Wildcards ARK: Survival Evolved Team

In einem neuen Devblog spricht Jat vom Wildcard-Team über diverse Neuerungen, die es für Ark: Survival Evolved in der nächsten Zeit geben wird. Darunter fallen das Evolution Event, die Möglichkeit der Cross-ARK-Transfers und diverse Balancing-Aktionen. Zu guter Letzt wird zudem eines der lästigsten Probleme mit ARK in Angriff genommen: Den Respawn von Dinos innerhalb von Spielerbasen.

Evolution Event und Cross-ARK-Transfers

Über das Wochenende vom 18.11. bis zum 21.11. werden auf allen offiziellen Servern die Erntemenge, Zähmrate und gesammelte Erfahrung verdoppelt!

Zudem werden die Cross-ARK-Transfers ermöglicht.

Das bedeutet freie Übertragung aller Items, gezähmter Dinos und Überlebender zwischen allen Maps, sei es The Isle, Center oder Scorched. Dies ist auf das offizielle ARK-Netzwerk beschränkt sowie auf den jeweiligen Modus, den ihr spielt (PvE, Hardcore oder Primitive). Zudem kann jeder Dino nur alle 12 Stunden übertragen werden, um wiederholtes Raiden von Servern zu begrenzen.

Haltung zu Exploits

Das Team von Wildcard bemüht sich nach besten Kräften, gegen Cheater, Hacker und Exploiter vorzugehen. Hierzu arbeiten sie fortwährend an einem starken BattlEye-System zum Schutz der Server. Aber auch das Ausnutzen von Ingame-Glitches und Fehlern soll stärker geahndet werden. War früher eher davon ausgegangen worden, dass solche Exploits eher Fehler der Entwickler waren, wird nun die Schuld für das Ausnutzen durch den Spieler betrachtet. Wer also in Zukunft Fehler zu seinem Vorteil (und insbesondere zum Schaden anderer Spieler) ausnutzt, anstatt den Fehler zu melden, kann mit entsprechenden Konsequenzen rechnen, die von der Zerstörung des Stammes bis hin zum VAC-Bann reichen können.

Balancing auf Primitive-Servern

Um die Kraft von Dinos den schwächeren Rüstungen auf Primitive-Servern anzupassen, wurden Wyvern und Rock Elementare auf diesem Modus geschwächt. Die genauen Zahlen verhalten sich wie folgt:

  • Gezähmte Wyvern verursachen 70% weniger Schaden und nehmen 70% mehr Schaden
  • Alpha Wyverns verursachen 67% weniger Schaden und nehmen 67% mehr Schaden
  • Gezähmte Rock Elementare verursachen 70% weniger Schaden und nehmen 20x mehr Schaden

Dino-Spawn in Basen

Dieses extrem lästige Problem scheint nun endlich behoben worden zu sein. Das Team stellte erste Ergebnisse vor, die den Dinospawn in und um Basen dynamisch abschaltet. Die Testergebnisse sehen soweit vielversprechend aus.

ARK Map der Dinospawns
Dinospawn auf einem offiziellen Server mit Update (Rot = Basen, Blau = Dinospawn, Gelb = Gezähmte Dinos)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.