturen und Spielern

\Config\WindowsServer\Game.ini
[/script/shootergame.shootergamemode]
ResourceNoReplenishRadiusPlayers=1
ResourceNoReplenishRadiusStructures=1

  • Automatikgeschütze können nun Granaten / Raketen erfassen und abschießen, auch Schußwaffen können nun Granaten und Raketen zur Explosion bringen.
  • Neue Option für PvP Server: Wird man innerhalb von fünf Minuten zweimal vom gleichen Tribe umgebracht, erhöht sich die Spawnzeit um eine Minute und verdoppelt sich bei jedem weiteren Tod. Dadurch wird verhindert, dass feindliche Spieler die Munition von Automatikgeschützen durch ständige Selbstmordanstürme verbrauchen. Ist standardmäßig aktiviert.

\Config\WindowsServer\Game.ini
[/script/shootergame.shootergamemode]
bIncreasePvPRespawnInterval = true;
IncreasePvPRespawnIntervalCheckPeriod=300;
IncreasePvPRespawnIntervalMultiplier=2;
IncreasePvPRespawnIntervalBaseAmount=60

  • Nur Nahkampfwaffen verursachen bei Spike Walls Schaden am Angreifer (zuvor erhielt man z.B. auch mit dem Raketenwerfer Schaden).
  • Zuschauer im Spectator-Mode werden nach einiger Zeit nicht mehr gekickt (idle-kick) – das Aktivieren des Spectator Modus nach dem Tod beseitigt Postprocess-Efekte.
  • Buffs (Stärkungen) werden nach dem Tod des Alphas entfernt (damit ist wohl der Bonus für nahe Carnivoren gemeint).
  • Admin-Türen/Rahmen können nur von anderen Tribe-Admins zerstört werden, egal bei welcher Governance-Einstellung.
  • Neue INI-Option: Wechsel von PvE auf PvP zu festgelegten Zeiten (Echtzeit oder Ingame-Zeit).

\Config\WindowsServer\Game.ini
[/script/shootergame.shootergamemode]
bAutoPvETimer=true
bAutoPvEUseSystemTime=true or false
AutoPvEStartTimeSeconds=0 to 86400
AutoPvEStopTimeSeconds=0 to 86400

  • Neuer Befehl für Serveradmins um einen Tribe zu übernehmen (Admin und Founderstatus).

cheat ForcePlayerToJoinTargetTribe PlayerID (0 for you)
(Dazu eine Struktur oder Charakter anvisieren)
cheat MakeTribeAdmin
cheat MakeTribeFounder
cheat RemoveTribeAdmin

Patchnotes zu Version v195.2

  • Ausschließlich ein serverseitiger Hotfix:
  • Es ist nicht länger möglich, über einen Adminbefehl gezähmte Dinosaurier herunter- bzw. hochzuladen, welche auf normalem Weg nicht zähmbar sind.
  • Dinosaurier, welche per Adminbefehl gezähmt wurden, eigentlich aber nicht zähmbar sind, verschwinden mit dem nächsten Neustart des Servers.

Patchnotes zu Version v195.1

  • Besteht aus einem Client-Hotfix und serverseitigen Fixes für die Alpha-Dinosaurier.
  • Alpha-Dinosaurier machen an Metallstrukturen keinen Schaden mehr (an Steinstrukturen ist dieses jedoch beabsichtigt).
  • Alpha-Raptoren können mit Flugwesen nicht mehr ergriffen werden.
  • Kadaver werden von Alpha-Dinosauriern nun korrekt verspeist.
  • Alphas richten bei Reitern keinen direkten Schaden mehr an (der Dinosaurier erleidet jedoch wie gewohnt den Schaden).

Patchnotes zu Version v195.0

  • Der Patch 195.0 ist ein Hotfix für den „Character Creation Bug“. Bedingt durch den Wechsel der offiziellen Server zu einem besseren Hoster wurde eine neue Major-Patchnotes zu Versionsnummer fällig.

Patchnotes zu Version v194.0

  • Viele offizielle Server wurden zu einem schnelleren Hoster verlegt, was zu einer Performance-Steigerung führt.
  • Wird die Signalpistole / Flare Gun während dem Reiten betätigt, feuert die Waffe automatisch nach oben.
  • Die ausgewählte Spawnregion wird gespeichert und wird beim Wiederverbinden mit dem Server übernommen.
  • Serveradmins können via Config das Zähmen einzelner Dinoarten deaktivieren.
  • Serveradmins können via Config das Bauen in Höhlen auf PvE-Servern erlauben.
  • Die Eier eigener, gezähmter Dinosaurier aufzunehmen verärgert ihre wilden Artgenossen nicht mehr.
  • Alpha-Dinosaurier liefern die vierfache Menge an Ressourcen – ausschließlich Prime Meat.
  • Alpha-Patchnotes zu Versionen des Carnotaurus und Utahraptor – sind schwächer als der Alpha T-Rex.
  • Eine letzte Möglichkeit gefixt, versehentlich in den Zuschauer-Modus zu gelangen.
  • Nur gezähmte Mate-boostet (Männchen in der Nähe), weibliche Dinosaurier legen Eier.
  • Schadensmodell für die Titanboa.
  • Der Sarcosuchus hat wieder einen passenden Schwanz.
  • Holz- und Metall Stachel-Barrikaden können bemalt werden.
  • Essen und Trinken ist nun möglich, wenn man in einer Bärenfalle gefangen ist.
  • Dinosaurier können nicht mehr geritten werden, wenn sie in einer Bärenfalle gefangen sind (müssen zuerst befreit werden).
  • Dinosaurier können nicht mehr bestiegen werden, während man in einer Bärenfalle gefangen ist.
  • Gefarmte Ressourcen erscheinen im LAN- und Singleplayer wieder richtig.
  • Server-Config:

Höhlenbau:
[ServerSettings]
AllowCaveBuildingPvE=true
or
?AllowCaveBuildingPvE=true

Server „Game.ini“, zähmen deaktivieren:
[/script/shootergame.shootergamemode]
PreventDinoTameClassNames=“Argent_Character_BP_C“
PreventDinoTameClassNames=“Ptero_Character_BP_C“

Patchnotes zu Version v193.1

  • Fix für den Fall, dass man nach joinen einer Onlinesession zu schnell stirbt und das Spawnmenü daher nicht angezeigt wurde. – kein Server-Update nötig.

