Dieses mal dreht sich alles um den Thorny Dragon, zu Deutsch Dornendrachen. Was kann er noch, außer seine giftigen Stacheln auf den Überlebenden zu schleudern? Dazu gibt es allgemeine Tipps, sowie Hinweise zum Zähmen.

Dino Dossier: Thorny Dragon

Wild: Auch wenn viele Überlebende diese Tiere stachelige Echse nennen, ist Moloch sagittarius‚ nächster Verwandter der Australischen Dornteufel. Neben dem offensichtlichen Unterschied in der Größe der beiden, liegt der eigentlich deutlichste Unterschied in den Dornen.

Gezähmt: Neben seinen gefährlichen Stacheln ist Moloch sagittarius ein perfektes Reittier für indirekten Kampf. Sein Fernkampfangriff kann in einer Schlacht sehr verheerend sein. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollte immer der richtige Sattel gewählt werden, in welchem man einen sicheren Sitz hat. Außerdem ist extreme Vorsicht bei der Montage und der Demontage geboten.

Bekannte Informationen: Die Stacheln von Moloch sagittarius sind kein fester Bestandteil seiner Haut, da sie entfernt werden können und dann einfach wieder nachwachsen. Daher ist diese Echse auch in der Lage, die am Schwanz gelegenen als Geschosse zu benutzen, welche noch dazu mit einem tödlichen Gift überzogen sind. Sein Verhalten ist aggressiv, wenn man ihm zu nahe kommt. Tiere, welche kleiner sind als er, werden von ihm angegriffen, während er andere Fleischfresser ignoriert.

thorny dragon ark scorched earth

Tipps zum Zähmen

Wer sich so ein Nadelkissen zähmen will, sollte Zeit einplanen. Natürlich dauert es nicht so lang, wie beim Rock Elemental, aber Kibble ist empfehlenswert, da ein Level 150 Thorny Dragon mit rohem Fleisch 15 Stunden dauert. Mit Premiumfleisch, welches euch in der Wüste aber in zwei bis vier Minuten vergammelt, braucht man trotzdem noch sechs Stunden. Mit Kibble dauert es auch noch gute drei Stunden und man benötigt mindestens 64 Stück. Auch schläft der Kleine nicht sehr lang, denn nach 39 Minuten wacht er schon wieder auf. Also sollte man immer genug Narcotics in der Rückhand haben, empfohlen sind um die 800 Stück, wenn man Kibble und Premiumfleisch kombiniert.

Das Kibble ist auch nicht schwer zu bekommen. Hierfür werden Eier vom Morellatops benötigt. Nicht wundern, denn im Spiel heißen diese Eier Camelsaurus-Ei. Low Level Tiere zähmt man sich in ungefähr einer Stunde und es gibt sie an jeder Ecke. So kann man sich schnell vier oder fünf weibliche und ein männliches Tier zähmen und hat neben den Eiern auch eine schöne Karawane.

Allgemeine Tipps

Es lohnt sich aber, die Zeit zu investieren und nach einem Thorny Dragon mit hohem Level Ausschau zu halten. Denn diese Tiere haben den Vorteil, dass Materialien nur die Hälfte wiegen. Dazu zählen Holz, Stein, Stroh und Fasern. So wiegen zum Beispiel 100 Steine nur 25kg. Noch dazu sammelt der Thorny Dragon extrem effizient Holz, jedoch nicht von Kaktusbäumen. Daher sollte man auch einige Punkte in das maximale Tragegewicht investieren. Sollte unterwegs dann mal was kaputt gehen, kein Problem, denn mit einem Sattel ist das Tier wie eine Schmiede. Füttert ihr ihm dazu noch Focal Chili kann so die Craftingzeit reduziert werden. Alles in allem ist er ein ziemlich nützlicher Supporter.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.