Der ARK Survival Evolved Digest #4 ist erschienen und in diesem erzählen uns die Entwickler wieder einiges über die aktuellen Fortschritte von ARK.

In den ersten 12 Stunden des Starts hat sich ARK über 100.000 Mal verkauft – dafür möchten sich die Entwickler bei der Community bedanken, diese sind wirklich begeistert, wie gut ihr Spiel aufgenommen wurde.

Neue Features

Mod Tools und UE4

Wir werden unsere modding Tools präsentieren mit einer Basis Mod-Map als Beispiel namens „Raptor Rapture“, ein einfacher wellenbasierter Überlebensmodus.

Seit euch im klaren, dass es sich um eine kleine Mod handelt und ihr definitiv in der Lage sein werdet, mit der Unreal Engine 4 sehr viel mehr zu erschaffen.

Kommende Patches

Wir haben gerade v1.60 erreicht und arbeiten weiterhin daran, die Performance und die Technik zu verbessern. Das Content Team arbeitet nebenbei auch an neuen Inhalten.

Einige Dinge werden in den kommenden Wochen online gestellt: Bemalbare Schilder, erweitertes Krankheits- und Wettersystem, Plesiosaurus, Spinosaurus, Meganeura, Shastasaurus und die mysteriöse Höhle der Jäger, die es nicht in den Early Access Release geschafft hat (Es gibt bereits 6 große Höhlensysteme in ARK sowie 12 kleine Unterwasserhöhlen) — wir können nicht erwarten, bis ihr diese entdeckt, natürlich wird noch viel mehr kommen!

Early Access Verantwortung

Seit dem Release arbeiten wir an der Verbesserung der Performance sowie an der Stabilität und den Verbindungsproblemen. Ein paar dieser Fixes kamen bereits online, aber dieser Prozess ist noch lange nicht vorbei. So werdet ihr Tag für Tag eine Verbesserung erleben durch die vielen Updates.

 

Eure Fragen unsere Antworten

Viele Fragen aus der Community kannten nur ein Thema: Performance. Und aus diesem Grund werden wir euch hier alles dazu beantworten.

Optimisierung

Das Spiel zu optimieren gehört zu unseren aktuellen Prioritäten. Während der ersten Entwicklungsphase war es uns wichtig, euch bis zum Early Access Release mit genügend Inhalten zu versorgen, diese bieten aktuell bis zu 100 Stunden Spielspaß oder mehr. Da also genügend Inhalt nun vorhanden ist, kümmern wir uns hauptsächlich um die Optimierung der Performance, damit jeder PC die bestmögliche FPS zustande bringen kann!

Über die kommenden Tage und Wochen werdet ihr stetige Verbesserungen bemerken: Die Performance wird steigen, der Speicherbedarf wird sinken.
Außerdem haben wir DirectX 12, auf das wir uns freuen können, denn dies wird die Performance deutlich anheben, im Durchschnitt um 25-30%.

Das Spiel hat keine 30FPS Grenze, wir wollen, dass Spieler so hoch kommen, wie es nur geht, dort liegt unser aktueller Fokus.
Ihr werdet auch stetige Verbesserungen in der Grafik bemerken, damit das Spiel auch auf niedrigen Einstellungen gut aussieht und auf High End Rechnern umso besser, denn wir werden neue Rendering Techniken einbauen.

Server

So viele Spieler haben wir nicht erwartet, aus diesem Grund, sind die Server alle voll oder es entstehen Verbindungsprobleme aufgrund von Überlastung.
In den kommenden Tagen werden wir weitere Server öffnen und auch inoffizielle Server werden immer mehr.

Um auf einen bestimmten Server zu joinen, den ihr evtl. nicht in der Liste finden könnt, nutzt folgende Webseiten: http://arkservers.net/ oder http://arkserverlist.com/ .

Patch Häufigkeit

Ihr könnt Client-Patches mindestens alle zwei Tage erwarten, normalerweise jeden Tag oder durchaus auch mehrmals am Tag. Wir wollen nicht zu viele Server-Patches veröffentlichen, da diese einen Serverrestart benötigen, also wird maximal zwei Mal die Woche ein Serverpatch erscheinen.

 

Dino Dossier

Mehrfach die Woche erscheint ein neues Dino Dossier, diese könnt ihr auch Ingame erreichen, sobald ihr ein Tier gezähmt habt.
Hier seht ihr alle bis zu diesem Zeitpunkt bekannten Dino-Dossiers:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.