Agony-Kickstarter-FAQ

Deutsch English

Kaum ein anderes Spiel lässt die Herzen der Gore-Freunde unter den Horrorfans höher schlagen als PlayWays Agony. In einem Kickstarter-Update gehen die Entwickler auf einige Fragen der Community ein und sprechen über eine weitere Demo, das Releasedatum, Zensur und mögliche DLCs.

Folgt eine weitere Demo und wann ist Release?

Nachdem PlayWay ihr Agony: Official Demon Gameplay Video veröffentlicht haben, stellen sich viele Spieler die Frage, ob die gezeigten Szenen in einer zweiten spielbaren Demo auftauchen werden. Die Antwort ist nein; das Dämonen-Gameplay ist dem finalen Spiel vorbehalten.

Eine zweite Demo wird es dennoch geben, die abermals im Gebiet der ersten Version spielt. Geänderte Gameplay-Mechaniken, weiterer Content und neue Dinge zum Entdecken sind der Grund für eine weitere Demo vor dem eigentlichen Release. Wann das sein wird, erfahren wir zu einem späteren Zeitpunkt.

Agony Boss
Seid ihr bereit für Agony?

Ursprünglich strebte der Entwickler den Mai 2017 als VÖ-Termin an. Nun wird lediglich das zweite Quartal 2017 genannt – genaue Pläne gibt es noch nicht. Der Release hängt auch stark von Sony und Microsoft ab, zumal die Konzerne das Spiel erst einmal für die Konsolen freigeben müssen.

Die Frage nach der Zensur

Agony schreit geradezu nach einer Zensur. Die äußerst makaberen Szenen, die nichts für schwache Mägen sein dürften, geben Anlass zur Sorge. Die Entwickler geben aber ein vorerst beruhigendes Statement ab: Alle bisher gezeigten Szenen sind bereits einer leichten Zensur zum Opfer gefallen und wurden seitens Sony, Microsoft und Steam akzeptiert. Weitere Maßnahmen durch die Entwickler sind demnach nicht zu erwarten – wir werden bedingt also genau das bekommen, was bis dato zu sehen war.

Bedingt? Nun, ein Bann durch die USK in Deutschland ist leider nicht gänzlich ausgeschlossen. Hier möchten die Entwickler dann eine goldene Mitte finden, sodass ihr Spiel auch hierzulande erscheinen kann.

Jetzt schon DLCs?

Obwohl das Spiel noch gar nicht veröffentlicht wurde, tauchen bereits Fragen nach künftigen Updates oder DLCs auf. Und ja, die Entwickler haben bereits Ideen, wie sie ihr Universum nach dem Release in Form von DLCs ausbauen könnten. Diese eventuellen DLCs hängen aber ganz davon ab, wie gut Agony bei den Fans ankommt, wie sehr sie eine Fortsetzung wünschen und wie es finanziell um PlayWay bestellt sein wird. Die Pläne mögen also grob vorhanden sein, doch deren Ausführung steht noch in den Sternen.

Ad
Ad
QuelleAgony via Kickstarter
Vorheriger ArtikelConan Exiles – So baut und benutzt ihr das Trebuchet
Nächster ArtikelConan Exiles – Patchnotes vom 30. März 2017! Vom Trebuchet bis zu den Exploit-Jägern
Sascha leitet das Survival- und Horror-Newsmagazin Survivethis.news seit der Gründung im Jahre 2014. Neben dem Schreiben von Artikeln ist er für so ziemlich alles irgendwie zuständig. In seiner Freizeit zockt er gerne am PC, fährt Motorrad oder schaut Filme und Animes.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.