ARK Dino Dossier Pelagornis

Heute Morgen wurde ein neuer Flugdinosaurier für ARK: Survival Evolved angekündigt. Pelagornis ist ein früher Vorfahre des Pelikans und ein sehr schreckhaftes Wesen. Wir haben das Dino Dossier für euch ins Deutsche übersetzt. Einen Veröffentlichungstermin gibt es bisher noch nicht.

Wild: Wie viele der größeren Vorfahren der Wasservögel, wie dem Storch oder Pelikan, teilt auch Pelagornis Miocaenus viele Merkmale mit seinen heutigen Brüdern. Allerdings scheint er im Vergleich viel mehr Zeit mit der Jagd nach Fischen über der offenen Tiefsee zu verbringen.

Gezähmt: Durch seine Fähigkeit zu fliegen, zu laufen und an der Oberfläche zu schwimmen, ist ein gezähmter Pelagornis einer der vielseitigsten Reittiere der Insel. Das hat jedoch auch seinen Preis. Die gleichen, mit Schwimmhäuten überzogenen Füße, die ihm das Laufen auf der Wasseroberfläche erlauben, verhindern, dass er Beute greifen kann, was seinen Reiz für einige Überlebende in Grenzen hält.

ARK Dino Dossier Pelagornis

Bekannte Informationen: Nur selten habe ich einen wilden Pelagornis irgendwo an der Küste der Hauptinsel entdeckt, da er es zur Entspannung vorzieht, mit seinen Flügeln auf der Oberfläche des Ozeans zu paddeln, statt über die Strände der Insel zu watscheln. Vielleicht resultiert dieses Verhalten aus seinem Überlebensinstinkt. Der frühe Miozän war alles in allem eine Epoche vor den Dinosauriern und Pelagornis wurde auf solche Räuber nicht vorbereitet. Wenn man bedenkt, wie schnell er vor Menschen flieht, kann man ihm seine Vorsicht kaum verdenken.

Mit Sicherheit werden sich die kürzlich eingeführten Bolas perfekt dafür eignen, um Pelagornis an der Flucht zu hindern. Schwierig wird es jedoch dann, wenn er bewusstlos im Wasser landet. Wie man ihn also am besten zähmen werden kann, bleibt noch abzuwarten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.