Patchnotes zu Version v193.0

  • Neue Items: Kleine und große Bärenfallen – hält Spieler und Dinos fest.
  • Neue Struktur: Behemoth Gate aus Stein.
  • Alpha T-Rex hinzugefügt: Größer und gefährlicher als ein normaler T-Rex. Hat ein eigenes Farbschema, verstärkt andere Canivoren in der Nähe, ist vorerst nicht zähmbar und bringt viele XP, Ressourcen und eine „unique cosmetic“ (wohl ein Skin zum überziehen).
  • Restliche Schadensdarstellung bei Dinos & Option zur Deaktivierung der Blutdarstellung hinzugefügt.
  • Neue Tribe-Governance-Option: Tribe owned, Admin-demolish only (Nur Admins können etwas abreissen).
  • Neue Tür-Option: „Admin only“ – kann mit PIN-Codes und abschließen kombiniert werden.
  • Gezähmte Dinos legen Eier jetzt in Echtzeit und man kann dabei zuschauen (zuvor wurde nur bei Abwesenheit gelegt).
  • Das Schwimmen mit Wasser-Dinos gegen die Wasseroberfläche ist jetzt flüssig und stoppt euch nicht mehr abrupt.
  • Ressourcenmenge und Häufigkeit von Trilobites angepasst: Keine Over-Damage (normaler Ernteertrag), nur selten Öl und Perlen, nicht so oft in flachen Gewässern zu finden.
  • Diverse Verbesserungen des Spectator-Mode (alph. Spielerliste, keine Kicks wegen Abwesenheit, kein unerwünschtes Beitreten usw.).
  • Gezähmte Dinos können nicht mehr durch Wände/Strukturen angegriffen werden.
  • Der Ertrag bei Steinen ist nun wieder bei +75%.
  • Tribe-Admins können andere Admins degradieren (natürlich nicht den Gründer des Tribes).
  • Gegenstände/Sattel konnten manchmal clientseitig nicht gesehen werden.
  • Canteens werden nicht mehr beim Zubereiten von Suppen konsumiert.
  • Der Spectator-Mode kann nach dem Ableben wieder betreten werden, ohne in einem Blackscreen gefangen zu sein.
  • Diverse Servercrashes behoben.
  • Server Lags (die ständigen Hänger) gefixt!.
  • Benutzerdefinierte Karten können nun direkt mit der Mod-ID geladen werden: ShooterGameServer.exe -MapModID=485317707?GameModIds=487516323,487516324,487516325

Patchnotes zu Version v192.0

  • Funktion und Tastenbelegung des mittleren Mausrades möglich
  • Sichel erzielt pro Schlag den dreifachen Ertrag
  • Verschiedene Zuschauerkamera´s und verbesserte Steuerung
  • Wasserbehälter können jetzt am Wasserhahn aufgefüllt werden
  • Primitive Server haben jetzt die Sichel und den Futtertrog
  • Fast alle Dinosaurier werden blutig wenn sie Schaden bekommen. Heilen sie sich, so verschwinden die optischen Texturen wieder.
  • Die Probleme durch den sofortigen Respawn zuvor getöteter Dinosaurier wurden behoben. Dadurch laufen die Server stabiler.
  • Spieler werden nicht mehr zufällig Zuschauer. Probleme dahingehend wurden beseitigt.

Patchnotes zu Version v191.0

  • Serverseitiges Ausblenden der Gegenstände und Ressourcen beziehungsweise der Baupläne in der PrimalGameData.ini jetzt möglich.
  • v191.1 Hotfix: Windows Contoller-Support (Xbox 360 Controller etc.) funktionieren nun wieder.
  • Neue Kreatur: Von dem Trilobiten (Meeresbewohner) könnt ihr neben dem rohen Fleisch auch Chitin, Silica Pearls und Öl farmen. Dies ist eine der einfachsten Möglichkeiten, diese Ressurcen zu erfarmen.
  • Neue Metall-Sichel zum Farmen von Pflanzenfasern / Fiber von den Pflanzen und Büschen.
  • Neuer moderner Polymer-Wasserbehälter speichert 300 Einheiten Wasser und entleert pro Benutzung 100. Ihr könnt diesen somit 3 mal benutzen bevor ihr diesen auffüllen müsst. Er ist leichter als die Wasserflasche / Jar.
  • Die maximale Anzahl der gezähmten Dinosaurier kann serverseitig zwischen 1000 und 4000 Dinosaurier beliebig verstellt werden.
  • Verbesserte Ladegeschwindigkeit, RAM-Auslastung und Streaming-Performance der GPU.
  • Pinsel können nun neu eingefärbt und somit für andere Farben verwendet werden.
  • Wasserflaschen / Water-Jars verbrauchen pro Benutzung 100 Einheiten Wasser und können vor dem neu befüllen somit 2 mal verwendet werden.
  • Diverse Fehler im Bereich der Wände ( Glitch-Möglichkeiten ) gefixt.
  • Transponder können nur noch an gezähmten Dinosauriern angebracht werden.
  • Mehr Funktionalität im Admin User-Interface.
  • Flüssigerer Ablauf der Animationen von Charaktern im Multi-Player, diverse Ungereimtheiten entfernt.
  • Gamepads funktionieren nun auch unter Mac. Treiber dafür findet ihr hier:
    https://github.com/d235j/360Controller/releases/tag/v0.14-unofficial
  • Kompositbogen hat eine 5 mal längere Haltbarkeit und weniger Verwackelungen nach dem Spannen der Sehne.
  • Serveradminstratoren können über den Konsolenbefehl „cheat enablespectator“ den Zuschauermodus für sich selbst aktivieren.
  • Der Zuschauermodus kann über ein eigens dafür angelegtes Passwort auch für normale Spieler freigeschaltet werden. Beim Starten des Zuschauermodus verstirbt der eigene Charakter, beim Verlassen des Zuschauermodus kann mit dem eigenen Charakter neu gestartet werden.Um den Spieler-Zuschauermodus zu nutzen, muss in der „GameUserSettings.ini“ ein Passwort vermerkt werden. Eine andere Möglichkeit wäre folgende Eingabe über die Kommandozeile in der Konsole: „?SpectatorPassword=mypassword“. Jetzt kann jeder Spieler in der Konsole die Kommandos „requestspectator mypassword“ und „stopspectating“ nutzen. Beachtet, dass das Spiel den Status eures Zuschauermodus speichert. Beendet ihr als Zuschauer, so startet ihr auch als solcher wieder.Hier einige Befehle / Funktionen:
  • Strg-M: Spieler HUD´s werden auf der gesamten Karte angezeigt
  • Strg-P: Zeigt nur Spieler HUD´s in der Nähe
  • Linksklick: Man markiert den Spieler vor sich
  • Linksklick und Rechtsklick: Zwischen den markierten Spielern hin und her schalten
  • Leer-Taste: Sich von dem Spieler trennen
  • Umschalttaste: Schnell fliegen
  • Strg: Langsam fliegen
  • Mausrad: Passt die Fluggeschwindigkeit an
  • Umschalttaste + F1-F10: Speichert eure Sichtpositionen
  • F1-F10: Springt auf eure zuvor gespeicherten Positionen

