ARK Dino Dossier Kentrosaurus

Mit der heutigen Entwicklernachricht von ARK: Survival Evolved wurde auch ein neues Dino Dossier – der Kentrosaurus – veröffentlicht. Wir haben es für euch übersetzt und sind gespannt, wie stark eine stachelbesetzte Herde dieser Pflanzenfresser später im Spiel wirklich sein wird.

Dino Dossier: Kentrosaurus

Wild: Zwar ist Kentrosaurus Aethiopicus deutlich kleiner als sein naher Verwandter, Stegosaurus Regium, dafür ist er in Bezug auf seine Selbstverteidigung jedoch viel beeindruckender. In der Tat lässt sich argumentieren, dass er nicht nur unter den Stegosauriern der Pfund-für-Pfund Champion ist. Denn erlebt man ihn in einem engen Gruppenkampf, dann rangiert er an der Spitze aller Pflanzenfresser der Insel.

Dank seiner unglaublich scharfen Defensiv-Stacheln wird wohl jede Kreatur, die Kentrosaurus angreift, ebenfalls verwundet. Mit ihnen ist er in der Offensive außerdem in der Lage, selbst das dickste Leder und die stärkste Rüstung zu durchstoßen. Ich selbst habe gesehen, wie Kentrosaurus viel größere Räuber mit einem einzigen Manöver geradezu aufgespießt hat.

Gezähmt: Bisher konnten Überlebende aufgrund seiner Stacheln und des hitzigen Temperaments nur wenige Erfolge, beim Versuch Kentrosaurus zu reiten, verbuchen. Eine ganze Herde Kentrosaurier kann jedoch ein komplettes Lager verteidigen und es mit jedem größeren Fleischfresser aufnehmen.

ARK Dino Dossier Kentrosaurus

Bekannte Informationen: Kentrosaurus zu unterschätzen, kann ein fataler Fehler sein – vor allem, wenn er in einer Herde unterwegs ist. Denn dann scheint er deutlich aggressiver zu sein und sein Territorium in einem viel größeren Radius zu verteidigen. Ein einziger Schwung mit seinem tödlichen Schwanz kann Menschenleben retten oder sogar das Blatt einer offenen Schlacht wenden.

Fazit

Der Kentrosaurus Aethiopicus soll die Rangliste der Pflanzenfresser an deren Spitze anführen. Es bleibt abzuwarten, wie stark er innerhalb einer ganzen Herde wirklich sein wird. Schließlich gibt es genügend unglaublich blutrünstige Räuber auf der Insel von ARK: Survival Evolved. Denken wir nur mal an den derzeitigen Champion unter ihnen – den Giganotosaurus. Aktuell ist es fast unmöglich, ihn nur mit Pflanzenfressern zu besiegen. Selbst das Rhino, welches als seine größte Gefahr dargestellt wurde, hat eigentlich keine Chance. Wir sind also wirklich gespannt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.