Versoin v190.0

  • Compound Bogen & Metallrüstungsdurchdringende Pfeile.
  • Controller-Support für Mac und Linux (reguläre sowie Steam-Controller).
  • Neue Governance-Einstellung: Nur Tribe-Admins können Tribe-Dinos unclaimen.
  • Neue Musik im Charakter-Erstellungs-Bildschim.
  • Einige Dinos erscheinen blutiger, je verletzter sie sind.
  • Maximaler Spieler- und Dinolevel auf 74 erhöht.
  • Schwierigkeitsgrad auf offiziellen Servern auf 4 erhöht.
  • Oberfläche des Painting-Systems überarbeitet, Farbwechsel und Pinsel einfärben kann nun direkt erledigt werden.
  • 75% höherer Ertrag bei Steinquellen.
  • Die Einzigartigkeit von Tribenamen auf einem Server wird erzwungen.
  • Mindestschaden vom Holzbogen von 25% auf 50% erhöht (wenn er nur minimal gespannt wird).
  • Exploit gefixt, der es erlaubte, einen Kollegen durch Wände zu schubsen.
  • Problem mit ertrinkenden/unbeweglichen Dinos (Ankylo, Skorpion usw.) behoben, wenn diese geschwommen sind und attackierten (Rubber-Banding).
  • Final: Bonus-Items bleiben nach Respawn erhalten.
  • Ein paar kleinere Exploits gefixt.
  • Ein paar fehlende Nahkampf-Treffer-Benachrichtigungen in der Egoansicht.
  • Schadenstyp der Schleuder im Nahkampf gefixt, verursachte zuviel Torpor.
  • Stapelbarer Mod-Support – unterstützt alle verfügbaren Mods und diese können nun auch auf Custom-Maps verwendet werden.
  • Bessere Mod-Features zum Engramme zu Strukturen hinzufügen und und Items remappen.

Patchnotes zu Version v189.1

  • LAN-Modus: Passwörter für private Sitzungen abgeschafft, da nicht von Steam unterstützt. Stattdessen können Freunde nun direkt über die Steam-Oberfläche beitreten („invite“ oder „join game“).
  • Dossier-Icon der Meganeura.
  • Crash beim Laden mancher Mods.
  • Mac-/Linux-Clients versuchen nichtmehr nach jedem Neustart eine Mod neu zu installieren.

Patchnotes zu Version v189.0

  • Kreatur: Meganeura (Dragenfly/Drachenfliege bzw. Libelle).
  • Struktur: Futtertrog für Dinos.
  • LAN-Modus: Spielerliste wird im Pausemenü immer angezeigt, + Join- & Leave Nachrichten.
  • 60% Streaming-Speed (schnellerer Bildaufbau) für Karten bzw. im Spiel.
  • Die fliegenden Titanomyrma waren mitunter schwer zu treffen.
  • Dimorphodons legen keine Pteranodon-Eier.
  • Geschütztürme nutzen nun den richtigen (metallschwächenden) Schadenstyp (es war zuvor versehentlich der für Holz).
  • Dedizierte Linux Server sollten Mods nun ohne Absturz laden können.
  • Admins haben nun die Möglichkeit, per „ServerChatToPlayer“ Spieler mit ihren Namen statt der Steam-ID anzuschreiben.
  • Per INI kann nur festgelegt werden:

Spoiling Times von Nahrung, auch global von Körpern und Gegenständen.

Skalierbare Erntemengen von Ressourcen auf Basis des Ressourcentyps.

XP-Obergrenze von Spielern und Dinos kann überschrieben werden.

Patchnotes zu Version v188.2

  • Dinos, die in die Weltgeometrie gedrückt werden bzw. im Untergrund verschwinden, werden nun getötet.
  • Das unnötige Wort „Quantity“ (Anzahl) wurde von der „Craft All“ Schaltfläche entfernt.
  • Transponder verschwinden nicht mehr, wenn man stirbt, sondern haften am „Loot Back“ (der Rucksack, der zeitweise übrig bleibt. Verschwindet dieser, ist auch der Transponder Geschichte.
  • Der „Stay All“ Flüsterbefehl betrifft nur noch Dinos, die euch persönlich folgen – also kein Chaos und Stress mehr mit Tribe-Kollegen, deren Dinos dann euch folgten.
  • Die neue 70%-80% höhere Ladegeschwindigkeit ist nun Standard.
  • Geschütztürme brauchen wieder Strom und wurden nochmal gefixt, sollten nun richtige Killermaschinen sein.
  • Der Filter im LAN-Coop-Modus bei der Serverauswahl zeigt nun die „Non-Dedicated-Multiplayer-Session“ richtig an und gibt Ports automatisch frei.

Patchnotes zu Version v188.1

  • Der Aggro-Radius von Ameisen wurde um 30% reduziert.
  • Auto Turrets zielen nicht mehr durch Körper hindurch und haben kein friendly fire.
  • Das Reparieren von Strukturen kostet nur noch die Hälfte an Ressourcen.
  • Crop Plots können nun auch auf sehr unebenem Untergrund platziert werden.
  • Phiomia’s haben nun einen Stuhlgang.
  • Gezähmte, „mate-boostet“ Dinos haben eine doppelt so hohe Wahrscheinlichkeit Eier zu legen.
  • Verbleibendes Memory-Leakchen serverseitig gefixt.
  • 70% schnellere Ladegeschwindigkeit (Neue Caching-Methode).
  • Der LAN-Modus für kleinere, kooperative Gruppen.
  • Platzierbare Objekte wie Betten, Boxen usw. werden nicht mehr zerstört, wenn ein darunterliegenden Fundament ausgetauscht wird.
  • Tresore landen auch wieder richtig auf dem Boden, wenn der Boden darunter zerstört wurde.
  • Fortitude schützt nun 2x besser gegen Wärme/Kälte.
  • Cooked Prime Meat wird von gezähmten Dinos nicht mehr vorzugsweise verspeist.
  • Reparaturkosten werden nun per Tooltip angezeigt, wenn man den Mauszeiger auf die „Repair Structure“ Option von beschädigten Strukturen bewegt.
  • Der Tribe-Name wird nun bei der Todesmeldung angezeigt.
  • Fehler im Singleplayer behoben, dass man für immer einschlafen konnte.
  • Der 6x Schadenmultiplikator (an Strukturen) für Höhlen im PvP gilt nun auch für Unterwasserhöhlen.

Patchnotes zu Version v188.0

  • Neue Strukturen: „Single Panel Flag“ – eine einfache Flagge mit einer einzigen Oberfläche, perfekt zum Bemalen.
  • Massive Performance-Verbesserungen bei der Strukturintegrität.
  • Brontosaurier mögen nun ein bestimmtes Kibble.
  • Eier kann man zu 50% öfters finden.
  • Eier halten nun 30min anstatt 20min.
  • Ameise (Titanomyrma) wird dir nicht mehr ins Wasser folgen. Land-Insekten mögen kein Wasser.
  • Strukturen-Limit Bug behoben.
  • Auf einem Dino rückwärts schwimmen verursacht keinen Desync mehr.
  • Gezähmte Skorpione ertrinken nicht mehr. Verschiedene Dinos die nicht an der Oberfläche schwimmen versuchen nun an Land zu bleiben, wenn sie nicht geritten werden.
  • Das Pop-in von Unterwasserhöhlen behoben.
  • Per-Pixel-Sign-Painting mit echtzeit Multiplayer-Bemalung – bitte malt keine unanständigen Sachen.
  • Elektronische Peilsender: Folgt euren Dinos, verfolgt wilde Dinos, verfolgt feindliche Dinos oder Spieler, oder packt den Peilsender an euch selbst, um eure Leichen beim Tod wiederzufinden.
  • Werfbare Fackeln.

Patchnotes zu Version v187.22

  • Hochladen/Runterladen von Items zum ARK Tribute Inventar funktioniert nun im Singleplayer.

Patchnotes zu Version v187.21

  • Tribe/Spielernamen mit einem Emoji werden keinen parsing-spam mehr verursachen.
  • Stapel trennen und zusammenfügen verursacht nun keine „Remove/Added“ Meldung mehr.

Patchnotes zu Version v187.2

  • Der zufällige Streuungs-Effekt von Turret-Guns wurde um 85% reduziert.
  • Türme werden nicht länger vom eigenen Team getragene Charaktere beschießen.
  • Ameisen(Titanomyrma) – Schaden um 25% und Lebenspunkte um 35/40%(Soldat/Drohne) gesenkt.
  • Bug behoben, bei welchem Inventar-Taschen von zerstörten Gebäuden ein unbegrenztes Leben hatten. Dieser Timer ist nun auf die üblichen 15 Minuten gesetzt.
  • Verbessertes Aussehen des Grills sowie von Stein-Gebäuden – nicht fertiggestellt.
  • Seltener serverseitiger Inventar-Crash behoben.

Patchnotes zu Version v187.0

  • Titanomyrmas (Dinosaurier)
  • Dimorphodon (Dinosaurier)
  • Armbrust: Benutzbar um unter Wasser Haie aus der Entfernung zu töten.
  • Automatik-Shotgun: weniger stark als die primitive Variante, aber mehr Schüsse vor dem Nachladen und eine geringere Streuung.
  • Design der Steinmauern verbessert.
  • Anzahl an Farben verdoppelt.
  • Man kann nun keine Skills von schlafenden Verbündeten erweitern.
  • 25% Performance-Steigerung bei den Servern dank einer PhysX – Überarbeitung.
  • Serveseitige Memory-Leaks behoben
  • „Unsichtbar bis man sich bewegt“- Fehler bei manchen Gebäuden clientseitig behoben.
  • Verlieren von Sauerstoff beim Schwimmen an der Wasseroberfläche – behoben.
  • Man kann Fallen aktivieren und deaktivieren.
  • Skorpione und Aasfresser bevorzugen im gezähmten Zustand nun verrottetes Fleisch.
  • Der Spam-Effekt von „Item removed“ wurde entfernt.
  • Der Konsum von Stimberries reduziert nun den Nahrungs-Parameter während dem Zähmen von Dinos.
  • Man kann nun im Umkreis von gerade eben zerstörten Gebäuden für einen Zeitraum von 30 Sekunden nichts mehr bauen.
  • Es gibt nun ein „Attackier das!“-Pfeifsignal. Dieses sorgt dafür dass alle eigenen Dinos im näheren Umfeld den anvisierten Dinosaurier angreifen. Diese Funktion klappt sehr gut mit dem Spähglas!
  • Beim PvP nehmen Gebäude in Höhlen und Höhlen-Eingängen den 6fachen Schaden. Diese Option ist manuell einstellbar. (steamapps\common\ARK\Projects\ShooterGame\Saved\Config\WindowsServer\Game.ini) >PvPZoneStructureDamageMultiplier=6.0
  • Automatik-Türme finden ihr Ziel nun 3mal schneller, um effektiver zu sein.
  • Nur weibliche Dinosaurier legen nun Eier.
  • Geschlechtsteile von weiblichen Säbelzahntigern angepasst.
  • Industrie-Grills brauchen nun eine korrekte Menge Treibstoff. Das Modell ist näher am finalen Modell als bisher orientiert.
  • Man kann nun per Drücken der E-Taste beim Stehen im Wasser trinken, sofern sich nichts anderes aktivierbares in der Nähe befindet. Man muss nicht mehr untertauchen.
  • Man kann nun Stehfackeln in flachem Wasser anzünden.
  • Die ungefähre Fläche der Spawnregionen ist beim Auswählen derselben nun angegeben.
  • Stolperdraht-Länge um 50% erhöht.
  • Die Fels-Designs wurden völlig überarbeitet.
  • Custom Servers können nun festlegen ob sie individuelle Charaktere, Gebäude, Gegenstände oder Dinos herunterladen wollen. -> ?PreventDownloadSurvivors=false?PreventDownloadItems=false?PreventDownloadDinos=false
  • Schaden von Granaten um 33% reduziert. Gegen Dinos um weitere 33%, also etwa 45% insgesamt gegen Dinos.
  • Neue Game.ini-Option: [/script/shootergame.shootergamemode]bOnlyAllowSpecifiedEngrams=true/false
    Standardmäßig auf false gesetzt. Auf true gesetzt, werden alle Engrams, welche nicht in der EngramsOverride-Liste aufgelistet sind versteckt. Sinnvoll für Primitiv-Server-Verwaltung und neu hinzugefügte Engrams.
  • OverrideNamedEngramEntries=(EngramClassName=“EngramEntry_AlarmTrap_C“,EngramHidden=true,EngramPointsCost=3,EngramLevelRequirement=2,RemoveEngramPreReq=false) Lässt einem ein Engram per Class-Name festlegen dass dieses grantiert funktioniert, sogar wenn die Engram-Indizes in Zukunft verändert werden. Alle Class-Namen können im ARK Dev Kit entnommen werden.

Patchnotes zu Version v186.1

  • Der Kühlschrank ist wieder setzbar.
  • Verbündete Dinos sind nun immun gegen die eigenen Gasfallen.
  • Eier haben eine um 200% erhöhte Fundchance und halten nun 8 Tage im normalen Inventar.
  • Zähmgeschwindigkeit angepasst:

Raw Prime Meat ist nur noch 70% so schnell wie zuvor.

Kibble ist nun so schnell wie Raw Prime Meat zuvor.

  • Ein Serverseitiger Crash durch den Multigrill behoben.
  • Nicht erlaubte Engrams und Items werden auf primitiven Servern automatisch zerstört.
  • Game.ini für primitive Server online gestellt und aktualisiert.

Patchnotes zu Version v186.0

  • Man kann nun das Fernrohr ausrüsten während man auf einem Dino reitet.
  • Spieler/Dinos fallen nach einem Relog nicht mehr duch den Boden.
  • Serverhoster können in der INI Datei nun die HP und den Schaden von Dinos bearbeiten.
  • Wassertank gefixt.
  • Levelbonus von Dinos gefixt.
  • Geschwindigkeit der Dinos gefixt.
  • Auto XP der Dinos gefixt.
  • Unendlich-Atem exploit gefixt.
  • De-Sync während man im Wasser angreift behoben.
  • Amphibien erholen sich nun im Wasser schneller.
  • Dinowerte bleiben beim Download/Upload der Map gleich.
  • Bug behoben, bei dem sich der Torpor bei wilden Dinos nach einiger Zeit nicht gesenkt hat.
  • Maximales Level für Spieler und Dinos um 4 angehoben.
  • Niedrig/Mittel/Weit Angriffs & Laufreichweite der DinoPets einstellbar.
  • Elektrische Lampe.
  • Reinforced Dach-Tür und Reinforced Fenster-Tür
  • Industriegrill.
  • Zwei neue Stolperfallen: Audioalarm und Gasbombe.
  • Audioalarm away & offline raiding Mitteilung, Phase 1.
  • Eier für alle Tierarten.
  • Verbesserter AMD Shadow flickering fix.
  • Wenn der Rahmen vom Riesen Tor zerstört wird, wird auch das Tor darin zerstört.
  • Tageszahl und Uhrzeit wird nun in der Charaktererstellung angezeigt.

Patchnotes zu Version v179.3

  • Problem behoben, bei dem Dinos, die gerade gezähmt werden, eine bewusstlose KI hatten, nachdem ein Speicher geladen wurde.

Patchnotes zu Version v179.2

  • Server- und Clientseitiger Crash gefixt.

Patchnotes zu Version v179.0

  • Für die Steinwände und -Fundamente werden nur noch Holz, Stein und Stroh benötigt.
  • Serververbindungsproblem behoben.
  • Problem behoben, bei dem Spieler größer geworden sind, nachdem sie bewusstlos von einem Dino gefallen sind.
  • Spawnpunkt Interface zeigt nicht länger Betten an, die auf Cooldown sind.
  • Alle Rohre gelten nun als Brunnen und werden nicht auseinanderfallen, wenn ein Teil zerstört wird.
  • Serveradmins können nun die folgenden Werte ändern:
    • Die Anzahl der Dinos.
    • Der Schaden & Widerstand der gezähmten und ungezähmten Dinos.
    • Das Gewicht der Dinos und das maximale Cap jedes Dino pro Zone.
    • Die Geschwindigkeit vom Zähmen.
    • Die Geschwindigkeit vom Ernten und die Menge die man erhält.
    • Die Ausdauer die Spieler und Dinos verbrauchen.
    • Die Nahrung die Spieler und Dinos verbrauchen.
    • Das Wasser, welches Spieler verbrauchen.
    • Die Gesundheitsregeneration der Spieler und Dinos.
    • Die Zeit, nach dem PVE Gebäude zerstörbar werden.

Patchnotes zu Version v178.2

  • Größe des Bücherschranks gefixt.

Patchnotes zu Version v178.1

  • Problem mit Spielerstatistik, beim auf Wiedereintritt das Spiel behoben.

Patchnotes zu Version v178.0

  • Offizielle PVP Server wurden gewiped, um verdoppelte Items zu löschen.
  • Items verdoppeln gefixt.
  • Argentavis HP um 30% erhöht.
  • Notizen zeigen nun die ersten 30 Buchstaben als Titel.
  • Plesiosaurus Vorbereitung.
  • C4 wird nun korrekt an Strukturen angeheftet.
  • Spinosaurus Spawns um 30% gesenkt.
  • Explosionen machen nun 200% mehr Schaden an Dinos und 50% mehr Schaden an Spielern.
  • Sarco und Turtle schwimmen nun mit richtiger Geschwindigkeit im Wasser.
  • Sarco schwimmt nun schneller auf und ab.
  • Inoffizielle Server können nun eine Whitelist enthalten.
  • Dino Specs erlaubt es nun, alle Teile des Sattels zu bemalen.
  • Der Tresor hat nun 50% mehr Platz.
  • Das T-Rex Brüllen hat jetzt einen größeren Dämpfungsbereich.
  • Rockets machen etwa 50% mehr Schaden.
  • Spinos legen keine Bronto Eier mehr.
  • Turtles Regenerieren nun Ausdauer im Wasser.
  • Einen Exploit gefixt, mit dem der Zugriff auf die Vorräte über große Entfernungen möglich war.
  • Spikewalls können nun nicht mehr in der Nähe von feindlichen Kernstrukturen aufgebaut werden.
  • Fabricators etc. zeigen jetzt herstellbare Ressourcenzähler von ihrem eigenen Inventar an, selbst wenn sie nicht eingeschaltete sind.
  • „Your thing killed somethingMeldungen sind jetzt in Gelb.
  • Server Performance abgeschlossen, endlich! (eine Verbesserung der Gesamtleistung für alle). Wichtiger PhysX Systemwechsel. Erwartete Verbesserungen von > 33% +.
  • Neue Struktur: Metall Wassertankspeichert 500 Wasser und ist aus dem Metall-Tier.
  • Neue Strukturen: Stein Wand/Zaun Fundamente (Erste vin vielen potenziellen Stein Tiers).
  • Engrams werden nun richtig angezeigt.
  • Notizen können nun immer geschrieben werden, nicht nur beim craften.
  • „Alle Passiv“ Pfeife.Der Tresor fällt nun runter, wenn der Boden unter ihm zerstört wird, anstatt dass dieser verschwindet.
  • Man kann nun seine eigenen bewusstlosen Dinos im PVE verletzen.
  • Voraussetzungen zum Herstellen des Kompasses auf lvl 10 geändert.
  • Unsichtbare Lagerfeuer gefixt.
  • Taste fürs Rennen hinzugefügt.
  • Kosmetische Objekte wiegen nun 0 Kg.
  • Admins können nun Spieler per SteamID Kicken und Bannen.Speicherreduzierung bei dedi-Servern.
  • Inoffizielle Server können nun die Tageslänge einstellen, z.B 24h Realtime Server.
  • Inoffizielle Server können nun einstellen, wie viel EXP man erhält, welche Engrams auf einem Server erhältlich sind und wie viel Grundschaden die Spieler und Dinos verursachen.
  • Die Texturqualität hat nun keinen Effekt mehr auf die geometrische Qualität.
  • Man kann nun via SteamID Admins auf einem Server definieren.
  • Wenn mehrere Schlafsäcke/Betten in einem Gebiet übereinander liegen, taucht nun ein Auswahlfenster beim Anklicken auf, um das richtige Bett ausfindig zu machen.

Patchnotes zu Version v177.2

  • Audio-Einstellungen werden nun korrekt geladen.
  • Subscribed Steam Workshop Mods werden jetzt immer im Host-Session Interface aktualisiert/gedownloaded.
  • Es wurde ein Potenzieller Server-Side Crash behoben.
  • Auf PVE Servern können nun Teammitglieder deine bewusstlosen Dinos verletzen.

Patchnotes zu Version v177.1

  • Der Fehler, der Leistungsprobleme verursacht hat, behoben.

Patchnotes zu Version v177.0

  • Man kann jetzt den T-Rex BRÜLLEN!!! lassen, mit Alt-Feuer. Die erste von vielen 😉
  • Neue Struktur: Verstärkter Stahl Tresor.
  • Neue Struktur: Holz Spike Barrikade.
  • Neue Struktur: Bücherregal.
  • Individueller Mammoth Sattel & Sabertooth Sattel.
  • Lagerkästen haben jetzt nur Slots, keine Gewichtsbegrenzung.
  • Neue kosmetische Objekte: Dino Brille (Respawn, um sie zu erhalten).
  • Erhebliche Verbesserung für asynchrone Hintergrund-Streaming, sodass eine bessere Gesamtleistung bei der Bewegung durch die Umwelt entsteht.
  • Man kann jetzt einstellen, ob der Dino automatisch Objekte sammelt, von getöteten Feinden.
  • Verschlossene Türen sind nun immer erreichbar für Tribemates (PINcodierte Türen folgen der Governance-Einstellung).
  • Fallschaden gefixt.
  • Wasserglas Blaupause gefixt.
  • Versorgungsdrops liefern jetzt wieder hergestellte Gegenstände, wenn auch mit angepasster Rate.
  • Tribe Governance können nun zurückgesetzt werden.
  • Flyer machen 60% weniger Schaden an Strukturen.
  • Waffen & Sprengstoffe sind nun 20% mehr effektiv gegen Dinos.
  • Doppelte Slotanzahl auf Smithy„, „Fabricator„, etc.
  • Auf Flyern getragene Spieler werden jetzt fallen gelassen, wenn die Sichtlinie gebrochen wird, kann nicht durch Strukturen gehen.
  • Das Inventargewicht der auf Flyern getragenen Spieler wird jetzt dem Inventargewicht des Flyers hinzugefügt.

Patchnotes zu Version v176.0

  • Verbleibenden Leiterfehler behoben.
  • Alle Dinos können nun rückwärts laufen.
  • Inventarplatzgrenze der Dinos aufgehoben.
  • Die Dino-Fallgeschwindigkeit wurde um etwa 33% erhöht und der Fallschaden um 33% verringert.
  • Die Ausdauer des Argentavis um 150% erhöht.
  • Blaue Vorratskisten, die nicht sichtbar waren, sind gefixt.
  • Nur Türen sind von dem Rücken der Dinos aus aktivierbar. Andernfalls mit [E] absteigen.
  • Drop-All lässt nicht mehr angelegte Gegenstände fallen (Sättel etc.).

Patchnotes zu Version v174.3

  • Gamma Einstellungen sind auf PVP/Hardcore Server nun abgeschaltet.
    Inoffizielle Server können die Gammeeinstellungen aktivieren mit der commandline/INI Option: EnablePvPGamma=true
  • Respawnzeit aller Ressourcen um 40% reduziert.

Patchnotes zu Version v174.2

  • Fixed Spinosaurus crash, welcher den Official Server 17 betraf
  • Sabers können beim Reiten nun springen
  • Das klettern der gezähmten Dinos und die Distanz beim Folgen verbessert
  • Fixed Mainmenü Interface Crash
  • Trikes haben nun 25% mehr HP und machen 30% mehr Schaden
  • Stegos haben nun 15% mehr HP und machen 10% mehr Schaden
  • Helligkeit der Nacht um 17% erhöht, solange man unter freiem Himmel ist
  • Auf PVE Servern kann man keine bewusstlosen Spieler und Dinos mehr hinter sich herziehen, wenn sich diese nicht in deinem Tribe befinden
  • Das Gewicht des Speeres halbiert (von 6 auf 3)

Patchnotes zu Version v174.1

  • Die Erholungsrate von Bewusstlosen wilden Dinos verringert und für gezähmte Dinos erhöht. Win-Win!
  • Reitanimation der weiblichen Saber gefixt
  • Niedrige Chance, von allen nicht-metallischen Felsen, Eisen zu erhalten
  • Verringert den Explosionsschaden an Metallobjekten
  • Die Anzahl der Piranhas erhöht!

Patchnotes zu Version v174.0

  • Maximales Spielerlevel auf 64 erhöht – zusätzliche 120 Engrampunkte verfügbar
  • Das Maximallevel der Dinos auf Level 38 angehoben
  • Stamina beim Fliegen gefixt
  • Verbrauchsrate vom Gas gefixt
  • Haltbarkeit von Rüstungen erhöht
  • Metalle bieten nun drei Mal so viele Erze wie zuvor
  • Niedrige Chance, Erze an den Küstenfelsen zu finden wieder eingefügt
  • Gezähmte Dinos ertrinken nicht mehr so schnell
  • Automatische Zerstörung von PvE Strukturen auf 18 Tagen geändert – außerdem zerstören diese sich nicht mehr selbst, sondern bieten anderen Spielern die Option, diese instant zu zerstören
  • Smithies und andere Behälter haben nun automatisch die benötigten Engramme wenn neue Engramme hinzugefügt werden anstatt dass diese erneut gebaut werden müssen
  • Die Beschreibung des „Food Preversation Bin“ wird nun klargestellt, dass Sparkpowder benötigt wird um Nahrung aufzubewahren, außerdem kann es nun „Beef Jerky“ erstellen
  • Option hinzugefügt um den Torpor Screen Flash (Lila Flash) abzuschalten
  • Bewusstlose Dinos bleiben nun bewusstlos, bis ihre Torpor-Anzeige auf 0% steht, vorher gab es die Chance, dass diese vorher aufwachten
  • Die Effektivität der Hitzeisolierung um 20% erhöht
  • Brontosattel kann nun vernünftig benutzt werden
  • Nichtwasser-Dinos werden nun an die Oberfläche schwimmen und nicht ertrinken
  • Rüstungsisolierungswerte und Interface Anzeige gefixt
  • LOD’s auf Dinotore und anderen Assets gefixt
  • Mittelgroße Dinos (kleiner als T-rex) passen nun durch das Dinotor, für alle anderen benötigt ihr noch das Megator
  • Crafting Table Zutaten für diverse Items gefixt
  • Spawnrate der Piranhas und Spinos verbessert
  • Spino Laufgeschwindigkeit um 25% reduziert
  • Schadenmultiplikator für Sprengstoff auf Holzobjekten gefixt

Patchnotes zu Version v173.0

  • Spinosaurus hinzugefügt
  • Neue Objekte: Spike Wall, Food Preversation Bin, Beef Jerky
  • Generelle GPU Optimierungen
  • Nach dem Login bekommt man nun angezeigt, wodurch man gestorben ist, wenn man während der offline Zeit getötet wurde
  • Pteras landen nun besser, wenn sie keine Ausdauer mehr haben
  • Man kann nun ohne Ausdauer angreifen, jedoch erhöht es die Gefahr bewusstlos zu werden
  • Wenn Bewusstlosigkeit höher wird, wird der Bildschirm nun lila
  • Der Timer für das Vergammeln von Items gefixt
  • Diverse Arten in das Haus anderer zu Porten gefixt
  • Granaten ausgeglichen – ~60% Schadensreduzierung gegen Strukturen und benötigt nun Öl zum Herstellen
  • Pve Strukturen die zu keinem Spieler/Tribe gehören, werden nun nach einer Woche automatisch zerstört
  • Strukturenlimit kann nun auf inoffiziellen Servern eingestellt werden
  • Reiche Erzvorkommnisse und normale Erzvorkommnisse hinzugefügt
  • Haltbarkeit der Metallwerkzeuge angepasst
  • Die Charaktere haben nun einen Bluttyp
  • „Find Mods“ Knopf im Menü hinzugefügt
  • Seltene Limited-Edition Kosmetik Item Skin Drops: Nerdry’s Glasses und Rex Bone Helmet
  • Landdinos verlieren nun Ausdauer im Wasser
  • Bewusstlose Dinos können auf PvE Servern nicht mehr von anderen Spielern angegriffen werden
  • Bug behoben, bei dem auf Generatoren nicht zugegriffen worden konnte
  • Tribe ID’s und Spieler ID’s sind nun einzigartig
  • Realtime und aktuelle Map wird nun im Pausenmenü angezeigt
  • Der Fortschritt von Moddownloads wird im Menü nun angezeigt
  • Die Erfolge für die Brutmutter werden nun richtig zugeordnet
  • Die Temperatur kann im Menü nu nauf Fahrenheit eingestellt werden
  • Kugelschaden um 20% erhöht
  • Deine aktuelle Biome/Temperatur-Anzeige wird beim Wechsel nun korrekt angezeigt
  • „Transfer Tribe Ownership“ ist nun anklickbar
  • Der Grundschaden vom Carno wurde von 30 auf 50 erhöht
  • Der Grundschaden vom Rex wurde von 50 auf 80 erhöht
  • Die Lebenspunkteregeneration von Dinos beim Essen von Leichen oder Pflanzen wurde reduziert

Patchnotes zu Version v170.0

  • „Spyglass“ engram hinzugefügt – so etwas wie ein Fernglas, mit dem man auch später Glaswaren herstellen kann.
  • „Low Memory (4GB RAM)“ und „Low Memory DX10“ Startoptionen hinzugefügt. Diese verringern die Grafik und den Sound, sodass bis zu 800MB RAM gespart werden.
  • Diverse Gameplay Optionen im „Play Local“ Menü hinzugefügt.
  • Das Pausenmenü zeigt nun den Servernamen an.
  • Option hinzugefügt, um den Servernamen im Pausemenü auszublenden.
  • 3 offizielle „PVP-Hardcore-OfficialServers“ hinzugefügt – Nach jedem tot, muss ein neuer Charakter erstellt werden.
  • „?MapPlayerLocation“ Befehl für spielerbetriebene Server hinzugefügt. Zeigt die Position des Spielers auf der 3D Map an.
  • Filter für „password protected“ hinzugefügt.
  • DirectX10 Shader Model 4 Support hinzugefügt.
  • Der Serverbrowser zeigt nun „Survivor’s Servers“ an, diese Kategorie listet die Server auf, die man favorisiert, auf denen man einen Charakter hat oder auf denen Freunde spielen.
  • „Scope“ Waffenaufsatz von Level 40 auf 30 herunter skaliert.
  • Faustkampfschaden um 20% reduziert.
  • Argantavis Aggressionslevel um 25% reduziert.
  • Tran Arrow Tranq-Power um 20% erhöht.
  • Slingshot Schusskraft um 20% reduziert.
  • Die Rate, in der Nahrung im Inventar von NPC’s verrottet um 75% verlangsamt.
  • Der Coole animierte Ladescreen ist zurück!
  • Anzahl der Server in der Serversuche von 50 auf 100 erhöht.
  • Der Chat wird nun bei Servernachrichten sichtbar.
  • Slingshot Trägheitsmultiplikator leicht verringert.
  • Tastenbelegung für das Inventar kann nun umgelegt werden.
  • Pfeiltasten können nun in der Tastenbelegung geändert werden.
  • Kleine Steine sind nun an jedem Strand zu finden, nicht nur an der Südküste.
  • Grafiken im „Play Local“ Menü gefixt.
  • Die Selfie Orbit Cam [K] kollidiert nun mit geometrischen Strukturen, sodass man nicht mehr in fremde Häuser schauen kann.
  • Lokalisationscrash behoben.
  • Spielerzahl wird nun korrekt im Serverbrowser angezeigt.
  • Problem behoben, bei dem NPC’s bei niedrigen FPS nicht angegriffen haben.
  • Die Bonus Item Skins sind nun permanent.
  • Einige Grafikbugs mit dem Wasser, der Wasserlinie und der Unterwasserpartikel behoben.

Patchnotes zu Version v160.8

  • Performanceproblem von Singleplayer gefixt – 15-30 Millisekunden pro Frame gesichert.

Patchnotes zu Version v160.7

  • Zwei Server und Client Crashes behoben.

Patchnotes zu Version v160.2

  • Blackscreenproblem behoben.
  • Weitere offizielle Server hinzugefügt.
  • Ein paar potenzielle Chatcrashes behoben.
  • ShaderModell 4 Support arbeiten begonnen.
  • Singleplayer Performance Optimierungen begonnen.

Patchnotes zu Version v160.1

  • Volle Server werden nun wieder in der Serverliste angezeigt.

Patchnotes zu Version v160.0

  • Reloads der Serverliste gefixt.

Patchnotes zu Version v155.7

  • Chatbox kann nun nicht mehr im Singleplayer geöffnet werden.
  • Die meisten 4K Texturen wurden durch 2K Texturen ersetzt. Dies sollte Speichermüll verhindern, welche die Performance beeinflusst.

Patchnotes zu Version v155.6

  • Der Ladescreen ist nun ein statisches Bild anstatt ein animiertes.
  • Backend Server Problem behoben.

Quellen: Steam | arksurvivalevolved.zone | Reddit |


3 KOMMENTARE

  1. v247.999:
    Spikewalls können nicht mehr auf Plattformen gebaut werden. Servereinstellung um dies doch zu erlauben: ?OverrideStructurePlatformPrevention=true
    Quetz kann sich nicht mehr bewegen, wenn sein Kopf durch Strukturen behindert wird
    Keine schwebenden Plattformen mehr
    Autogeschütze sollten nicht mehr schießen, wenn sie kein Ziel mehr treffen können
    PvE: Bau in Nähe von Versorgungsdrops /Airdrops nicht mehr möglich. Kann umgestellt werden mit: ?PvEAllowStructuresAtSupplyDrops=true

    Überirdische Airdrops spawnen nun in Nähe der Spielerstrukturen (Online PvP)

    v247.99:
    Server PhysX Performance erhöht
    v247.97:
    Weiter Performancesteigerung Serverseitig (Zeitgeber)
    v247.96:
    Problem mit Performance Problemen auf dedizierten Servern gefixt (Serverupdate dringen empfohlen)
    v247.95:
    Performancesteigerung um ca. 10%
    Server können nun die Schwierigkeit überschreiben auf mehr wie 4, durch nutzung von „?OverrideOfficialDifficulty=5.0“ oder was man mag
    v247.93:
    Ziel, dem Dinos folgen sollen wird nun gespeichert
    Problem behoben, bei dem Dinos durch Laden oder Bewegungsstart zerstört wurden
    Der gegnerische Tribe wird nun im Log nicht mehr angezeigt wenn Strukturen zerstört wurden. Die kann Serverseitig mit „?TribeLogDestroyedEnemyStructures=true“ wieder aktiviert werden.
    v247.91:
    Problem behoben bei dem Wasser- und Stromleitungen ihren Status nicht korrekt aktualisieren (Serverneustart für alle Server dringend empfohlen)
    v247.9:
    Kritisches Performanceproblem mit Wasser- und Stromleitungen behoben
    Problem behoben bei dem Wasserbrunnen keine Wasserhähne befüllt haben
    Problem behoben bei dem Wasserbehälter konstant befüllt und entleert worden sind im Wasserhahn am Brunnen
    Wärmesuchraketen haben nun eine Reichweiter von 6800 Einheiten und können durch Leuchtraketen abgelenkt werden
    Plant Y hat nun einen 300% größeren Radius, kann ihre Opfer schneller töten, hält länger & beschädigt Rüstungen mehr als zuvor
    Die Peitsche hat nun eine 40% Chance zu entwaffnen, vorher 25%
    Problem mit Hotkeyslots beim Chartransfer behoben
    v247.85:
    Problem behoben bei dem Spieler in Kabeln oder Rohren festbuggen konnten
    Startparameter hinzugefügt um das Clusterverzeichniss bei Clusterservern selbst zu bestimmten: „-ClusterDirOverride=C:/TestStorage/“ (Pfad eures Clusterordners). Folgender Startparameter muss weiterhin zusätzlich hinzugefügt werden um den Transfer auf den Clusterservern zu erlauben: „-ClusterId=SOMETHINGUNIQUE“
    v247.81:
    Zu hohen Spawn und Kollisionsprobleme auf TheCenter behoben
    v247.8:
    Verschiedene Ebenenprobleme auf Center behoben
    Problem mit Ressourcenspawn bei Pfeilern behoben
    Problem behoben, das der Giga keine Bäume zerstören konnte
    v247.7:
    Problem mit Archaeopteryx bei Redwoodbäumen behoben
    Absturtzproblem bei Texteingabe auf MAC behoben
    v247.6:
    Problem behoben, bei dem Spieler sich selbst durch die Welt buggen konnten
    Problem behoben, bei dem Items durch reisen zwischen den Welten verloren gingen

HINTERLASSE EINE ANTWORT